Badezimmer Neu Machen

halle innenarchitektur Badezimmer Neu Machen

halle innenarchitektur Badezimmer Neu Machen

Badezimmer ausbau beautiful badezimmer neu machen 100 images badezimmer neu fliesen high resolution wallpaper pictures
Badezimmer design beste badezimmer decke neu machen fabelhaft badezimmer neu machen preis ideen
Badezimmer neu machen luxury kleine bäder gestalten tipps tricks fürs kleine bad bauende
Das bad wird zur persönlichen oase
665 · vorheriges · nächstes beeindruckende ideen badezimmer neu machen
Badezimmer neu machen bad renovieren kosten superb badezimmer neu machen badezimmer selber neu machen
Badezimmer design spannend badezimmer neu machen kosten fabelhaft badezimmer neu machen preis ideen
Badezimmer neu editoralia neue ideen badezimmer neu machen
Vorher ein wenig geräumiges 50er jahre bad trotz weißer fliesen foto ian georg strohbrücker
Medium size of badezimmerbadezimmer neu machen badezimmermöbel für kleine badezimmer kleines bad einrichtung dusch
Badezimmer neu machen kosten badezimmer neu machen lassen bad badezimmer for badezimmer neu kosten kosten badezimmer
Badezimmerbadezimmer badewanne kleines schmales bad badezimmer neu machen bad auf kleinstem raum bad dusche
Badezimmer neu machen lovely ralph zimmermann high definition wallpaper photos
Badezimmer neu bad neu gestalten stunning gestalten moderne badezimmer neu ideen badezimmer neu machen kosten
Kleines bad einrichten 51 ideen für gestaltung mit dusche
Badezimmer neu machen beautiful badezimmer neu machen
Köstlich badezimmer neu machen gestalten sanieren regarding cool
Einrichtungsideen badezimmer beautiful badezimmer neu machen schön kleines bad neu gestalten excellent high resolution wallpaper photographs
Best badezimmer neu machen lassen kosten besten badezimmer neu von rot badezimmer design with badezimmer neu kosten
Badezimmer neu machen

Ein bunter Anstrich oder Verzierungen für Wände und Badmöbel, Accessoires wie Körbe oder Wandhaken in auffälligen Formen und Farben, ein beleuchteter Spiegel, Wandtattoos oder Bilder – manchmal reichen Kleinigkeiten, um dem alten Badezimmer ein neues Gesicht zu geben.

Technik clever versteckt: Sanitärmodule erleichtern den Austausch von Handwaschbecken oder WC. Foto: tdx/Geberit

Toll! Und was kosten die Teile? Armaturen: Grohe “Eurosmart”

Vermeiden Sie daher, Dinge fürs Bad zu kaufen, die gerade “in” sind, sondern halten Sie Ausschau nach zeitlos schönen Modellen, auch wenn es diese schon eine Weile gibt.

Gut, die Profiarbeiten sind verteilt, jetzt geht es an die niederen Tätigkeiten.

Und noch etwas: Kaufen Sie niemals Badeinrichtung, bloß weil Sie günstig ist. Finden Sie lieber heraus, was gut ist und Ihnen gefällt und kaufen Sie diese Teile dann zum günstigsten Preis. So haben Sie wirklich gespart und nicht nur billig eingekauft.

Hansgrohe zum Beispiel hat mit seiner Designmarke Axor wirklich stylische Armaturen und Badkeramik im Angebot – diese haben aber auch ihren Preis.

Bei beiden Varianten sollten Heimwerker eine Revisionsöffnung sowie die Fliesenhöhe einplanen.

Bei der Montage können geübte Heimwerker vieles selbst übernehmen und so die Kosten deutlich reduzieren. Bei der Installation selbst ist es am günstigsten, wenn Sanierer einfach die vorhandenen Anschlüsse und Leitungsführungen beibehalten, um die Sanitärkeramik anzuschließen.

Imprägnierte Gipskartonplatten sind das Mittel der Wahl, um ein Badezimmer zur individuellen Wohlfühlzone auszubauen. Bei der Verarbeitung gibt es ein paar Dinge zu beachten.   weiterlesen

Alle ProspekteBäder und ArmaturenFenster und RolllädenGaragen und CarportsHeizung und KlimaanlagenInnenausstattungKamine und ÖfenSolaranlagen und PhotovoltaikSonnenschutzTreppen

Bundesland wählenBaden-WürttembergBayernBerlinBrandenburgBremenHamburgHessenMecklenburg VorpommernNiedersachsenNordrhein-WestfalenRheinland-PfalzSaarlandSachsenSachsen-AnhaltSchleswig HolsteinThüringen

Der Rest ist Wand. Und eine große Kostenersparnis, da viel weniger Fliesen gebraucht werden.

Sofern es keine Zentralheizung mit Warmwassererwärmung gibt, muss das Duschwasser entweder im Durchlauferhitzer oder im Wasserboiler erhitzt werden. Beide Systeme haben Vor- und Nachteile. Eine Entscheidungshilfe.   weiterlesen

Für eine umfassende Badmodernisierung, mit Austausch von Wanne, WC, Waschbecken, Heizkörpern, Beleuchtung und Spiegel muss beim kleinen Badezimmer bereits mit viel Eigenleistung mit Kosten ab 10.000 Euro gerechnet werden. Teurer wird es, wenn bauliche Maßnahmen nötig sind, wie zum Beispiel wenn mit Feuchtraumplatten neue Wände gezogen werden sollen, oder es neue Anschlüsse und Leitungen braucht.

Wer renoviert und modernisiert, kann sich ein Teil seiner Kosten für die Handwerker von der Steuer zurückholen.

Bei der Verlegung des Bodens können Heimwerker je nach Geschick gut und gerne mit anpacken. Fliesenlegen beispielsweise gilt zwar als Königsdisziplin unter Heimwerkern, wer es sich aber selbst zutraut kann viel Geld sparen.

Bei allen Sanitärobjekten gilt: Wer sparen möchte, sollte vorhandene Anschlüsse nutzen und sich für weiße Sanitärkeramik entscheiden.

Wenn bereits behinderte oder pflegebedürftige Personen im Haushalt leben, gibt es auch von den Kranken- oder Pflegekassen Unterstützung für Umbaumaßnahmen, Einbau von Sitzen und Haltegriffen oder Ähnliches.

