Beliebtes Interieur Kinderzimmer Wand Streichen

halle innenarchitektur Beliebtes Interieur Kinderzimmer Wand Streichen

halle innenarchitektur Beliebtes Interieur Kinderzimmer Wand Streichen

65 wand streichen ideen muster streifen und struktureffekte
Kinderzimmer gestalten 15 bunte und süße deko ideen mit streifen
Farbgestaltung babyzimmer wohndesign billig beliebtes interieur interessant minimalist eine rosa wand fr das schlafzimmer neue bettwsche aus leinen full
Beliebt kinderzimmer streichen ideen kinderzimmer streichen ideen planen muster paredes y suelos es ist wie kinderzimmer streichen ideen kinderzimmer
Wohndesign beliebtes interieur kinderzimmer blau wei streichen
Beliebt ideen wandgestaltung kinderzimmer ansicht vorhang mit frisch babyzimmer jungen die besten 25 auf pinterest streichen tapete deko fur
Full size of wohndesigninteressant interessant wandgestaltung kinderzimmer blau pic wohndesign komplett beliebtes interieur gestreifte
Genial full size of wohndesignbeliebtes interieur kinderzimmer blau wei streichen billig beliebtes interieur kinderzimmer
Large size of wohndesignelegant beliebtes interieur streichen ideen ideen fr wand streifen ein beliebtes
Beliebt kinderzimmer streichen madchen outside interieur for unglaublich 20 bunte dekoideen
Farbgestaltung kinderzimmer mit holzbett und holznachttisch weiße wand und grüne wand mit schmetterlingen
Large size of wohndesignam besten neues interieur kinderzimmer blau beige mit
Full size of wohndesignam besten einfaches wohndesign kinderzimmer wand streichen innenarchitektur herrlich einfach kinderzimmer
Beliebt ideen fr wnde im kinderzimmer ideen fr wnde im kinderzimmer planen outside interieur neu in ideen fr wnde im kinderzimmer ideen fr wnde im
Wandgestaltung
Kinderzimmer blau wei streichen 6 denvercleaningservicesco kinderzimmer blau wei streichen 19 am besten beliebtes interieur bazimmer
Kinderzimmer blau wei streichen 16 billig beliebtes interieur junge 55 wandgestaltung ideen
Wandfarbe grau und wand streichen muster weiße punkte für neutrale kinderzimmer gestaltung
Wnde streichen ideen kinderzimmer 7 wand f c3 bcrs eine coole entscheidung
Wandfarbe grau und wand streichen muster weiße punkte für neutrale kinderzimmer gestaltung

Für Kinderzimmer gilt: Je farbiger, desto besser. Zwei Expertinnen geben Tipps zur passenden Wandfarbe für jedes Kind

Da Gelb zu den warmen Farben zählt, macht es einen Raum wärmer und heller und kann ihn optisch weiten und so kleine Räume größer erscheinen lassen.

6. Kinderzimmer mit Tafelfarbe streichenWenn Sie das Kinderzimmer kreativ streichen wollen, ist Tafelfarbe eine super Idee. Die hier stetig wechselnden Kunstwerke verleihen dem Raum eine besonders persönliche Note und fördern die Kreativität Ihrer Kinder.

Mit Tafelfarbe gestrichene Wände sind keinesfalls nur etwas für malbegeisterte Kleinkinder oder Hobby-Künstler. Die Fläche kann gleichzeitig auch als Notizblock und Lernfläche dienen.Tafelfarbe – die 25 schönsten Wohnideen

2. Kinderzimmer in Pastellfarben streichenWenn sich kräftige Wandfarben nicht so gut für Ihr Kind eignen, streichen Sie das Kinderzimmer doch in Pastelltönen. Die gedeckten Farben wirken immer freundlich – von Flieder über Mintgrün bis hin zu Hellblau – und Ihr Kind kann in seinem Zimmer zur Ruhe kommen.

