Badezimmer Unterm Dach

halle innenarchitektur Badezimmer Unterm Dach

halle innenarchitektur Badezimmer Unterm Dach

Bad unterm dach badezimmer unterm dach
Im bad unter der schräge gilt kopffreiheit als das a und o vds villeroy · wer unter dem dach
Badezimmer unterm dach dachgeschoss bäder sanieren modernisieren umbauen badezimmer mit dachräge in hamburg nach der badsanierung
Bad unterm dach modern badezimmer
7 tipp maßgefertigte stauraumlösungen fürs badezimmer mit schräge
Der einstieg ist bei dieser bodengleichen dusche über eck
Nachher klare formen in schwarz weiche geschwungene linien in weiß großformatige fliesen und ein von drei seiten erreichbarer waschtisch stehen in
Bad unterm dach renovierende badezimmer unterm dach
Holz im badezimmer unterm dach
Bildergebnis für dusche in dachschräge home ❤ bad pinterest attic lofts and attic bathroom
Badezimmer ideen unterm dach badezimmer unterm dach badezimmer im dachgeschoa ac mariesacha fotoliacom dekorationsartikel kein spielzeug
Bad unterm dach modern badezimmer
View larger image bad im dachgeschoß eingangsraum
Badezimmer unterm dach best of komplettbad unter der dachschräge hi res wallpaper photographs
Das badezimmer unterm dach
Badezimmer dachschräge
▷ 7 tipps für das badezimmer unterm dach bauen de
Badezimmer unterm dach badezimmer livingabc
Full size of uncategorizedkleines badezimmer ideen unterm dach badezimmer unterm dach kleines badezimmer ideen
Duschkabine mit grauen fliesen und glastür badezimmer

Kostenlose Ebooks Fördermittel 2018 Checklisten Fachbetriebe finden und Preise vergleichen Vor-Ort-Beratung Online Tools Photovoltaik Rechner Fensterrechner Dämmungsrechner Optimale Heizung finden Stromrechner Gasrechner Service Blog Online Tools Checklisten Ebooks

Tipp: Für das Genehmigungsverfahren sollten alle Arbeiten möglichst genau aufgelistet werden. Bei kleineren Ausbauten empfiehlt sich eine direkte Rücksprache mit dem Bauamt, zum Beispiel dazu, welche Unterlagen erforderlich sind.

Tipp: Günstigste Sanitär-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

© Immowelt AG 2018   ® www.bauen.de   Wissen rund ums Bauen!

Solche Dachfenster sind in einer Länge von bis zu 180 cm erhältlich. Bei solch großen Fenstern ist ein elektrischer Antrieb empfehlenswert. Damit lässt sich jeder Öffnungswinkel problemlos erreichen. Auf dem Dach befindet sich ein Sensor, welcher das Dachfenster bei Regen automatisch schließen lässt. Eine spezielle Position zum Reinigen des Fensters lässt sich ebenfalls einstellen. Ideal sind Dachfenster, die sich elektrisch bis in die horizontale Lage bringen lassen. Optional wird hierfür sogar eine Fernbedienung angeboten.

Tipp: Um den Platz im Badezimmer ideal auszunutzen, sind oft Sonderlösungen erforderlich. Dies bezieht sich insbesondere auf die Möblierung und den Stauraum. Besteht die Möglichkeit, Abseitenwände zu nutzen, ist darauf zu achten, dass diese immer wieder komplett austrocknen können.

Bedingt durch die Dachschrägen wirken Räume im Dachgeschoss kleiner. Bis zu einem Meter Höhe werden die Flächen bei der Wohnraumberechnung überhaupt nicht und zwischen einen und zwei Meter nur zu 50 Prozent berücksichtigt. Bei Bädern unter Dachschrägen sind spezielle Einrichtungslösungen gefragt. Im Bereich von WC, Waschtisch und Dusche muss auf eine Raumhöhe von mindestens zwei Metern geachtet werden. Bei einer geringeren Höhe wäre eine komfortable Nutzung nicht möglich. Zudem gibt es dann eine erhöhte Gefahr für Kopfstöße.

nach oben6. Tipp: Beleuchtung, Farbe und Badezimmermöbel an den Raum anpassen

Der Schlüssel zum intelligenten Wohnen von Morgen. Gleich integriert oder nachträglich in Fenster und Türen eingebaut, verschafft Ihnen die Funk Alarmanlage EiMSIG ǀ Haus Display® einen Überblick über Ihr Haus.