Diese werden nämlich nicht mehr zwingend flächendeckend im ganzen Bad, sondern nur noch in den wichtigsten Bereichen verlegt.

Vorher: Ein wenig geräumiges 50er-Jahre Bad. Trotz weißer Fliesen. Foto: Ian Georg Strohbrücker, Bette/LBG Nachher: Modern und geräumig präsentiert sich das komplett entkernte Badezimmer nun mit einer Stahl/Email-Duschfläche.

Foto: Ian Georg Strohbrücker, Bette/LBG

Soll ein Wannenträger verbaut werden, wird dieser ausgerichtet und mit einer dünnen Kleberschicht auf dem Boden fixiert. Ist der Kleber getrocknet, wird die Wanne mit den vormontierten Anschlüssen eingesetzt und angeschlossen.

Bei Wannen mit Wannenfüßen werden die Füße mit dem Boden verschraubt.

Klingt auf den ersten Blick nicht schlüssig – doch gute Profis:

Moderne Einhebelmischbatterien sind komfortabel zu bedienen und oft mit Energiesparfunktionen ausgestattet. Foto: Ideal Standard Wellnessarmaturen wie die großflächigen Regenschauerduschen liegen im Trend. Foto: Ideal Standard

Das Bad muss in Ihrem eigenen Haus oder in Ihrer (Ferien-)Wohnung liegenSie müsen die Rechnung per Überweisung zahlenDie Höchstgrenze für die absetzbaren Kosten liegt bei 6000 EuroAbsetzen können Sie Lohn- und Fahrtkosten sowie GebrauchsmaterialMaterialien, wie Fliesen, Tapeten oder Farben lassen sich nicht absetzen

Welche Alternativen es für geflieste Badwände gibt? 4 Ideen – hier

Moderne, großformatige Fliesen lassen das Badezimmer größer erscheinen. Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS), Glamue Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS), Glamue Geschickte Heimwerker können bei der Badezimmerrenovierung das Fliesenlegen selber übernehmen.

Foto: Hornbach

Fünf Tipps wie Heimwerker kleinere Schäden im Badezimmer schnell und einfach selbst ausbessern.

Sprechen Sie am besten direkt mit Ihrer Handwerksfirma darüber – gut gebuchte Betriebe freuen sich sogar über solche Eigeninitiativen, da bei ihnen so Zeit frei wird für andere Projekte.

Wer weniger ausgeben will, ohne Qualität einzubüßen, schaut am besten, ob sich nicht von der gleichen Marke auch schlichtere Modelle finden lassen.

Minus Wasser, plus Komfort Foto: Hansgrohe “Rainmaker Select Ecosmart”

Unser Spartipp Nr. 10: Schauen Sie bei allen wichtigen Dingen im Bad nicht nur auf den Preis, sondern auf die Qualität.

Handwerker von der Steuer absetzen Foto: Marius Graf / fotolia.de

Tipp: Profis haben das im Gefühl und ziehen mit dem Finger ab, für Heimwerker bietet sich ein Fugen-Abzieher für kleines Geld an. Damit werden auch die Fugen bei der Badrenovierung in Eigenregie schön gleichmäßig.

Badeinrichtung ist in Onlineshops (wie Emero) oft wesentlich günstiger als beim Sanitärfachmann. Unser Tipp lautet daher: Schauen sie, was sich in punkto Badausstattung online sparen lässt.

Die Elektroinstallation eines Hauses sollte gut geplant und vorbereitet werden. Sonst ist das Haus fertig und die Bewohner stellen fest, dass wichtige Schalter fehlen, Lampenanschlüsse überflüssig sind oder die Steckdosen nicht ausreichen.   weiterlesen

Häufige Schönheitsprobleme im Bad sind kleine Schadstellen an der Badkeramik und vom Schimmel befallene Fugen. Beides lässt sich leicht selbst ausbessern. Für die Schadstellen gibt es spezielle Reparatursets in den gängigen Sanitärfarben, die mit etwas Sorgfalt verarbeitet, schnell und preisgünstig Abhilfe schaffen. Schimmlige Silikonfugen müssen sorgfältig ausgekratzt werden. Danach gut trocknen lassen und mit einer für Nasszellen geeigneten Silikonmasse neu ausspritzen.

Und falls Sie befürchten, jemand könnte merken, dass Sie keine High-End-Designarmaturen haben, hier noch ein Geheimnis: Die meisten Menschen interessieren sich überhaupt nicht dafür, welche Einrichtung andere zuhause haben.

Entkernung und RohbauarbeitenElektroinstallationWasserinstallationHeizungsinstallationGestaltung von Boden und WändenSanitärinstallationenKosten einer Badsanierung

Lesetipp: Badmöbel – teuer oder billig? Worauf Sie beim Badmöbelkauf achten sollten – hier bei Emero Life!

Den Sonnenschutz selbst nähenDen Spiegelschrank anbringen Ein Bild malen oder fotografieren (9x Motivinspiration – hier)

Sind die Anschlüsse montiert, wird die Wanne aufgestellt. Dabei sollten zwischen Boden und Wannenunterseite mindestens 15 Zentimeter Platz bleiben, um den Siphon montieren zu können. Steht die Wanne, werden die Anschlüsse miteinander verbunden und die offenen Seiten mit Planblocksteinen zugemauert. Dabei auf Höhe des Siphons eine Putzöffnung lassen.

Altmodische Fliesen, abgewetzte Armaturen und gesprungene Sanitärkeramik: Irgendwann hat jedes Bad seine besten Zeiten hinter sich und die Eigentümer wünschen sich eine Badsanierung. Doch wer sein abgelebtes Badezimmer sanieren möchte, steht vor einer aufwändigen und kostspieligen Aufgabe. Geschickte Heimwerker können aber bei einigen Aufgaben Geld sparen.

Und wenn doch, dann können die wenigsten von ihnen tatsächlich eine edle Designarmatur von einer günstigen Markenarmatur unterscheiden …

Klären Sie auch, was die Dienstleistung ohne und mit Material kostet. Oftmals wird die Arbeitsleistung nämlich teurer, wenn kein Material mitgebracht wird – wägen Sie in einem solchen Fall unbedingt ab, welche Lösung günstiger und unaufwändiger ist.

