Auf Zur Traumküche Kollektive Badische Zeitung

halle innenarchitektur Auf Zur Traumküche Kollektive Badische Zeitung

halle innenarchitektur Auf Zur Traumküche Kollektive Badische Zeitung

Fabelhafte alte küche neue fronten alte kche wie neu kollektive badische zeitung
Foto veranstalter
Foto veranstalter modernisiert aus einer in die jahre g n eine moderne hochglanzküche werden
Foto veranstalter aufgemöbelt ansichten einer küche bev die firma axmann hand angelegt
Der neue schulungsraum foto monika weber
Auf zur traumküche kollektive badische zeitung
Alte küche wie neu kollektive badische zeitung
Foto wendel dunkle nano oberflächen und frische kr jubiläumsedition shadow line 50 jahre
Neue k che mit vorhandener k chenzeile kombiniert
Das frisch renovierte dorfgasthaus in göschweiler foto brotschrift kreationen aus der küche foto agentur brotschrift
Kiga st josef herbolzheim foto gerda oswald
Das restaurant im jugendstilgebäude hat ein heimeliges ambiente foto susanne müller
25 k che neue fronten selber machen bilder die 48 stunden kuchen
Charmant
Faszinierend alte k che neue fronten kuchen kuchen kchen tren
Alte küche fotos bilder auf fotocommunity
Der zweite fluchtweg ein neues treppenhaus foto lisa blitz
Das neu gebaute feuerwehrhaus an pfaffenweilers ortseingang foto gemeinde
Küche renovieren fronten küche renovieren fronten logisting com varie forme di mobili
Foto ust freuen sich auf die besucher am samsta i und geschäftsführer jochemmüller

Mehrere Leichtverletzte nach Kollision von Tram und Schwerlaster

Damit Sie Artikel auf badische-zeitung.de kommentieren können, müssen Sie sich bitte einmalig bei “Meine BZ” registrieren. Bitte beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Unerträgliche Details eines Kindesmissbrauchs: Angeklagter Christian L. gesteht Vielzahl von Taten

Vor seiner Ausbildung zum Systemgastronomen hat Kevin Baltrocco in einer Bar gejobbt. Foto: Christoph Schmidt (dpa)

Hotel am Klostergarten in Sulzburg hat eröffnet / Aufwändige Sanierung des historischen Ernst-Leitz-Hauses. Von Volker Münch

Drei Erdmännchen-Babys, eine Frage, hunderte Vorschläge. Besonders beliebt: Tick, Trick und Track.

Am ersten Prozesstag gegen die Hauptangeklagten im Staufener Missbrauchsfall hat Christian L. ausgesagt und ein Teilgeständnis abgelegt. Seine Lebensgefährtin und Mutter eines der Opfer, Berrin … Von Carolin Buchheim

Knallige Farben, ansprechendes Design, moderne Technik, die Küche von heute verspricht Lebensgefühl. Foto: clk

Kevin Baltrocco steht gerne hinter der Theke. Schon nach dem Abitur hat der heute 24-Jährige in einer Bar gejobbt – aber die Arbeitszeiten fand er nicht optimal. “Als ich nach einem Ausbildungsplatz gesucht habe, bin ich auf die Systemgastronomie gestoßen”, sagt er.

Bei Vapiano, einer Kette, in der italienisch gekocht wird, hat er schließlich begonnen. Nicht nur um das Zubereiten der Speisen muss er sich kümmern, es geht auch viel um Organisation und Abläufe, sagt sein Ausbilder Tom Lichtenstein.

“Schon in der Ausbildung werden die angehenden Systemgastronomen an die Managementebene herangebracht”, erklärt er. Damit soll vor allem das Verantwortungsbewusstsein geschult werden. Auch bei McDonald’s, dem größten Arbeitgeber für Systemgastronomen, geht es nicht nur ums Burgerbraten: “Die Ausbildung zum Fachmann für Systemgastronomie (Fasy) ist eine kaufmännische mit teilweise gastronomischen Lerninhalten”, sagt Tanja Hoffmann-Bucci, Ausbilderin bei der Fast-Food-Kette in Deutschland.

Um betriebswirtschaftliche Zusammenhänge im Restaurant geht es ebenso wie um die Bereiche Mitarbeiterführung und Marketing. “Systemgastronomen sind außerdem Spezialisten für eine gleichbleibende Qualität im Restaurant”, sagt sie.

Durchlaufen haben sollte man jede Station, um neue Mitarbeiter einlernen zu können oder einzuspringen, wenn Löcher im Dienstplan auftreten. Doch nicht nur die Burger-Ketten und Vapiano beschäftigen Systemgastronomen, sondern auch Unternehmen wie Nordsee, Block House oder Maredo.