1. Tipp: Mindestanforderung an die Raumhöhe2. Tipp: Wärmedämmung und Schallschutz berücksichtigen3. Tipp: An die Statik denken4. Tipp: ein Dachausbau unterliegt oft der GenehmigungspflichtVorher-Nachher: beengte Funktionalität wird zu geradliniger Eleganz5.

Tipp: Sanitäreinrichtungen – individuelle Lösungen fürs DachbadBildergalerie: Stimmiges Gesamtkonzept statt schnödem Kompromiss6. Tipp: Beleuchtung, Farbe und Badezimmermöbel an den Raum anpassen7.

Tipp: Maßgefertigte Stauraumlösungen fürs Badezimmer mit Schräge

Nicht immer lässt sich unter dem Dach ein großes Fenster einbauen. In diesem Fall bringen helle Fliesen und Farben mehr Licht in das Badezimmer. Mit einem Tageslicht-Spot können einzelne Stellen des Raums gezielt ausgeleuchtet werden. Künstliches Licht richtig angebracht verwandelt jedes Bad zu Tages- oder Nachtzeit in eine echte Wohlfühloase. Achten Sie bei den Lampen darauf, dass diese auch für die Anbringung im Badezimmer geeignet sind.

In vielen Häusern gibt es unter dem Dach noch jede Menge ungenutzten Platz. Mit ein paar Tipps lässt sich dieser optimal beispielsweise für ein zusätzliches Bad nutzen. Die Größe des Dachbodens ist dabei von untergeordneter Bedeutung. Ein passendes Raumkonzept sorgt dafür, dass auch unter Dachschrägen eine echte Wellnessoase entstehen kann.

Badezimmer im Dachgeschoß © mariesacha, fotolia.com Wichtige Vorüberlegungen für das Bad mit Dachschräge

Ein Badezimmer lässt sich auch mit Dachschrägen sehr gut realisieren. Mit dem richtigen Raumkonzept und der passenden Einrichtung lässt sich mit einfachen Mitteln eine echte Wohlfühloase zaubern. Wie immer kommt es auch hier auf die richtige Planung an. Vor allem was Farben und Licht betrifft sollte genau geplant werden.

4. Tipp: ein Dachausbau unterliegt oft der Genehmigungspflicht

Die Installation von neuen Heizungsleitungen und Heizungen ist auf dem Dachboden zumeist mit einem sehr großen Aufwand verbunden. Deshalb bieten sich in einem solchen Fall Infrarotheizungen als Wärmequelle an. Die Heizkörper sind strombetrieben und lassen sich bequem unter jede Dachschräge montieren. So herrscht im Badezimmer zu jeder Tageszeit die optimale Temperatur.

Beherzigen Bauherren die tatsächliche Raumhöhe, können sie selbst bei sehr verwinkelten Grundflächen funktionale Dachbäder schaffen. Was Badgestalter deutschlandweit aus diesen vier Grundrissen herausgeholt haben, erfahren Sie in der Bildergalerie weiter unten.

Die Tragfähigkeit der Geschossdecke ist entscheidend ob sich der Dachboden überhaupt für den Einbau eines Bades geeignet ist. Eine voll gefüllte Badewanne verfügt über ein enormes Gewicht. Vorteilhaft dabei ist, dass es unter dem Dach in der Regel keine tragenden Wände gibt. Mittels Unterkonstruktionen und Gipskartonplatten können Sie den neu geschaffenen Wohnraum leicht aufteilen. Sofern Zu- und Abwasserleitungen vorhanden sind können Waschtisch und WC problemlos an Metallständerwände montiert werden. Sind Gauben oder Dachfenster geplant ist der Bau in vielen Fällen genehmigungspflichtig. Fragen Sie vor dem Einbau beim zuständigen Amt ihrer Gemeinde nach.

Besitzt die Dachschräge nur einen geringen Winkel, lassen sich WC und Waschtisch unter Umständen darunter anbringen. Für den Einbau unterm Dach sind Badewannen deutlich besser geeignet als eine Dusche. Die Platzierung ist bei nahezu jedem Winkel der Dachschräge möglich. Alternativ kann auch eine freistehende Badewanne in der Mitte des Raumes aufgestellt werden. Exklusive Eckbadewannen oder abgerundete Wannen lassen sich unter Dachschrägen ebenfalls sehr gut in Szene setzen. Es gibt auch in diesem Bereich eine große Zahl von unterschiedlichen Modellen.