SompexSteinbergStiebel EltronTeceTop LightTreosViegaVilleroy & BochVola

Alle Preise inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten* Unverbindliche Preisangabe der Hersteller ** Lieferung nur nach Deutschland, Niederlande, Belgien (jeweils Festland) sowie nach Österreich.

Vielleicht kommt ja auch ein ganz anderes Konzept infrage, zum Beispiel indem Sie eine Badewanne durch einen großen Duschbereich ersetzen?

Einbau einer bodengleichen Dusche – ein Projekt für geübte Heimwerker. Foto: Hornbach Bodenebene Duschen sind zwar nicht immer ganz barrierefrei, aber zumindest barrierearm. Foto: Hornbach

Für diejenigen, die die Kosten gering halten möchten bietet es sich dagegen an, selbst anzupacken, um ihr Traumbad zu gestalten. Eine Sanierung in Eigenregie erfordert zwar einiges an handwerklichem Geschick und Ahnung, kann aber viel Geld sparen. Von der Entkernung bis zur Montage der Sanitärkeramik – viele Aufgaben können Heimwerker selbst erledigen:

Zement-, Calciumsulfat- oder Gussasphaltestrich. Schwimmend oder im Verbund. Fließestrich oder als trockenes Fertigteil. Wenn es um Estrich geht, haben Bauherren und Sanierer viele Möglichkeiten. Hier gibt’s einen Überblick.   weiterlesen

Wasserinstallation und Überprüfen vorhandener Wasserleitungen

Was eine Badsanierung insgesamt kostet, kann man pauschal kaum festlegen. Die Höhe ist vor allem abhängig von der Eigenleistung, dem gewünschten Ausstattungsniveau, der Qualität der verwendeten Materialien und den beanspruchten Handwerkerleistungen. Grundsätzlich sollten Eigentümer jedoch auf ein Mindestmaß an Qualität achten – um nicht in wenigen Jahren erneut sanieren zu müssen. Inklusive Handwerkerarbeiten, Material und Sanitäreinrichtung sollten Eigentümer grundsätzlich aber mit etwa 2.000 Euro pro Quadratmeter rechnen.

Sie sehen: Ganz gleich, wie groß Ihr Budget ist – bei jeder Badmodernisierung lauert jede Menge Sparpotential.

Doch es gibt Möglichkeiten, ein Badezimmer nicht unnötig teuer werden zu lassen.

Gira bietet intelligente Funktionen und benutzerfreundliche Geräte, die das Wohnen komfortabler, sicherer und energieeffizienter macht.

Alte Wachtisch-, Dusch- und Badewannenarmaturen sind oft nicht nur unansehnlich und unpraktisch zu bedienen, sie verbrauchen häufig auch viel zu viel Wasser. Bei der Neuanschaffung sollte man daher auf Energiesparfunktionen wie zum Beispiel Durchflussbegrenzer achten.

Wer sich eine Renovierung nicht in Eigenregie zutraut, kann Fachleute beauftragen. Je nachdem was gemacht werden soll, brauchen Eigenheimbesitzer die Hilfe von Fliesenlegern, Elektrikern, Sanitärinstallateuren, Heizungsbauern oder Trockenbauern. Es gibt aber auch Sanitärfachmänner, die sich eigenständig um die Organisation der Handwerker kümmern.

Abwaschbar, strapazierfähig, hochglänzend. Wegen dieser Eigenschaften ist Latexfarbe als Alternative für Fliesen in Küche und Bad begehrt. Doch nicht immer ist Latexfarbe tatsächlich die beste Lösung. Und manchmal ist sie sogar schädlich.   weiterlesen

EMEROÜber unsAGBWiderrufsbelehrungDatenschutzImpressumAlt. StreitbeilegungElektroaltgeräteSitemap

Hier geht’s weiter: Badplanung für Anfänger – 6 Schritte zum neuen Bad Kaufratgeber Badewanne: So finden Sie die Richtige!

Denn diese sollte nicht nur in der Anschaffung günstig sein, sondern auch auf lange Sicht Strom und Wasser sparen – gar nicht erst verbrauchte Energie ist nämlich die günstigste.

Auch einige Wohnraumförderprogramme der Bundesländer sowie Kommunen unterstützen den barrierefreien Ausbau.

Eine Wanne aus Stahlemaille, die im modernisierten Altbaubad eine gute Figur macht. Foto: VDS, Bette

Etwas mehr muss man ausgeben, wenn das Bad nicht nur schöner werden soll, sondern auch einzelne Komponenten – wie Waschbecken, Badewanne oder Dusche – ausgetauscht werden sollen. Je nachdem, ob man die Basisausführung oder eine gehobene Variante wählt, bewegen sich die Kosten für solche Teilmodernisierungen im Bereich von einigen Hundert bis hin zu einigen Tausend Euro.

Erhalten Sie monatlich kostenlose Infos zu Neubau, Umbau oder Ausbau.

Wer seine Fliesen nicht nur lackieren oder überputzen möchte, sondern neu verfliesen will, braucht etwas mehr Erfahrung und Geschick. Beim Fliesen verlegen können geübte Heimwerker jedoch erheblich sparen, denn die Kosten für den Fliesenleger liegen je nach Fläche um die 40 bis 60 Euro pro Quadratmeter. Dabei unterschiedet sich das Verlegen von Wandfliesen  nur minimal vom Verlegen von Bodenfliesen . Rund um Dusche und Badewanne sollte der Fliesenboden speziell abgedichtet werden, schließlich sind Mörtelfugen selten vollständig wasserdicht. Als Sperrgrund eignen sich beispielsweise Kautschuk-Emulsionen, die einfach mit der Rolle aufgetragen werden.