Zu allererst gilt: Weniger ist mehr. Die Farbe sollte wohl dosiert eingesetzt werden. Deshalb ist es empfehlenswert, nicht mehr als eine beziehungsweise maximal zwei Wände oder nur eine kleine Nische in der unbunten Farbe zu streichen. Wer es übertreibt, sorgt schnell für eine Totengräberstimmung. Ein zusätzlicher Tipp ist, nicht die ganze Wand zu streichen, sondern einen kleinen weißen Rand um die Fläche bestehen zu lassen. Wem ein richtiges Schwarz zu hart wirkt, der kann auch auf ein dunkles Anthrazit zurückgreifen.

Wände streichen – so klappt’s am besten!Täuschend echt – 9 coole Fototapeten, die Ihre Wand jetzt brauchtWas Raufasertapete mit Grippe zu tun hat8 Tipps, um durch Wandgestaltung Räume optisch zu verändern

Beliebte Artikel 10 Einrichtungsfehler im Flur – und wie man sie vermeidet

Tipps & Tricks, mit denen sich Kinderzimmer leicht streichen lassenSie können die Kinderzimmerwand auch zusätzlich mit einem kreativen Muster schmücken. Dies lässt sich per Beamer oder projizierter Overhead-Folie auf die Wand malen.

Außerdem gibt es viele Sticker und Schablonen mit Motiven wie Vögeln, Schmetterlingen, Blättern, Piraten oder Schiffen im Baumarkt, die für eine freundliche und inspirierende Wandgestaltung sorgen.

Schablonen lassen sich übrigens auch aus Pappkarton leicht herstellen. Wie haben Sie die Wand im Kinderzimmer gestrichen? Kunterbunt, einfarbig oder mit einem besonderen Muster? Zeigen Sie uns die hübsche Wandgestaltung in den Kommentaren!

Rot für das Kinderzimmer„Das gesamte Kinderzimmer in Rot zu streichen, ist ungewöhnlich, da die Farbe sehr aktivierend wirkt. Man kann Sie jedoch gut als Farbakzente an einzelnen Wänden einsetzen wie in der Spielecke und in Bereichen, wo sich das Kind nicht konzentrieren soll.

Auch zur Bastellecke passt Rot gut, da die Farbe Kreativität fördert“, sagt Letizia Fiori. „Wenn man ein sehr zurückhaltendes und sensibles Kind hat, kann man Rot auch als motivierende und animierende Farbe im Kinderzimmer streichen.

Grau ist eine Farbe, von der man nicht unbedingt positiv denkt. Doch Grau kann edel, seriös, elegant und vor allem dezent sein. Eine in Grau gestrichene Wand lässt den Raum, im Gegensatz zu einer schnöden weißen Wand, gestaltet wirken. Die Farbe nimmt sich zurück, wodurch man sie gut mit farbigen Möbeln, Teppichen sowie anderen auffälligen Accessoires kombinieren kann. Bei der Wahl einer bestimmten Graunuance oder eines bestimmten Farbtupfers lassen sich verschiedene Wirkungen erzeugen. Grau kombiniert mit Rot oder Gelb schafft einen lebhaften Kontrast, hingegen wirkt ein blasses Grau mit einem hellen Blau oder Braun harmonisch. Egal welche Farben oder Formen bei den Möbeln gewählt werden, durch die Farbe Grau treten sie stets stilvoll hervor.

4. Das Kinderzimmer mit geometrischen Mustern gestaltenGroße Wirkung, ohne das gesamte Zimmer zu streichen: Mit einfachen Mitteln wie diesen blauen Dreiecken lässt sich an Kinderzimmerwänden Spannung erzeugen.

Die Idee, mit der man den Raum in mehrere Bereiche einteilt, ist auch für Hobby-Heimwerker leicht umzusetzen. Hier wird der Schlafbereich einerseits, und die Leseecke andererseits durch hellblaue Wandfarbe untermalt.

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Ein schönes Sonnengelb sorgt für gute Laune und als helle und heitere Farbe dafür, dass die Kommunikation gefördert wird. Dadurch eignet sich die Farbe besonders gut für Wohnräume. Auch für das Arbeits- oder Kinderzimmer soll die Farbe gut zu verwenden sein, da Farbpsychologen davon überzeugt sind, dass Gelb das Denken fördert. In Räumen ohne natürliche Lichtquelle oder in engen Eingangsbereichen spendet Gelb eine angenehme Helligkeit.