Mit individuell angefertigten Regalen lässt sich der Platz unter der Schräge optimal nutzen.Foto: Aqua Cultura/Roth Foto: Aqua Cultura/Roth In der baulich notwendigen Installationswand lässt sich problemlos ein Badezimmerschrank unterbringen.

Foto: die-badgestalter.de Foto: die-badgestalter.de Der Drempel – auch Kniestock genannt – eignet sich hervorragend für eingepasste Schränke oder Regale. Wer diese Fläche nicht nutzt, vergibt Stauraum.

Foto: Aqua Cultura / Henning Senger, Das Premium-Bad Foto: Aqua Cultura/Henning Senger Das Holzregal vor dem Kniestock verbindet Raum und Waschtisch miteinander – und ist Stauraum, Ablagefläche und Sitzplatz zugleich.

Foto: Aqua Cultura / Bad und mehr, Münster Foto: Aqua Cultura/Bad und mehr

Zu einem echten Wellness-Tempel gehört natürlich auch eine Sauna. Diese kann maßangefertigt so unter der Dachschräge platziert werden, dass es keinerlei Einschränkungen gibt. Gleichzeitig ist die Sauna so auch ein toller Blickfang. Als Alternative zur Sauna bietet sich eine Infrarotkabine an. Diese lässt sich mit etwas handwerklichem Geschick auch selbst unter der Dachschräge verbauen.

Helle Wand- und Deckenfarben lassen den Raum höher wirken. Die Dachschrägen treten optisch zurück. Dunkle Farben verleihen dem Bad eine gemütliche Atmosphäre, machen den Raum jedoch optisch kleiner.

nach oben5. Tipp: Sanitäreinrichtungen – individuelle Lösungen fürs Dachbad

Gira bietet intelligente Funktionen und benutzerfreundliche Geräte, die das Wohnen komfortabler, sicherer und energieeffizienter macht.

Die Badewanne mittig im Raum und der Blick durch das Dachfenster in den Sternenhimmel – ein Badezimmer unter dem Dach hat seinen Reiz. Doch wer mit dem Gedanken spielt, seinen Dachboden auszubauen, muss einiges beachten – und sollte sich von Mustergrundrissen und kreativen Gestaltungsideen inspirieren lassen. Denn beim Bad mit Dachschrägen bedarf es nicht nur bei den Badezimmermöbeln einer individuellen und somit häufig kostenintensiveren Lösung als bei einem Standardbad.

Stimmungsvolles Licht für das Entspannungsbad am Abend oder der gut ausgeleuchtete Schminkspiegel – jedes Badezimmer erfordert unterschiedliche Beleuchtungsmöglichkeiten. Im Bad unterm Dach sollte das Licht nicht nur von oben kommen. Uplights, beispielsweise in die Ablageflächen unter der Schräge integriert, lassen den Raum höher erscheinen.

Durch seine besondere Raumgeometrie hat das Badezimmer unterm Dach einen besonderen Reiz, bringt aber auch spezielle Anforderungen bei Planung und Ausbau mit sich. Damit insbesondere die Dachschrägen so in die Badeinrichtung integriert werden, dass sie nicht stören, ist eine gründliche Vorplanung erforderlich. Spezialmöbel und extra Einbauten können zu höheren Kosten beim Ausbau führen, als es bei einem Bad mit geraden Wänden der Fall wäre.

Bildergalerie: Stimmiges Gesamtkonzept statt schnödem Kompromiss

Platz nach oben ist unter dem Dach kostbar. Insbesondere bei Altbauten stößt man hier schnell an seine Grenzen. Deshalb mein Tipp eine bodengleiche Dusche einzubauen. Auf diese Weise lassen sich wertvolle Zentimeter für die Kopffreiheit gewinnen.

Mit einem durchdachten Raumkonzept lassen sich auch für die Ablageflächen im Bad raffinierte Lösungen finden. Bei Dachschrägen bieten sich unter anderem tiefe Schränke mit Schiebetüren an. Mit einem Schubladensystem im Drempel können auch Nischen optimal ausgenutzt werden. Etwas aufwendiger aber dafür sehr effektiv ist der Einbau eines begehbaren Kleiderschranks. So können Sie sich nach dem Bad oder der Dusche sofort im Badezimmer umziehen.