KaldeweiKeucoKludiKoh-I-NoorKoralleKWCLaufenMepaNewformNicol

Die richtige Heizung installieren: platzsparend und leistungsstark

Ist die Planung abgeschlossen, kann die Sanierung im heimischen Badezimmer beginnen. Dafür muss zunächst die alte Sanitärkeramik ausgerissen und die Fliesen abgeklopft werden. Wer Geld sparen möchte, kann die Entkernung selbst übernehmen. Geübte Heimwerker können im Anschluss außerdem noch viele Rohbauarbeiten in Eigenregie durchführen. Dazu gehören beispielsweise das Abschleifen von Fliesen-Kleberesten, das Verschließen von Löchern im Altestrich, die Verkleidung von Wänden und der Decke oder gar das Verlegen von neuem Estrich. Im nächsten Arbeitsschritt können Heimwerker ebenso Abwasserrohre verlegen sowie die Vorwandinstallation für die Toilette anbringen.

Dusche, WC, Waschbecken und Badewanne sind ständig in Gebrauch. Benötigt das Bad neue Sanitärinstallationen, kann man diese mit etwas Geschick und Know-How auch selbst anbringen.   weiterlesen

Leider sind solche Badvergrößerungen so ziemlich das Teuerste, was Sie machen können. Abgesehen von den Kosten, die Ihnen bei der Einrichtung des neuen, größeren Badezimmers später noch entstehen.

Tapeten oder Fliesen von den Wänden lösen zum Beispiel, aber auch alte Keramikteile entfernen und entsorgen. Wichtig: Anschlüsse und Leitungen, die noch gebraucht werden, nicht beschädigen.

Bummeln Sie also nach Herzenslust durch die Baumärkte, klicken Sie sich durch Onlineshops, besuchen Sie Badausstellungen – und entwickeln Sie ein Gefühl dafür, was es an Badausstattung gibt und was die einzelnen Teile kosten.

Wenn Ihre Armatur noch in 5 oder 10 Jahren dicht ist, Ihre Duschtüren einwandfrei schließen und die Badewanne noch so schön ist wie am ersten Tag – dann haben Sie wirklich was gespart.

Tipp! Holen Sie immer mehrere Angebote ein. So gehen Sie sicher, den richtigen Partner für Ihr Vorhaben zu finden.

Wir klingen wie Ihre Mutter? Dann wird sie wohl recht haben.

Gut, nicht jeder kann sein Bad selbst modernisieren.Aber vielleicht gibt es das ein oder andere Talent, das Sie oder Ihre Familie einbringen können, um Geld zu sparen, zum Beispiel

Wasserrohre sind nichts, woran sich ein unerfahrener Heimwerker einfach so wagen würde. Zu groß erscheint das Risiko eines Wasserschadens. Doch mit einer Portion handwerklichem Geschick und einer guten Anleitung ist das kein Problem.   weiterlesen

Geld sparen, indem man es für einen Badplaner ausgibt? Oder teure Handwerker anrücken lässt?

Doch nicht nur durch eigenen Arbeitseinsatz lässt sich sparen, Putz ist günstiger als Fliesen – und noch dazu moderner. Auf unnötige (Wand-)Fliesen also verzichten und stattdessen Wände verputzen.

Ein Parkettboden verleiht dem Badezimmer einen natürlichen Look: Egal, ob als Wand- oder Bodenbelag – auf die richtige Holzwahl und eine sorgfältige Ausführung sollte man immer achten.   weiterlesen

Bevor Sie Dinge neu kaufen, schauen Sie, ob sich nicht das ein oder andere Teil aus Ihrem Zuhause im neuen Badezimmer noch verwenden lässt.

In allen drei Entwürfen wurde die kombinierte Dusch- und Badewanne unter dem Fenster quergestellt.

In dieser Variante ist das Bad sehr offen gestaltet. Eine Glasabtrennung schützt den Waschtisch vor Wasserspritzern, Bambusstäbe trennen optisch den WC-Bereich ab. Grafik: VDS

Wer in seinem Badezimmer leider kein Fenster hat, muss sich Gedanken um die Belüftung machen. Und sich zwischen einigen Möglichkeiten entscheiden.   weiterlesen

Auch ohne Handwerkskenntnis lässt sich beispielsweise der Brausekopf samt Schlauch austauschen. Zu den beliebten Extras zählen dabei Wellnessduschköpfe, zum Beispiel mit Regenschauer-, Massage- oder Dampffunktion.

Nasszelle oder Wohlfühlbad? Schon der Fliesenbelag an Wand und Boden prägt den Charakter des Badezimmers entscheidend. Nüchterne Kachelung im Stil von Schwimmbad-Duschräumen ist heute ebenso wenig gefragt wie kleinteilig gemusterte Fliesenformate in beige-braun aus den 1970er-Jahren.

Elegantes Design und edle Materialien: Badezimmermodernisierung der gehobenen Preisklasse. Foto: Ideal Standard

Und auf die Idee, bei der Badrenovierung Wände einzureißen oder das neue Bad in einen anderen Raum zu verlegen.

Dabei wird vor dem Aufstellen die Ablaufgarnitur montiert. Heimwerker sollten darauf achten, dass sowohl Überlauf als auch Ablauf absolut dicht sind. Wer sich unsicher ist, überlässt besser dem geübten Installateur die Arbeit.

Selbst sehr kleine Bäder kosten bei der Badrenovierung schnell mehr als 10.000 oder 15.000 Euro.

Linktipp: “So setzen Sie den Handwerker von der Steuer ab” auf Finanztip.de

Armaturen Badaccessoires Badeinrichtung Badewanne Badgestaltung Badideen Badmöbel Badplanung Badreinigung Badrenovierung Bilder Dachschräge Dekoration Dusche Duschwanne Farben Fliesen Flur Gäste-WC Heizgerät Kinder Kleine Bäder Kleine Räume Kücheneinrichtung Licht Ordnung Pflanzen Raumklima Raumplanung Schlafzimmer sparen Spiegel Spiegelschrank Spülbecken Stauraum Tipps Urinal Wandgestaltung Waschbecken WC Wellness Wohnzimmer

Der Schlüssel zum intelligenten Wohnen von Morgen. Gleich integriert oder nachträglich in Fenster und Türen eingebaut, verschafft Ihnen die Funk Alarmanlage EiMSIG ǀ Haus Display® einen Überblick über Ihr Haus.

Dusche, Wanne – oder beides? 6 Fragen bevor Sie kaufenBodengleiche Dusche – Fliesen oder Wanne?

Bad renovieren: Sanitärkeramik in grün und braun war gestern

Ebenso alte Stühle oder Schränke, sofern sie entsprechend gegen Feuchtigkeit behandelt sind.