Zunehmend werden die Fachleute auch von anderen Unternehmen gesucht, die langsam in die Systemgastronomie einsteigen, sagt Christoph Schink, Jugendsekretär bei der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten.

Bäckereien gehören dazu, die inzwischen häufig auch einen kleinen Mittagstisch anbieten. Und der muss von gleichbleibender Qualität sein und in jeder Filiale der Norm entsprechen. Ausgebildet wird in diesem Beruf seit knapp 20 Jahren.

“Er war notwendig geworden, um auf die Anforderungen in der Systemgastronomie zu reagieren”, sagt Alexander Spickenreuther, Sprecher des Bundesverbandes der Systemgastronomie. Die komplette Kette der Zutaten und der Zubereitung liegt in der Hand der Fachleute: Sie organisieren Lieferung und Lagerung der Produkte und die Zubereitung der Speisen.

“Dabei müssen wir uns natürlich an die Qualitätsstandards und die Vorschriften zur Hygiene halten”, sagt Baltrocco. Geplant werden auch die Schichten und die Abläufe. Der eigentliche Job der Fachleute für Systemgastronomie ist somit nicht mehr hinter der Theke, sondern eher im Büro und in der Verwaltung.

Mittlere Reife oder Abitur erwarten die meisten ausbildenden Betriebe von ihren Bewerbern. Zwar schaut man auf die Mathenote, sagt Lichtenstein, doch wichtig ist etwas anderes: “Die Arbeit mit Menschen und die Personalführung, dazu kaufmännisches Denken und Organisieren.

” Denn: “Die Systemgastronomie ist so komplex, dass alles nur funktionieren kann, wenn ein Rädchen ins andere greift.”Darum lässt er die Bewerber erzählen, wie sie einen Abend organisieren, bei dem sie mit Freunden kochen: “Planen, einkaufen, schnipseln, kochen und am Ende wieder aufräumen – das ist nicht anders als bei uns im Restaurant auch.

” Und zwar auf der ganzen Welt. Vapiano ist mit rund 90 Restaurants in Deutschland vertreten und insgesamt in 32 Ländern weltweit.”Unsere Kunden wollen, dass sie überall auf der Welt die gleichen Gerichte im gleichen Ambiente bekommen”, sagt Lichtenstein.

Das bedarf genauer Vorgaben für die einzelnen Restaurants, die von dem Unternehmen selbst, einem Joint Venture oder als Franchise-Betrieb geführt werden. Und dafür sind auch die Auszubildenden zuständig, die zunächst von der Produktion der Pasta- und Pizzateige bis hin zur Café-Bar überall eingesetzt werden.

In der Berufsschule und im Betrieb kommen dann das kaufmännische Wissen und der theoretische Hintergrund dazu.”Die jungen Leute müssen in der Ausbildung sehr viele verschiedene Bereiche durchlaufen – egal, bei welchem Arbeitgeber”, sagt Schink.

Auch er betont, dass es dabei weniger auf Schulnoten als vielmehr auf die “Lust auf Menschen” ankommt. Denn die Systemgastronomen müssen nicht nur mit den Mitarbeitern und Vorgesetzten gut auskommen, sondern auch mit den Gästen.

Kevin Baltrocco steht noch immer gerne hinter der Bartheke. Doch er hat während seiner Ausbildung schon eine neue Leidenschaft gefunden: die Qualitätssicherung. In diesem Bereich hat er bereits in der Zentrale des Unternehmens gearbeitet, und in diese Richtung will er gehen, wenn er seinen Abschluss gemacht haben wird.

Das Hotel am Klostergarten in Sulzburg hat eröffnet / Aufwändige Sanierung des historischen Ernst-Leitz-Hauses. Von Volker Münch

Wir setzen auf unserer Website Cookies und andere Technologien ein, um Ihnen den vollen Funktionsumfang unseres Angebotes anzubieten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Schließen

Zurück Formular zurücksetzen Weiter Sie sind bereits registriert? Anmelden Sie möchten unbegrenzt alle BZ-Inhalte lesen? Abonnieren

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Bitte verwenden Sie einen dieser aktuellen Browser FireFox, Chrome, Internet Explorer.

Dass Pizza und Burger in Restaurantketten überall auf der Erde gleich aussehen, ist kein Zufall. Die Vorgaben sind genau. Und damit die Abläufe möglichst effizient sind, bilden viele Betriebe Systemgastronomen aus.

