Beliebtes Interieur Wandgestaltung Farbe Kinderzimmer

halle innenarchitektur Beliebtes Interieur Wandgestaltung Farbe Kinderzimmer

halle innenarchitektur Beliebtes Interieur Wandgestaltung Farbe Kinderzimmer

Tipps zur kinderzimmer wandgestaltung mit farbe gelb
Kinderzimmer wandgestaltung interessant kinderzimmer wandgestaltung in
Ausgezeichnet wandgestaltung farbe kinderzimmer zeitgen ssisch geometrische
Previous image
Wandgestaltung mit farbe kinderzimmer dekoration photo gallery previous image next image
Wandfarbe kinderzimmer
Ideen wandgestaltung mit farbe handgemalte motive
Neu wandgestaltung farbe kinderzimmer wandgestaltung farbe kinderzimmer design dekoration estudios y despachos aus wandgestaltung farbe kinderzimmer
Tolles wohndesign wandgestaltung kinderzimmer mit farbe wandgestaltung farbe kinderzimmer wohndesign
Babyzimmer gestalten 70 ideen für geschlechtsneutrale deko babyzimmer gestaltenbabyzimmer jungespielzimmerwandfarbekinderzimmerwandgestaltunggelbbaumrund
Ideen für die wandfarbe im kinderzimmer
Bunte farben violett schüler kinderzimmer purpurrot lila
65 wand streichen ideen muster streifen und struktureffekte
Farb und wandgestaltung im kinderzimmer 77 tolle ideen
Kühles wohndesign wandgestaltung kinderzimmer mit farbe dschungel kinderzimmer diy mission wohntraum wandgestaltung kinderzimmer mit farbe
Beliebt ideen fr wnde im kinderzimmer ideen fr wnde im kinderzimmer planen outside interieur neu in ideen fr wnde im kinderzimmer ideen fr wnde im
Sabroso wandgestaltung mit farbe kinderzimmer image software o sonstiges atemberaubend 13
Unglaubliche ideen kinderzimmer farben mädchen und attraktive babyzimmer wandgestaltung farbe
Farb wandgestaltung lila kinderzimmer kreise design schreibtisch kissen decke
Kinderzimmer grün best of trendfarben fur schlafzimmer 2015 wandfarbe pastell farben hd wallpaper photographs

Beliebte Artikel Kleine Kinderzimmer einrichten: Tipps für Stauraum und Aufteilung

Für einen minimalistischen Look kann unter anderem Weiß für die Farb- und Wandgestaltung gewählt werden. Passend dazu kann dann eine beliebige zweite Farbe gewählt werden, die wie hier auch knallig sein darf. Haben Sie sich für ein Motiv für die Wand entschieden, wählen es am besten gemeinsam mit Ihrem Kind und ganz nach seinen Vorlieben aus. Auch kann es mit seinen Fähigeiten und Talenten in Verbindung stehen. Zeichnet es gern, eignet sich beispielsweise eine Skizze für die Wand sehr gut. Vielleicht hat Ihr Kind sogar Lust, es selbst an die Wand zu zeichnen?

Bei einer auffallenderen und wilderen Farb- und Wandgestaltung kann ein Ausgleich geschaffen werden, indem mit Möbelstücken mit schlichtem, modernen Design eingerichtet wird. Verwendet man stattdessen aufwändige und verschnörkelte Möbel, kann es schnell auch mal zu viel des Guten werden. Schauen Sie sich einfach mal das Beispiel oben an. Obwohl viele unterschiedliche Farben verwendet wurden, entsteht doch ein harmonisches Gesamtbild, was vor allem den minimalistischen Möbeln zu verdanken ist. Hinzu kommen aber auch der helle, neutrale Fußboden und die obere Hälfte der Wand in weißer Farbe.