Es geht auch ohne Handwerker. Einige der am häufigsten auftretenden Abnutzungsschäden im Bad kann man ohne weiteres selbst ausbessern – wenn man weiß, wie es geht.   weiterlesen

Auch eine in die Jahre gekommene Toilettenschüssel können Heimwerker in Eigenregie austauschen. Wer seine handwerklichen Fähigkeiten dabei jedoch überschätzt und Anschlüsse nicht dicht bekommt, zahlt langfristig drauf. Im Zweifel also lieber den Profi ans Werk lassen.

Auch im kleinen Badezimmer lässt sich Stauraum clever nutzen. In einem Schubladenteiler hat alles seinen Platz. Fotos: Inter IKEA Systems B.V. 2015

Die Gestaltung von Wand und Boden ist eine klassische Heimwerkertätigkeit. Wer etwas Erfahrung hat, kann sogar Estrich verlegen, Wände einziehen oder Dämmung anbringen. Einfacher ist es, Laminat zu verlegen, Wände zu streichen oder zu tapezieren.  weiterlesen

Eine Vorwandinstallation im WC wirkt modern und versteckt Rohre und Spülkasten. Mit etwas Geschick können die handwerklichen Arbeiten selbst durchgeführt werden.   weiterlesen

Nicht in jedem Fall muss das Bad gleich neu verfliest werden.

Seien Sie daher offen für Neues und schauen sich ganz in Ruhe um: Gibt es Produkt X vielleicht günstiger in einer anderen Form oder einer anderen Farbe?

Die Sanitärkeramik auszutauschen erfordert umfassendere Badrenovierungsarbeiten. Nicht nur dass die alten Schüsseln abmontiert werden, meist gehen dabei auch ein paar Fliesen zu Bruch. Wer gar die alte Badewanne gegen eine moderne bodengleiche Dusche tauschen möchte, kann sein Badezimmer während des Umbaus erst einmal nicht mehr nutzen. Um die Badsanierung zu beschleunigen, sollten Profis ans Werk – und die einzelnen Gewerke zeitlich aufeinander abgestimmt werden.

Trusted Shops Kundenbewertung: SEHR GUT 4.85 / 5.00 Käuferschutz bis 20.000 € je Kauf!

Lesetipp: 5 Dinge, an denen Sie bei der Badrenovierung nicht sparen sollten

Badewannen oder Duschtassen aus Stahl müssen vom Elektriker geerdet werden.

Eine funktionierende Wasserversorgung ist grundlegend für jeden Haushalt. Darauf sollten Sie bei Wasserleitungen achten, so halten Sie sie in Schuss.  weiterlesen

Für die bodengleiche Dusche muss der Abfluss für gewöhnlich direkt im Boden liegen oder von der Wand her an die entsprechende Stelle geführt werden. Ein deutlicher Mehraufwand, der im besten Fall stets vom Fachmann ausgeführt wird.

Hat seinen Preis: Edles Design. Armatur: Hansgrohe “Axor Starck Organic”

Wer seine alte Duschwanne nur austauschen und nicht zugleich auf eine bodenebene Dusche umrüsten möchte, sollte auf eine Duschwanne mit höhenverstellbaren Wannenfüßen zurückgreifen.

Um einen alten Heizkörper zu entfernen und einen neuen Heizkörper einzubauen, muss nicht unbedingt der Heizungsmonteur kommen. In diesen acht Schritten schaffen das geübte Heimwerker ganz gut auf eigene Faust.   weiterlesen

Rosa Fliesen, grüne Sanitärkeramik und alles ziemlich abgenutzt – ein zehn oder gar zwanzig Jahre altes Badezimmer erfüllt zwar noch seinen Zweck, aktuellen Ansprüchen an Design und Komfort wird es aber kaum mehr gerecht. Eine Badrenovierung ist angesagt.

Noch unsicher, ob Sie Ihr Badprojekt selber angehen oder machen lassen? Wir helfen Ihnen!

Badewannen gibt es auf Wannenfüßen oder in einem speziellen Wannenträger. Bei beiden Typen werden zuerst Ablaufgarnitur und Überlaufanschluss montiert.

Gewünschte Prospekte auswählen, bestellen und umgehend Informationen erhalten.

Falls die Wandfliesen im Laufe der Jahre nur etwas an Glanz verloren haben, reicht es unter Umständen, ihnen eine frische Farbe zu verpassen. Verschiedene Hersteller bieten zum Lackieren der Fliesen spezielle Fliesenlacke oder Komplettpakete mit Grundierung und Versiegelung an.

Bei der letzten Variante braucht es etwas Geduld, schließlich müssen die alten Fliesen vorbehandelt und die Trockenzeiten eingehalten werden. Wer sich jedoch an die Gebrauchsanweisung hält, kann sich mit beiden Varianten ohne allzu großen Bauschmutz über frische Farben im heimischen Bad freuen.

Auch mit Fliesenfolie, die bereits zugeschnitten in gängigen Formaten erhältlich ist, kann Farbe ins alte Badezimmer gebracht werden. Da die Folienstücke einzeln auf die Fliesen geklebt werden, braucht es etwas Geduld.

Für einzelne Farb- oder Musterakzente eignet sich die Fliesenfolie aber allemal. Eine Alternative zum Fliesenlack ist wasserdichter Rollputz. Das Aufbringen des Rollputzes  funktioniert im Prinzip wie das Lackieren der Fliesen: Untergrund vorbereiten, Putz auftragen, Fläche versiegeln.

Laut Hersteller ist der Putz mit allen lösemittelfreien Voll- und Abtönfarben mischbar – sprich: Alle Farben sind möglich. Zudem kann der Putz im frischen Zustand ganz individuell strukturiert werden.

Kleinere Schäden ausbessern

Weiße Keramik ist günstiger als farbige, rechteckige Wannen günstiger als runde, Duschwände günstiger als Fliesen – wer bei der Badeinrichtung Alternativen in Betracht zieht, kann oft erstaunlich viel sparen.

Wandhängend oder stehend? In diesem Text listen wir Ihnen die Vor- und Nachteile auf. Die passende Montageanleitung fürs WC gibt es noch dazu.