Schwarz ist eine der Farben, die man sich nur schwer als Wandfarbe in den eigenen vier Wänden vorstellen kann. Doch man sollte nicht zu voreilig sein, denn Schwarz kann als Wandfarbe sehr elegant aussehen, wenn man ein paar Regeln befolgt.

Ein grünes KinderzimmerSie können das Kinderzimmer auch in einem frischen Grün streichen. „Die Farbe der Natur vermittelt Harmonie und Erholung. Sie wirkt beruhigend, ohne zu ermüden“, sagt Sabine Ullrich.

Auch Letizia Fiori und Rachele Daniel wissen: „Grün ist eine beruhigende Farbe, die in gedeckten Nuancen Wärme ausstrahlt, gute Laune spendet und den Schlaf fördert. Jedoch wirken starke Grüntöne wie hier belebend, statt beruhigend und muntern das Kind auf.

Gestalten Sie gerade Ihren Flur – oder planen Sie dort Veränderungen? Dann achten Sie auf diese typischen Problemstellen

„Farben wie Grün und Grünblau können im Kinderzimmer eine besänftigende Wirkung haben und fördern sogar die Konzentration“, so Sabine Ullrich.

Ein Kinderzimmer Rosa gestaltenEine beliebte Farbe für die Wände von Kinderzimmern ist nach wie vor Rosa. Bei kräftigen Rosatönen empfiehlt es sich, die Farbe nur an einer Akzentwand einzusetzen. „Mit Pastelltönen in Rosa kann man das Kinderzimmer problemlos komplett streichen, ohne es zu überladen.

Die Farbe wirkt beruhigend und entspannend“, so Daniel. Bevorzugt Ihr Kind viele bunte Farben, versuchen Sie sich auf eine Hauptfarbe zu einigen, mit der Sie das Kinderzimmer streichen. Weitere Farben lassen sich leicht mit Accessoires wie gemusterten Decken und Kissen integrieren.

Die Farbkombination von Rosa und Lila wirkt lieblich und verspielt.

Neben Gelb und Blau zählt Rot zu den drei Grundfarben und kann damit nicht aus anderen Farben gemischt werden. Die Farbe Rot hat ein großes Farbspektrum, das von einem leuchtenden Knallrot bis hin zu einem dunklen Ziegelrot reichen kann.

Streifen an der Decke gestaltenMit Streifen an der Decke lässt sich ein außergewöhnlicher Blickfang im Kinderzimmer gestalten. Falls Sie für diese Idee professionelle Unterstützung benötigen, finden Sie hier Maler in Ihrer Nähe.

Malern Sie am besten Streifen in Pastelltönen an die Decke, damit das Muster den Raum nicht zu sehr dominiert. Setzen Sie starke Farbakzente lieber mit Möbeln und Accessoires.

Prinzipiell lässt sich Grün mit vielen anderen Farben kombinieren. Dabei muss man sich nur entscheiden, ob Grün im Vorder- oder eher im Hintergrund stehen soll. Einige setzen auf starke Kontraste mit Rot, andere mögen es lieber in weicheren Kombinationen. Vor allem zu Holzmöbeln gesellt sich die Farbe sehr gut. Dabei passt ein dunkleres Grün gut zu Antiquitäten, während ein knalligeres Grün besonders gut mit modernen Möbeln harmoniert. 

Mit cleveren Möbelsystemen und kleinen Tricks zaubern Sie Ladekabel, Waschmaschine und Fernseher flugs aus Ihrem Sichtfeld

Kinderzimmer Orange streichen„Orange ist ideal für den Lernbereich im Kinderzimmer. Es fördert die Aufmerksamkeit und Kreativität und kann bei zurückhaltenden Kindern aktivierend wirken“, sagt Fiori.

„Orange und erdige Farbtöne wirken auf Kinder besonders angenehm. Sie strahlen Wärme, Gemütlichkeit und Geborgenheit aus. Tatsächlich empfinden wir orangefarbene Räume oft wärmer, als sie eigentlich sind“, sagt Sabine Ullrich.