Ist der Neigungswinkel des Daches kleiner als 35 Grad, ist von einem Dachausbau abzuraten. Am Waschtisch sollte die Raumhöhe 2,30 Meter betragen, über der Toilette sollten mindestens 1,30 Meter Raum sein. Das größte Familienmitglied sollte unter der Dusche noch 20 Zentimeter Platz zur Decke haben.

Die Wärmedämmung muss, ebenso wie die Dachisolierung, geprüft und gegebenenfalls an die geplante Raumnutzung angepasst werden. Auch die Belüftung sollte man auf die verwendete Dämmung und Isolierung abstimmen. Und: ausreichende Trittschalldämmung nicht vergessen.

Gerade dann, wenn ein Badezimmer im Dach komplett neu ausgebaut wird, müssen auch neue Installationsleitungen verlegt werden. Hinsichtlich der Elektroinstallation gelten die gleichen Regelungen wie in allen Bädern. Grundlage bietet die VDE 0100, in der auch die Schutzbereiche festgelegt rund um die die Sanitärobjekte festgelegt sind. Der Einbau eines zusätzlichen FI-Schalters ist Pflicht. Verlegt werden die Elektroleitungen häufig innerhalb der Dämmebene, zu beachten sind die Regelungen für die Elektroinstallation im Trockenbau.

Als Faustregel gilt: Je kleiner und verwinkelter das Bad, desto weniger Farbkontraste sollten vorhanden sein. Am besten Ton in Ton arbeiten oder das Badezimmer sogar einfarbig streichen. Aufgrund der Winkel und Ecken ist bereits ausreichend Bewegung vorhanden. Zudem lassen zu viele Kontraste das Bad kleiner wirken.

Sofern Sie kräftige Wandfarben bevorzugen, sollte die Decke etwas heller gestrichen werden. Wichtig dabei ist, dass der Deckenbereich nicht zu schmal ist. Ist der Kontrast geringer, können die Dachschrägen auch in der Deckenfarbe gestrichen werden. So wird die Schräge zu einem echten Hingucker.

Für das Badezimmer auf dem Dachboden eignen sich besonders Dachfenster mit einem erhöhten Aufbau. Im Falle einer zu starken Sonneneinstrahlung lässt sich der Raum mit einem Blendschutzrollos individuell verdunkeln. Mit einer blickdichten Sichtschutzfolie wie aus dem folienmarkt.de oder ähnlichen Onlineshops sorgen Sie zudem für die ausreichende Privatsphäre.

Home Dämmen Dach Fenster Solar Heizung Energie weitere Themen Altbausanierung Architekt Balkon Badezimmer Barrierefrei Bodenbelag Elektroinstallation Energieberatung Entsorgung Fassade Feuchtigkeitsschäden Garage und Carport Gerüstbau Innenausbau Innentüren Kamin und Ofen Malerarbeiten Schornstein Treppen Wintergarten Fachbetriebe Günstige Handwerker finden

Je kleiner der Raum, desto filigraner oder neutraler sollten die Sanitärobjekte wie Waschbecken, WC und Wanne sein. Auf das ausladende Waschbecken in Muschelform sollte man verzichten; besser sind Aufsatzbecken oder Waschschalen sowie schlichte Sanitärobjekte mit klaren Linien. Steht die Badewanne horizontal zur Schräge sollte sie mindestens 160 Zentimeter lang sein, damit sie weit genug in den Raum hineinragt. Von hohen Duschwannen ist abzuraten, sie stauchen den Raum optisch. Eine flache Duschwanne oder ein schlichter Ablauf mit farblich zum Boden abgestimmten Fliesen schaffen hingegen ein einheitliches Gesamtbild des Bodens. Bei der Duschwand ist jedoch oftmals eine Maßanfertigung nötig, da die Standardlösungen nicht unbedingt eingebaut werden können. Tipp: Bereits bei der Planung sollte man auf den Türanschlag der Duschwand achten. So erspart man sich den Ärger, jeden Morgen mit der Türe an der Schräge anzustoßen.

Mittlerweile bieten viele Markenhersteller ihre Badezimmermöbel auch speziell für kleine Räume unterm Dach an. So lässt sich das Traumbadezimmer in nahezu jedes Dachgeschoss einbauen.

Bevor ein Badezimmer unter dem Dach realisiert werden kann, sind einige Vorarbeiten nötig. Diese betreffen hauptsächlich die spätere Raumhöhe, Dämmung und Statik. Bei guter Planung lässt sich auch ein Badezimmer mit Dachschrägen optimal nutzen. Belohnt wird die Mühe mit individuellen Bädern, die selbst auf kleinstem Raum oder bei verwinkeltem Grundriss alle Wünsche erfüllen.