Fliesenlack oder neue Fliesen, schadhafte Stellen ausbessern oder Waschbecken komplett austauschen: Wer sein Bad renovieren will, muss mit Modernisierungskosten von einigen wenigen hundert bis hin zu mehreren tausend Euro rechnen. Lösungen für jedes Budget sind gefragt – ebenso wie Tipps, was sich dabei alles selber machen lässt.

Das funktional nicht immer zulasten der Optik gehen muss, zeigen die neuen Trends im Badezimmer. Ob eckig oder rund geformt, klassisch in weiß – oder vielleicht gar aus Holz? Bei der Wahl der Sanitäreinrichtung sind Sanierern keine Grenzen gesetzt – außer vielleicht beim Preis. Sparen kann, wer die günstige Baumarktkeramik wählt oder aber Kompromisse eingeht. Denn vielleicht genügt statt der Regenwalddusche auch eine klassische Kabine mit Wellnessbrause.

Für die Montage verbleibt nur der O-Ring an der Armatur. Beides wird in das Hahnloch eingeführt und von unten mit Befestigungsmutter, Scheibe und Dichtung angeschraubt und festgezogen. Dies geht bei vielen Armaturen mit einem Schraubendreher, ansonsten wird ein Standhahnschlüssel benötigt. Nun die Warm- und Kaltwasserröhrchen so biegen, dass sie senkrecht in die Eckventile eingeführt werden können. Da die Röhrchen keinesfalls schräg sitzen dürfen, müssen sie eventuell gekürzt werden.

Nicht immer ist eine Komplettsanierung notwendig, um das Badezimmer zeitgemäß zu erneuern. Für eine optische Auffrischung und mehr Komfort in der alltäglichen Badbenutzung reichen schon kleinere Maßnahmen, die wenig kosten oder in Eigenarbeit erledigt werden können.

Keramik und Duschen mit pflegeleichten Oberflächen – sparen Putzmittel, Wasser und jede Menge Zeit.LED-Leuchten für gute Badbeleuchtung Ein sparsamer Duschkopf und wassersparende Armaturen – am besten mit LuftsprudlerEine kleinere Badewanne – weniger Wasser, gleicher Komfort

Fliesen am Boden sind noch immer der Klassiker im Badezimmer. Denn ein Fliesenboden ist robust gegen Feuchtigkeit, ist leicht zu reinigen und hält der starken Beanspruchung im Badezimmer stand. Weiße Fliesen mit grauen Fugen in Schlachthausoptik gehören jedoch längst der Vergangenheit an: Mittlerweile gibt es Fliesen in verschiedenen Größen, Ausführungen und Farben mit innovativen Beschichtungen, die beispielsweise besonders rutschhemmend sind. Ein gefliester Badezimmerboden ist natürlich kein Muss. Wer es etwas außergewöhnlicher möchte, kann auch zwischen alternativen Materialien wie Naturstein, Marmor, Beton, Flusskiesel oder gar Holz wählen.

Verwenden Sie Ihre Euros lieber dafür, Ihr Bad so schön und praktisch wie möglich einzurichten.

Wasser kann Bauwerke beschädigen oder gar ganz zerstören. Deswegen müssen Gebäude gerade in Küche und Bad davor geschützt werden, dass das Wasser in die Wände eindringen kann. Guten Schutz bieten Dichtschlämme, die vorwiegend aus Zement besteht.   weiterlesen

Wie oben beschrieben werden nun die Armaturen angebracht, anschließend wird die Ablaufgarnitur montiert. Dazu wird das Ablaufventil mit der eingelegten Öffnung in den Ausguss des Waschbeckens eingesetzt. Unten wird das Ventilunterteil mit der Dichtung aufgeschraubt. Dabei sollte die Öffnung mit dem Zuggestänge nach hinten zeigen. Sie wird mit der Zugstange der Armatur verbunden. Abschließend die Armatur ans Eckventil anschließen, fertig.

Handtuchwärmer, Fußbodenheizung oder der klassische Heizkörper. Die Bandbreite der Badheizung ist groß – sowohl bei den Designs als auch bei den Ausführungen. Aufgrund von Platzmangel müssen Badheizungen häufig gleichzeitig platzsparend und leistungsstark sein – und dabei noch möglichst elegant aussehen. Wer sich für eine Fußbodenheizung entscheidet, greift am besten auf die Hilfe eines Fachmannes zurück. Sollten alte Heizkörper nur gegen neue getauscht werden, können Heimwerker mit etwas Geschick selbst anpacken.

Frischer Glanz für alte Fliesen: Mit Speziallack auch für Laien machbar. Foto: Glasurit

Neueste Trends kosten viel Geld – eben genau deswegen, weil sie neu sind.

Auch im Bad ist es oft das Design, was Dinge teurer macht. Setzen Sie daher bei der Badeinrichtung ruhig auf gute Marken, dafür aber auf schlichtere Produkte.

An Luxus wie Marmor oder ausgefallenem Design lässt sich bei schmalem Budget sparen, an ordentlicher Qualität lieber nicht, wenn man nicht nach ein paar Jahren schon wieder das Badezimmer renovieren möchte. Geübte Heimwerker können zwar auch hier selber tätig werden, sollten im Zweifel aber lieber den Fachmann rufen.

Dieser Entwurf bietet mit einer L-förmigen Kombination aus einem Hochschrank und unter der Decke laufenden Oberschränken viel Stauraum bei wenig Platz. Lackierte Möbelfronten und die hinter WC und Waschtisch verspiegelte Wand wirken einem möglichen Eindruck von Enge entgegen.

Grafik: VDS

Nun den Waschtisch auf die Stockschrauben schieben. Unterlegscheibe und Mutter aufziehen und mit einem Gabelschlüssel anziehen.

Spart viel Geld: Profiarbeit Foto: radnatt / Freedigitalphotos.net

© Immowelt AG 2018   ® www.bauen.de   Wissen rund ums Bauen!

Lieber grelles Licht, um sich ordentlich pflegen und stylen zu können? Oder lieber schummriges Licht, das man beim frühmorgendlichen Badbesuch gut ertragen kann? Eine sorgfältige Planung der Badbeleuchtung ermöglicht beides.   weiterlesen

Zugegeben, bei manchen Traumbädern kommt man schnell ins Schwärmen.