Wickeltisch, Ritterburg & Kaufladen – 13 DIY- und Deko-Ideen für Ikea-Möbel, mit denen Sie Ihre Kinder begeistern werden

Gute Ideen für viel Platz in kleinen Räumen: Mit diesen Tipps schaffen Sie Raum zum Spielen

Farben können einen großen Einfluss auf unsere Stimmung und die ästhetische Wahrnehmung haben, weshalb die Wahl nach der passenden Farbe zum Streichen der Wände eine der wichtigsten Entscheidungen bei der Zimmergestaltung ist. Wo warme Farben energisierend wirken können, schaffen kalte Farben eine friedliche Stimmung im Raum. Ob Rot, Grün, Blau oder allerlei andere Töne in den unterschiedlichsten Nuancen – mit Farben können in verschiedenen Räumen unterschiedlichste Atmosphären geschaffen werden.

Wer es lieber farbenfroh an seinen Wänden mag, kann zwei oder drei Farben gut miteinander kombinieren. Ob Blau mit Olivgrün oder Pastelltöne wie Gelb, Mint und Apricot zusammen an einer Wand – durch eine solche Kombination können Räume dynamisch und aufregend aussehen. Platziert man dezente Möbel und Wohnaccessoires davor, kommen diese sehr gut zur Geltung. Und vor allem in Kinderzimmern ist eine bunte Wandbemalung – besonders in Form von Filmfiguren – sehr beliebt.

Tipis, Treppennischen, Einbauschränke: Clever gestaltete Bereiche für die Kleinen bringen Spaß und Ordnung zugleich

Bei großen und hohen Räumen mit gutem Lichtverhältnis können die Wände bedenkenlos in Dunkelgrau gestrichen werden. Je größer und heller der Raum, desto dunkler darf auch der Ton sein. Und egal für welches Zimmer die Farbe verwendet wird, sie hat immer Stil und lässt den Raum wegen der neutralen Wirkung unaufgeregt und ruhig erscheinen.

Ein neutrales Kinderzimmer können Sie auch mit weißer Wandfarbe gestalten, um dann mit Accessoires in den Lieblingsfarben Ihres Kindes den Raum zu dekorieren. So können Sie außerdem schneller auf die wechselnden Vorlieben Ihres Kindes eingehen.

Schließlich lässt sich die Bettwäsche schneller ändern als die Wandfarbe.

Beliebte Artikel Alternativen zum Fliesenspiegel: 15 schicke Ideen für den Spritzschutz

Jacken, Schuhe und Taschen an der Garderobe sind selten ein hübscher Anblick. Die Lösung: Versteckter Stauraum im Flur!

Wir zeigen das kleine Einmaleins des Einrichtens – und verraten, was das mit ungeraden Zahlen zu tun hat

Damit sich Ihr Nachwuchs in seinem Zimmer so richtig wohlfühlt, muss Farbe an die Wand. Ob Gelb, Blau oder Rot – jede Farbe wirkt sich anders auf das Gemüt aus, deshalb sollten Sie den Ton mit Bedacht wählen und dabei den Geschmack Ihres Kindes berücksichtigen.

Welche Wandfarbe zu welchem Kind passt und wie Sie damit einen Raum streichen können, erklären uns zwei Expertinnen für Kinderzimmergestaltung.

Wer die Idee mit den geometrischen Spielereien an der Wand noch weiter vorantreiben will, der kann wie in diesem Beispiel vier verschiedene Farben kombinieren. Damit der Raum nicht zu unruhig wird, sollten Sie die Einrichtung farblich auf die Wandfarben abstimmen – oder umgekehrt.

So gestalten Sie ein harmonisches Kinderzimmer.

Als Wandfarbe eignen sich warme Gelbtöne und blassere Schattierungen von Gelb wie Elfenbein- oder Cremetöne. Hier ist die Wirkung der Farbe weniger aufdringlich.