23-Jähriger sitzt nach Vergewaltigung im Freiburger Colombipark in U-Haft

100 Konzerte auf 17 Plätzen: “Freiburg stimmt ein” ist mit Abstand das größte Open Air der Stadt.

10 Artikel pro Monat kostenlos BZ Plus-Artikel lesen Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten Verwurzelt in der Region.

Kritisch. Unabhängig. Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

Auf der Habsburgerstraße stadtauswärts hat ein Schwerlaster eine Tram gerammt. Nach Polizeiangaben gab es mehrere Verletzte. Der Straßenbahnverkehr Richtung Zähringen war am Mittag unterbrochen. Von BZ, Fabian Vögtle

Sieben Wohnungen neue Wohnungen / Charakteristik von Einfamilienhäusern. Von Heidemarie Wussler 1

Für die einen ist sie Rückzugsort, für die anderen Treffpunkt oder Herz des Haushalts: die Küche. Und weil die perfekte Küche eine individuelle Sache ist, haben Beratung und Service einen besonderen Stellenwert.

Grimm Küchen gestaltet und plant seit mehr als 35 Jahren Küchen nach den persönlichen Vorgaben und …

Marie-Curie-Straße 1; 79100 Freiburg Tel. 0761/4014448; raumwandlerei.de

Systemgastronomen müssen auch Zahlen mögen / Die meisten Betriebe verlangen Realschulabschluss oder Abitur.

Kein Küchenstudio im üblichen Sinn, vielmehr eine Mischung aus Küchenatelier und Architektur- oder Planungsbüro erwartet Besucher der Raumwandlerei, die sich in der Marie-Curie-Straße 1 im Stadtteil Vauban im Werkatelierhaus Villaban befindet.

Und noch etwas ist anders: Es gibt keine festen Öffnungszeiten. Termine werden individuell vereinbart, telefonisch oder per E-Mail. “Wir sind kein Küchenstudio, wie man es sonst kennt”, sagt auch Architekt Stephan Kolberg, das Gesicht hinter der Raumwandlerei.

Denn der Konzeptgedanke ist ungewöhnlich: “Man läuft nicht durch eine anonyme Ausstellung und schaut Dinge an, die im Studio schön aussehen, aber zu Hause doch anders wären. Ein Modell kann dabei manchmal hinderlich sein.

“Kolberg hat sich bereits mehr als fünfzehn Jahre mit dem Thema Küche beschäftigt und im Rahmen seiner planerischen Tätigkeit auch verschiedene Küchenstudios mit aufgebaut und betrieben. “Seit einigen Jahren mache ich das bewusst in einer Art und Weise, die für den Kunden und Benutzer eine sehr viel intimere, individuellere Atmosphäre bietet, indem man eben nicht in Küchenstudios unterwegs ist, sondern von diesem Atelier aus in Ruhe begleitet wird”, sagt Kolberg.

Im Atelier gibt es eine Schauküche, an der technische Gerätschaften gezeigt werden können, und es sind alle Materialien, Oberflächen, Farben und Muster für den Vergleichs- und Auswahlprozess vorhanden.

Den Schwerpunkt legt Kolberg auf die persönliche Beratung. Im Gespräch klärt er grundlegende Eckdaten wie die Vorlieben, Wünsche, Lebensgewohnheiten und Kochzusammenhänge des Kunden. Die Planung läuft dann digital, wird per 3-D-Präsentation fotorealistisch visualisiert.

Als großes Plus seines Konzepts sieht Kolberg den individuelleren Service: Durch die fehlenden klassischen Öffnungszeiten können Baustellentermine, Besuche bei Kunden zuhause und Beratungsgespräche ungestört stattfinden.

Er sieht daher in seinem Konzept ein zukunftsorientiertes: Er steht Kunden vom ersten Handschlag an bis zur Fertigstellung einer Küche zur Verfügung und koordiniert die nötigen Maßnahmen. Ein komplettes Handwerkernetzwerk unterstützt ihn bei der Umsetzung der jeweils anstehenden Arbeiten.

“Das Wichtigste ist mir am Ende immer, dass mich meine Kunden gerne weiterempfehlen”, sagt Kolberg.

Eine 25-Jährige soll am frühen Samstagmorgen im Freiburger Colombipark vergewaltigt worden sein. Als mutmaßlichen Täter nahm die Polizei einen 23-Jährigen fest. Nun sitzt er in U-Haft. Von BZ-Redaktion

Jörg Kachelmann sagt, Freiburg sei nicht die wärmste Stadt Deutschlands. Zeit für ein Interview.

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen – inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Auf Zur Traumküche Kollektive Badische Zeitung