Ein Komplettsanierung des Badezimmers ist aufwendig und kann ins Geld gehen. Wenn danach aber eine schicke Badewanne unter die Schräge passt, kann sich das schon lohnen. Foto: halfpoint / iStock

Wer sein Badezimmer saniert, sollte im selben Zug unbedingt die vorhandenen Wasserleitungen überprüfen lassen. Denn nichts ist ärgerlicher wie ein Rohrbruch, bei dem die Wand des frisch sanierten Bades erneut aufgerissen werden muss. Alte Rohre, aber auch solche wie Bleirohre, die mittlerweile als gesundheitlich bedenklich gelten, sollte der Fachmann daher direkt austauschen. Wer Glück hat kann vorhandene Leitungen und Anschlüsse weiterverwenden – und sich viel Geld sparen.

Die Fuge zwischen Waschtisch und Fliesen sollten Heimwerker mit Sanitärsilikon abdichten.

Bezüglich der Ausstattung sollte man sich frühzeitig über Bedarf, Wünsche und verfügbares Budget klar werden. Was ist wichtiger – der zweite Waschtisch, das Dusch-WC, eine Wellnessduschkabine oder das Aufsatzwaschbecken aus Naturstein? Immer lohnend sind Investitionen in Barrierefreiheit, zum Beispiel der Einbau einer bodengleichen Dusche. Ein generationengerechtes Bad steigert auf jeden Fall den Wert des Hauses.

Und am Ende zählt wie stets nur die Qualität: Sie sollte immer vor dem Preis gehen.

Warme Gelbtöne und orientalisch inspirierte Verzierungen ergeben ein besonderes Badezimmerambiente. Foto: Dulux Manchmal reichen schon ein paar kräftige Farbtupfer. Foto: VDS, Villeroy & Boch Warum nicht das Bad mal etwas wohnlicher gestalten? Foto: Inter IKEA Systems B.

V. 2015

AEG HaustechnikAlapeArtiquaAvenariusAxorBetteBlancoBlomusBossiniCosmic

Wir zeigen 14 Tipps und Tricks, mit denen Sie beim Badumbau Geld sparen – ohne auf Qualität und Schönheit zu verzichten.

SERVICESZahlungBestkaufLiefer-/VersandkostenLieferzeitKontakt

Früher oder später müssen Eigenheimbesitzer ihr Badezimmer sanieren: In die Jahre gekommene Sanitärinstallationen zeigen Mängel und müssen ausgetauscht werden. Oder die Einrichtung passt nicht mehr zu den neuen Lebensansprüchen – zum Beispiel wenn sich Familienzuwachs ankündigt.

Verwandeln Sie einen auf den ersten Blick unscheinbaren Altbau in Ihr individuelles Wohlfühlhaus!

Diesen Platz hat leider nicht jeder… Badserie: Duravit “Cape Cod”

Sanitärinstallation selbst anbringen – Überblick und Kurzanleitungen

Wer sein Bad modernisieren will, hat verschiedene Möglichkeiten: Fliesen können frisch lackiert oder komplett ausgetauscht werden; eine Duschwanne kann ersetzt oder in eine bodengleiche Dusche umgebaut werden; und manchmal genügt schon ein neuer Waschtischunterschrank. Hier erfahren Heimwerker, welche Lösungen sich dabei in Eigenregie und für wenig Geld umsetzen lassen und wo sie besser den Profi ans Werk lassen sollten.

Auf der neu gemauerten Fläche müssen abschließend noch Fliesen verlegt, Fugen mit Silikon ausgestrichen und die Fläche versiegelt werden. Bevor dann wieder geduscht werden kann, sollte alles noch gut trocknen.

Wunschbauweise festlegen, Kataloge auswählen und umgehend Informationen erhalten.

Barrierefreies Badezimmer: Für alle Fälle gerüstet. Foto: VDS

Die staatliche KfW-Förderbank vergibt zinsgünstige Kredite oder Zuschüsse für den altersgerechten Umbau, unabhängig vom Alter oder Gesundheitszustand der Wohnungseigentümer.

Nicht nur am Boden, auch an der Wand gilt die Fliese als Klassiker. Doch längst gibt es andere Materialien, die der Feuchtigkeit und Wärme im Badezimmer standhalten und dem Badezimmer einen modernen Look verschaffen. Wer es bunt mag, kann die Wände mit speziellen Badfarben streichen, die das Wasser abperlen lassen – mit einer Akzentwand aus Holz oder Naturstein gelingt ein besonderes optisches Highlight.

GrumbachHansaHansgroheHerzbachHewiHoeschHonselIdeal StandardJadoKeramag

So vorbereitet müssen Sie sich nicht komplett auf die Empfehlungen anderer verlassen, sondern können Preise und Produkte selbst gut einschätzen.

Gut zu wissen: Der Verkauf der Badeinrichtung ist für viele Sanitärfachleute eine wichtige Einnahmequelle. Holen Sie sich daher von Ihrem Installateur das OK, fremde Sachen einzubauen.

Baden-WürttembergBayernBerlinBrandenburgBremenHamburgHessenMecklenburg VorpommernNiedersachsenNordrhein-WestfalenRheinland-PfalzSaarlandSachsenSachsen-AnhaltSchleswig HolsteinThüringen

Praktisch für die Nachrüstung sind Vorwandkonstruktionen und fertige Module mit  Sanitär- und Elektroanschlüssen, die die Installation vereinfachen und Leitungen und Rohre verstecken. Diese Vorwandinstallationen lassen sich sowohl beim Waschbecken als auch beim WC einbauen.

Armaturen gibt es als Einhebelmischer oder mit einem beziehungsweise zwei Handreglern. Wer nur einen Kaltwasseranschluss hat – was häufig in Gästetoiletten der Fall ist – baut am besten eine Armatur mit nur einem Regler ein. Für gewöhnlich liegt dem Montageset neben der Armatur noch jeweils eine Befestigungsmutter, Scheibe und Dichtung sowie eine O-Ring-Dichtung bei.

Einer der einfachsten Arten, die Kosten fürs Bad zu senken, ist gleichzeitig einer der wichtigsten Trends der letzten Jahre.