Zudem sollte eine schwarze Wand niemals kahl gelassen, sondern mit Bilderrahmen, Regalbrettern oder anderen Möbeln versehen werden. Diese nämlich brechen die dunkle Gestaltung optisch auf. Grundsätzlich passt zu Schwarz natürlich jede Farbe, wobei jedoch ein sattes Braun oder ein schöner Goldton besonders gut dazu passen. Einen beliebten und den wohl größtmöglichen Kontrast zu Schwarz bildet Weiß. Und wer das Nützliche mit dem Schönen verbinden will, der greift anstatt zu normaler schwarzer Farbe zu Tafelfarbe.

Für Räume, in denen entspannt werden soll, eignet sich die Farbe eher weniger, denn Orange ist eine lebendige und belebende Farbe. Somit eignet sie sich weniger für das Schlafzimmer oder das Bad. In einem Kinderzimmer oder dem Partykeller hingegen kommt der Farbton sehr gut zur Geltung. Und anders als Rot, das eine aggressive Wirkung haben kann, wirkt Orange als Wandfarbe auf eine freundliche Art belebend im Raum. Im Wohnzimmer kann man so eine warme Atmosphäre unterstützen. Auch in Küche oder Esszimmer erzeugt die Farbe Orange eine besondere Behaglichkeit. 

Wenn es um die Helligkeit des jeweiligen Grautons geht, sollte man dies von der Größe und Höhe des Raumes abhängig machen. Sind Räume sehr klein oder niedrig, sollte auf dunkelgraue Wände verzichtet werden, da sie dadurch noch kleiner wirken würden. Wird jedoch nur eine Wand damit gestrichen, verleiht die Farbe dem Raum eine tolle Tiefenwirkung.

Beliebte Artikel Kleine Kinderzimmer einrichten: Tipps für Stauraum und Aufteilung

Latexfarbe, Edelstahl, Naturstein – wir zeigen Ihnen schöne, praktische Materialien für die Fläche zwischen Arbeitsplatte und Oberschränken

Selbiges gilt für Pastelltöne auf Rot- oder Rosabasis. Behaglichkeit und Wohlgefühl sind bei diesem lieblichen Pastellton garantiert.

Das Kinderzimmer lilafarben streichen „Der Farbe Violett wird nachgesagt, die Kreativität zu steigern. Sie soll außerdem das seelische Gleichgewicht und die Entschlusskraft fördern“, sagt Ullrich.

Lila biete sich in allen Abstufungen an – auch für große Flächen oder den gesamten Raum. „Traditionell werden Violetttöne eher dem weiblichen Geschlecht zugeordnet, jedoch ist ein zarter Fliederton in Kombination mit Blau auch für ein modernes Jungenzimmer gut vorstellbar“, so Sabine Ullrich.

„Lila wirkt in abgemilderter Variante ebenso beruhigend wie Blau- und Grüntöne“, so Letizia Fiori und Rachele Daniel.

Das gelb gestrichene Kinderzimmer„Gelbtöne werden als Farben mit einer besonders erheiternden und freundlichen Wirkung empfunden. Helles Gelb erfrischt und macht gute Laune. Es stimmt optimistisch und selbstsicher.

Dunkle Gelbtöne, die bis ins Goldene hineinreichen, wirken hingegen gemütlich und ausgleichend“, so Sabine Ullrich. Deshalb würde auch das Duo von Kinderundzimmer den Schlafbereich mit einem gedeckten Gelb streichen, wohingegen ein kräftiges Gelb zu kreativen Bereichen passt.

Kinderzimmer mit Dachschräge: So richten Sie den Raum clever ein

Blautöne erinnern in all ihren Abstufungen, von Hellblau bis Türkis, an die Farben von Himmel und Meer. Da die Farbe eine beruhigende Wirkung hat, ist sie beispielsweise sehr gut für das Schlaf- und Kinderzimmer geeignet. Blau lässt sich sowohl mit seinen eigenen Farbtönen als auch mit anderen Nuancen gut kombinieren. Die Komplementärfarbe von Blau ist Orange – streicht man also eine Wand Blau, lassen sich davor gut Möbel, Textilien und Dekorationen in Orange platzieren. Sie steigern gegenseitig ihre Leuchtkraft und so entsteht ein ausdrucksstarker Farbeffekt, der beispielsweise das Wohnzimmer lebendig machen kann.