Wird ein Dachgeschoss nachträglich als Wohnraum ausgebaut, liegt eine Nutzungsänderung vor. Und die ist in den meisten Fällen genehmigungspflichtig. Dies gilt insbesondere dann, wenn im Dach neue Fenster eingebaut werden oder statische Änderungen anstehen. Als Faustregel für eine Genehmigungspflicht gilt: für alle Umbaumaßnahmen, die die Dachfläche, die Dachneigung oder die Grundfläche verändern, muss ein Antrag bei der Baubehörde gestellt werden. Weiterhin sind Nutzungsänderungen genehmigungspflichtig. Eine Anfrage beim zuständigen Bauamt ist also Grundvoraussetzung für einen Badezimmerausbau im Dachgeschoss. Immer zu beachten sind beim Dachausbau die Brandschutzanforderungen sowie der erforderliche Wärmeschutz nach den Regelungen der aktuell gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV).

Vorher: Auch wenn die vorhandene Fläche perfekt genutzt wurde, zeitgemäß war das Dachbad nicht mehr. Foto: Hans Meirandres GmbH / meirandres.de Foto: Hans Meirandres GmbH / meirandres.de Nachher: klare Formen in schwarz, weiche geschwungene Linien in weiß.

Großformatige Fliesen und ein von drei Seiten erreichbarer Waschtisch stehen in Kontrast zu der verbauten Sanitärkeramik. Antike Eichendielen und durchdacht positionierte Lichtspots lassen den Raum wärmer wirken.

Foto: Hans Meirandres GmbH / meirandres.de Foto: Hans Meirandres GmbH / meirandres.de Nachher: In hohen Räumen kommen Kronleuchter richtig zur Geltung – klarer Vorteil von Wohnungen im Spitzboden. In diesem Dachbad betont die moderne Beleuchtung die schwarz-weiße Eleganz des Raumes.

Foto: Hans Meirandres GmbH / meirandres.de Foto: Hans Meirandres GmbH / meirandres.de Klare Formen und Linien gepaart mit einer gewissen Extravaganz: Das zeigt sich bereits im Grundriss. Foto: Hans Meirandres GmbH / meirandres.

de Foto: Hans Meirandres GmbH / meirandres.de

Planungsfehler rächen sich bei speziellen Grundrissen und Raumgeometrien schnell, da wenig Alternativen möglich sind. Deshalb sollten folgende Punkte geklärt sein, bevor das Badezimmer unterm Dach in Angriff genommen wird:

Da es zusätzlichen Aufwand bedeutet, Steckdosen oder Schalter nachzurüsten, empfiehlt sich eine vorausschauende und gründliche Elektroplanung. Insbesondere wenn es um die Wasserleitungen geht, ist der Wasserdruck eine wichtige Komponente. Bei der Verlängerung der vorhandenen Leitungen nach oben kann der Druck zu schwach sein, Dusche und Wasserhahn arbeiten dann nur noch mäßig. Insbesondere dann, wenn das Brauchwasser mittels Pumpe aus einer Zisterne angeliefert wird, kann dieses Problem entstehen. Die Lösung: Eine Pumpe mit ausreichender Förderhöhe.

Fliesen sollten vor allem im kleinen Dachbad sparsam und am besten nur im Nassbereich eingesetzt werden. Ansonsten verkleinern sie den Raum optisch. Stattdessen lässt sich hier gut mit Farbe spielen. Der Kontrast aus hellen und dunklen Wänden vergrößert den Raum; mit einer kräftigen Farbe lassen sich Akzente setzen. Anders als bei Fliesen lässt sich die Wandfarbe nach einiger Zeit auch problemlos ändern.

Vorher-Nachher: beengte Funktionalität wird zu geradliniger Eleganz

Ein Badezimmer im Dachgeschoss macht nur dann Sinn, wenn die Dachneigung mindestens 35 Grad beträgt. Andernfalls sind die nötigen Kopfhöhen nur schwer zu erreichen. Es ist wichtig, dass auf einer ausreichend großen Grundfläche eine Raumhöhe von 2,20 m oder besser 2,30 m vorhanden ist.