Unser Spartipp Nr. 1 lautet daher: Lassen die Raumgröße möglichst so, wie sie ist – auch wenn Sie ein kleines Badezimmer haben.

Anschließend wird die Wanne aufgestellt, die Füße nachjustiert und die Wanne waagrecht ausgerichtet. Bei dieser Form der Wannenmontage muss noch eine Umfassung gemauert werden. Abschließend werden Wannenüberlauf und -ablauf angeschlossen.

Eine sehr edle Form des Wandputzes ist Tadelakt, ein hochhydraulischer, fürs Badezimmer bestens geeigneter Kalkputz.

Alte Spiegel zum Beispiel können einem neuen Bad oft sehr viel Charme verleihen.

Wasser und Strom ergeben eine lebensgefährliche Kombination. Lampen, die im Badezimmer angebracht werden, müssen deshalb eine entsprechenden Schutz besitzen. Je höher die Spritzgefahr, desto höher die Ansprüche an Leuchtmittel.   weiterlesen

Hierbei können Sie sich nämlich sehr gut einbringen, um Kosten zu sparen.

In Altbauwohnungen findet man häufig das sogenannte Schlauchbad: schmal, lang gestreckt und mit einem meist eher kleinen Fenster am Ende. Auf den ersten Blick scheint diese Badezimmerform wenig Freiraum für Modernisierungsideen zu bieten. Doch selbst auf nur sechs Quadratmetern lassen sich mit geschickter Planung noch verschiedene Gestaltungsalternativen verwirklichen, wie das folgende Beispiel zeigt:

Wer diese Kosten nicht stemmen kann oder möchte, kann häufig bereits durch kleinere Renovierungsarbeiten das Bad in neuem Glanz erstrahlen lassen.

Wenn Badewannenränder oder Fensterbänke mit Shampooflaschen oder Pflegeutensilien vollgestellt sind und Handtücher durch die Gegend fliegen, kommt selten Wohlfühlatmosphäre auf. Manchmal wirken schon kleine Ordnungshelfer wie Schubladeneinsätze, Kästen oder Körbe Wunder. Bei mehr Platzbedarf sollte man in geeignete Badmöbel oder eingebauten Stauraum investieren – oder selber kreativ werden.

Sitzt der Dübel fest in der Wand, werden die Stockschrauben mit der Wasserpumpenzange eingedreht. Dabei sollte etwas ein Drittel des Mittelteils herausragen.

Dank reichhaltiger Auswahl an Farben, Formen und Verlegemustern lassen sich mit Fliesen individuelle Ideen verwirklichen. Zudem ist das Naturmaterial besonders langlebig, hygienisch und umweltfreundlich.   weiterlesen

Bis zur Decke fliesen war gestern. Foto: Villeroy & Boch “Aveo New Generation”

Zur Heiztechnik gehört alles, was Wohnungen und Häuser erwärmt: vom Heizkessel über Heizungsrohre bis hin zu den Thermostaten. Worauf Bauherren achten sollten und was Sanierer selber machen können.  weiterlesen

Tipp! Bei allem, was Sie selbst anbringen können, lohnt sich der Onlinekauf in jedem Fall!

Hier sind die einzelnen Funktionsbereiche des Bades stärker voneinander abgetrennt, was vor allem die raumhohen seitlichen Natursteinwände des Waschtischs bewirken. Im vorderen Bereich bilden das WC und das gegenüberliegende kleine Handwaschbecken zwar keine separate aber doch etwas separierte Gästetoilette.

Grafik: VDS

Neues Bad? 14 Tipps zum Sparen! Badserie: Ideal Standard “Connect Air”

Eine neue Toilette soll her? So tauschen Sie das WC selbst aus: Dieses Werkzeug benötigen Sie, so demontieren Sie die alte Schüssel, Schritt für Schritt zum neuen Stand- oder Wand-WC. Mit PDF-Anleitung und Tipps zum Wasserverbrauch.   weiterlesen

Wer das Badezimmer im Zuge einer Renovierung gleich auch barrierefrei und alters- beziehungsweise behindertengerecht gestaltet, kann dafür Fördermittel beantragen, die die Investition erleichtern:

Geht es allerdings an die Installation der Elektrik, müssen sich Heimwerker an den Fachmann wenden. Denn die gesamte Elektrik muss im Badezimmer nach besonderen Vorschriften erfolgen – so müssen beispielsweise bestimmte Sicherheitsabstände zu Wasserquellen eingehalten werden. Der Fachmann kümmert sich außerdem um ausreichend Steckdosen für Fön, Rasieren und elektrische Zahnbürsten sowie eine optimale Beleuchtung des Bades.

Schauen Sie einfach vor dem Shopping, ob sich aus Ihren “Gebrauchten” nicht noch was zaubern lässt – es kostet ja nichts.

Es muss ja nicht gleich ein komplett neues Bad sein. Manchmal reicht es schon, Armaturen zu erneuern, Fliesen zu überstreichen oder neue Möbel aufzustellen. Alle Arbeiten für Hobbyhandwerker und ganz viel Inspiration rund ums Bad.   weiterlesen

Eine Fußbodenheizung sorgt für einen warmen Boden, auf dem man auch im Winter barfuß laufen kann. Die Wärme breitet sich gleichmäßig aus. Und weil keine Heizkörper an den Wänden gebraucht werden, spart sie auch noch Platz.   weiterlesen

Inspiration WaschtischInspiration Armatur Inspiration Badewanne und zu Badewannentypen

NobiliPaul NeuhausPomdorSanipaSFA SanibroysamScarabeoSchellSchneiderShine by Fischer

Wie Heimwerker selber eine Wand verputzen haben wir Ihnen in dieser Anleitung zusammengefasst.

Ein Befestigungssatz für ein Waschbecken umfasst Dübel, Stockschrauben, Kunststoffscheiben und Muttern. Bestenfalls lassen sich die alten Befestigungslöcher nutzen, ansonsten heißt es exakt messen und neue Löcher bohren.

bringen Sie auf neue Ideenkennen Produkte und Preisekönnen Ihnen weitere Partner empfehlenverfügen über Fachwissen und Erfahrungsind von der Steuer absetzbar (siehe Punkt 14)

Badezimmer Neu Machen