Durch eine passende Farbgestaltung kann den verschiedensten Räumen ein unterschiedlicher Charakter verliehen werden. Also, gleich den professionellen Maler engagieren oder selbst loslegen und den eigenen vier Wänden einen neuen Anstrich verleihen!

1. Das Kinderzimmer in kräftigen Farben streichenFür die Wandgestaltung im Kinderzimmer eignen sich satte Farben, denn die mögen die Kleinen am liebsten. „Jede Farbe hat eine eigene Wirkung. Deshalb erstellen wir das Farbschema je nach Charakter des Kindes und wenn wir wissen, welchen Zweck die Farbe erfüllen soll“, sagt Sabine Ullrich von Mobimio – Räume für Kinder.

„Eine Pauschallösung gibt es dafür nicht, aber klar ist: Kinder lieben Farbe, und mit einer durchdachten Farbgestaltung lässt sich jede gewünschte Atmosphäre schaffen“, so Ullrich. Das Expertinnen-Duo Kinderundzimmer, bestehend aus Letizia Fiori und Rachele Daniel, empfiehlt: „Wählen Sie die Farbe entsprechend der Botschaft, die Sie an Ihr Kind senden möchten.

Gestalten Sie mit Farben verschiedene Bereiche im Zimmer, die unterschiedlichen Zwecken dienen wie Schlafen, Lernen, Spielen.“

Weitere Räume Mehr Stauraum im Kinderzimmer – 4 praktische Varianten

5. Streifenmuster im Kinderzimmer streichen Streifen sind für Kinderzimmer eine klassische wie auch lebendige Art der Wandgestaltung. Die Idee lässt sich leicht umsetzen, und mit Querstreifen wirken kleine Räume außerdem gleich größer.

Je dicker die Streifen sind, desto ruhiger wirkt der Raum und desto weniger müssen Sie abkleben. Für eine entspannte Atmosphäre bietet sich die Kombination einer Farbe ihrer Wahl mit Weiß an.

Rot gehört zu den beliebtesten Farben und wird oft mit schönen Dingen wie Liebe, Romantik, Wärme und Leidenschaft assoziiert. Aufgrund der positiven Eigenschaften wird Rot gerne für die Wohnungseinrichtung genutzt und schafft eine behagliche und aufregende Atmosphäre.

Doch bei der Wandgestaltung in Grün gilt: Grün ist nicht gleich Grün. Sein Farbspektrum reicht von einem knalligen Knatschgrün über ein kräftiges Waldgrün bis hin zu sanften, pastelligen Lindgrüntönen.

Klicken Sie auf „Einbetten“, um einen Artikel auf der eigenen Website oder dem eigenen Blog zu präsentieren.

Einrichtungstipps 9 Ideen für schöne Kinder-Spielecken in der Wohnung

Beliebte Artikel 10 dezente Stauraum-Ideen für den Eingangsbereich

Längsstreifen streichenMöchten Sie den Raum höher wirken lassen, sind Längsstreifen angesagt. Auch hier gilt: Je breiter die Streifen, desto ruhiger wirkt der Raum und desto weniger Arbeit haben Sie mit der Maleraktion.

Kombinieren Sie maximal drei bis vier Farben, und wählen Sie am besten nur ähnliche Nuancen, damit der Raum nicht überladen wirkt.

3. Kinderzimmer neutral streichenWer das Kinderzimmer neutral gestalten möchte, entscheidet sich am besten für Farben, die man nicht mit einem bestimmten Geschlecht assoziiert. Dazu gehören vor allem Natur- und Brauntöne.

Zudem haben kühle Farben wie Blau eine zurückhaltende Wirkung. Wo rote Wände hervorstechen und Räume kleiner wirken lassen, vermittelt eine blaue Wand ein größeres Raumgefühl.