Bei der Berechnung der Raumhöhe ist der Fußbodenaufbau zu beachten! Unterm Dach ist die Wärmedämmung im Badezimmer besonders wichtig. Zu beachten ist, dass sowohl die Dämmung als auch die verwendete Verkleidung für Feuchträume geeignet ist.

Auf den Fußboden gehört eine Trittschalldämmung. Eine befüllte Badewanne bringt einiges an Gewicht mit. Die Tragfähigkeit der Geschossdecke muss deshalb in der Planungsphase überprüft werden. Werden in das neue Bad auch neue Fenster oder Dachgauben eingebaut, dann besteht in der Regel eine Genehmigungspflicht.

Vor Beginn der Arbeiten muss dies mit der Baubehörde abgeklärt werden. In kleinen Bädern sollten die Sanitärmöbel wie auch die Badezimmereinrichtung entsprechend angepasst sein. Das gilt besonders unterm Dach.

Aufsatzwaschbecken und schlichte Objekte mit klaren Linien sind hier zu bevorzugen. Duschwannen sollten möglichst flach gewählt werden, um den Raum optisch nicht zu stauchen. Dachschrägen stellen weiterhin besondere Anforderungen an die Beleuchtung und die Gestaltung.

Lichtquellen sollten nicht nur von oben, sondern auch seitlich angeordnet sein, um eine gute Ausleuchtung zu gewährleisten. Durch integrierte Uplights wirken Räume optisch höher. Fliesen sollten sparsam und nur dort, wo unbedingt nötig eingesetzt werden.

Sie verkleinern optisch den Raum, helle Farben ohne Muster sind eine gute Wahl. Mit Dekorfliesen oder Bordüren können reizvolle Akzente gesetzt werden. Badezimmer im Dachgeschoß: Renovierung © Marco2811, fotolia.

com

Auch auf wuchtige Badezimmermöbel sollte man in kleinen, verwinkelten Räumen besser verzichten. In schmalen Waschtischmöbeln lässt sich ebenso viel verstauen, vor allem wenn man den Platz unter der Dachschräge als zusätzlichen Stauraum nutzt. Hier lassen sich offene Regale, Schränke oder Sitzflächen integrieren. Zahlreiche Hersteller bieten zudem Möbel speziell für die Dachschräge.

Oftmals ist der Dachausbau genehmigungspflichtig. Dies gilt vor allem wenn Dachfenster oder Gauben geplant sind. Vor dem Start sollte man sich also unbedingt auf dem zuständigen Amt erkundigen.

Auf eine Dusche muss beim Badezimmer unter dem Dach dennoch nicht verzichtet werden. Um den knappen Raum optimal zu nutzen ist es ratsam, die Dusche an der Dachschräge auszurichten. Sofern eine freistehende Wand vorhanden ist, kann diese ebenfalls für die Dusche genutzt werden. Wichtig ist immer, dass die vorhandenen Wasseranschlüsse gut zu erreichen sind.

Ein Badezimmer unterm Dach verlangt oftmals Kompromisse. Die Bäder unserer Bildergalerie beweisen jedoch, dass sich diese mit entsprechenden Sanitärobjekten, Beleuchtung, Farbe oder bewusst in Szene gesetzten Möbeln durchaus verstecken lassen. Auch bei der Nutzung der Grundfläche müssen nicht zwangsläufig Abstriche gemacht werden: Die Grundrisse zeigen, dass auch verwinkelte Dachbäder optimal aufgeteilt werden können.

Ebenso entscheidend ist die Tragfähigkeit der Geschossdecke, schließlich wiegt eine volle Badewanne einiges. Selten finden sich unter dem Dach jedoch tragende Wände, die es zu berücksichtigen gilt. Mit Unterkonstruktionen und Gipskartonplatten lässt sich der neu geschaffene Wohnraum leicht aufteilen. Sind die Zu- und Abwasserleitungen bereits vorhanden, lassen sich Waschtisch und WC an Metallständerwänden problemlos montieren.

Kleine Badezimmer lassen sich mit einigen Tricks optisch vergrößern. Setzen Sie hierzu großflächige Fliesen in Kombination mit mehreren Spiegelflächen ein. Auf diese Weise entsteht ein großzügiges Raumgefühl mit optischer Tiefe. Der Farbwahl kommt hierbei ebenfalls eine große Bedeutung zu:

nach oben7. Tipp: Maßgefertigte Stauraumlösungen fürs Badezimmer mit Schräge

Badezimmer Unterm Dach