Von Einbaumöbeln bis zur mobilen Bibliothek: Mit diesen Stauraum-Ideen kommen auch kleine Kinderzimmer groß raus

Mural pintado en habitación infantil, con los personajes de Tarzán y El Rey León MURALES MARAVILLOSOS

Beliebte Artikel Wie wird eine Wohnung ein Zuhause? 12 Faustregeln für schöneres Wohnen

Blaue Wandfarbe im Kinderzimmer „Blautöne eignen sich gut bei unruhigen Kindern. Denn die Farbe wirkt entspannend und regt die Kinder nicht zusätzlich an“, sagt Fiori. „Blaue Farben haben eine beruhigende Wirkung und eignen sich damit besonders für Schlafplätze.

Die Farbe wirkt auch beruhigend auf ängstliche Kinder. Eine Kombination aus unterschiedlichen Blautönen verhindert, dass der Raum zu kühl wirkt“, rät Sabine Ullrich.

Mit sanften, pastelligen und hellen Grüntönen können Räume bedenkenlos komplett gestrichen werden. Bei knalligeren Grüntönen sollte etwas mehr Vorsicht geboten und nur einzelne Akzente gesetzt werden.  

Beliebte Artikel Kabelsalat adé! So lassen Sie Elektronik geschickt verschwinden

ja oder nein?5 Dinge, die in keinem Kinderzimmer fehlen dürfenAb in den Zirkus! Ein Bauwagen als magisches Spielhaus für Kinder9 Einrichtungsfehler im Kinderzimmer – und wie man sie vermeidet

Oftmals wird die Farbe Rot nur in Form von Deko oder Accessoire eingesetzt, um Farbakzente zu setzen. Aber auch eine in Rot gestrichene Wand kann ein toller Hingucker sein, wenn man es nicht übertreibt. Entscheidet man sich für diesen Farbton, sollte man darauf achten, nicht die kompletten Wände eines Raumes in der Farbe zu streichen, denn das kann schnell erdrückend wirken. Eine Wand oder zwei Wände oder sogar nur ein kleiner Teil einer Wand in Rot kann eine komplett andere Atmosphäre schaffen. Der Raum sollte zudem nicht zu klein sein, da Rot die jeweilige Räumlichkeit optisch verkürzen kann. Rot eignet sich besonders gut für Esszimmer oder Wohnzimmer. Im Schlafzimmer sollte man auf kleine Accessoires setzen, um die Ruhe im Raum zu bewahren. 

Die Wirkung der Farbe Grün ist immer eine Frage der Mischung, weshalb sie nicht eindeutig als kalt oder warm beschrieben werden kann. Ein blaustichiges Grün wirkt kühler und ein gelbstichiges kann behagliche Wärme ausstrahlen.

Die Farbe lässt sich sehr gut mit der Komplementärfarbe Violett kombinieren. Die Kombination zwischen den beiden wirkt freundlich und leicht, wenn man die zarten Töne verwendet. Seine anregende Wirkung entfaltet Gelb in Verbindung mit dunklen Farben.

Orange ist eine sehr kräftige Farbe. Streicht man eine oder mehrere Wände in diesem Ton, dominieren diese den entsprechenden Raum. Andere Einrichtungsgegenstände rücken so deutlich in den Hintergrund. Zudem lässt sich Orange nicht so gut mit vielen anderen Farben kombinieren, um ein harmonisches Farbenspiel entstehen zu lassen. Farben, die gut mit Orange harmonieren, sind Brauntöne oder Schwarz. Die Kombination Orange und Braun erzeugt dabei einen weniger harten Kontrast als Orange und Schwarz. Auch Weiß eignet sich natürlich gut zur Kombination, genauso wie das Farbtrio Orange, Braun und Gelb.

Grün als Wandfarbe mag im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig klingen, jedoch kann die Farbe die unterschiedlichsten Wirkungen auf den Menschen haben. Einerseits wirkt die Farbe erfrischend und vitalisierend, andererseits hat sie auch eine beruhigende Wirkung. Da Grün den Geist anregen soll, eignet es sich nicht nur für Räume wie Wohn- oder Esszimmer, sondern auch für das Arbeitszimmer, in dem Kreativität und Aktivität gefragt sind.

Beliebtes Interieur Kinderzimmer Wand Streichen