 Weiße Wand mit farbigen Akzent aus aufgemalten Bilderrahmen

Zum Abschluss unseres Ideenbuchs zum Thema Kinderzimmer Farben haben wir noch eine besonders originelle Inspiration mitgebracht. Warum nicht einfach mal die lieben Kleinen selbst kreativ werden lassen und ihnen ausnahmsweise mal ausdrücklich erlauben, die Wände zu bemalen? Möglich machen es Tapeten mit Motiven zum Selbstausmalen, welche die Kreativität der Kids anregen und jede Menge Spaß ins Kinderzimmer bringen. Und ganz nebenbei erledigt sich auf diese Weise auch die Frage nach der einen perfekten Farbe, denn so wird es garantiert fröhlich bunt an der Wand.

Die Wände im Kinderzimmer können schnell schmutzig werden, deshalb ist ein neuer Anstrich ein schneller Weg zur Auffrischung der Einrichtung. Denken Sie daran, dass die Farben im Kinderzimmer hypoallergen, langlebig und unempfindlich gegen Schmutz sein sollten. Immer mehr Hersteller bieten heute spezielle Wandfarben für die Kinder an. Und dort ist die Auswahl an Farbtönen nicht weniger vielfältig als bei anderen Wandfarben.

Nach Eingabe der E-Mail-Adresse erhalten Sie eine E-Mail mit Informationen zur Eingabe Ihres neuen Passwortes.

„Farben wie Grün und Grünblau können im Kinderzimmer eine besänftigende Wirkung haben und fördern sogar die Konzentration“, so Sabine Ullrich.

5. Streifenmuster im Kinderzimmer streichen Streifen sind für Kinderzimmer eine klassische wie auch lebendige Art der Wandgestaltung. Die Idee lässt sich leicht umsetzen, und mit Querstreifen wirken kleine Räume außerdem gleich größer.

Je dicker die Streifen sind, desto ruhiger wirkt der Raum und desto weniger müssen Sie abkleben. Für eine entspannte Atmosphäre bietet sich die Kombination einer Farbe ihrer Wahl mit Weiß an.

Beliebte Artikel Kabelsalat adé! So lassen Sie Elektronik geschickt verschwinden

Jacken, Schuhe und Taschen an der Garderobe sind selten ein hübscher Anblick. Die Lösung: Versteckter Stauraum im Flur!

Gute Ideen für viel Platz in kleinen Räumen: Mit diesen Tipps schaffen Sie Raum zum Spielen

Ein stilvolles und romantisches Mädchenzimmer können Sie aus einem Mix aus dezenten Tapetenstücken gestalten. Das ist auch eine wunderbare Möglichkeit Reste weiterzuverwerten statt sie wegzuwerfen. Und zwar werden Tapetenstücke in unterschiedlich großen Rechtecken an der Wand angebracht. Die Übergänge werden dann mit einfachen Holzleisten überdeckt, was einen interessanten Effekt erzeugt. Natürlich kann die Idee auch in einem Jungenzimmer mit passenden Tapeten umgesetzt werden. Auch dort wird es nicht weniger attraktiv wirken.

Grau als Kinderzimmerfarbe ist düster, trist und langweilig? Von wegen! Helles Grau liegt nicht nur für erwachsene Räume gerade voll im Trend, sondern macht auch bei den Kids eine super Figur. Als (gender-)neutrale Farbe eignet sich Grau für jedes Kinderzimmer und sorgt optisch für Ruhe, Klarheit und Ordnung. Darüber hinaus wirkt ein helles Grau nicht nur super stilvoll und modern, sondern bildet auch eine neutrale Leinwand für kunterbunte Accessoires, Möbel und Spielzeuge, sodass das grau gestrichene Kinderzimmer am Ende alles andere als öde und langweilig daherkommt.

2. Kinderzimmer in Pastellfarben streichenWenn sich kräftige Wandfarben nicht so gut für Ihr Kind eignen, streichen Sie das Kinderzimmer doch in Pastelltönen. Die gedeckten Farben wirken immer freundlich – von Flieder über Mintgrün bis hin zu Hellblau – und Ihr Kind kann in seinem Zimmer zur Ruhe kommen.

Streifen an der Decke gestaltenMit Streifen an der Decke lässt sich ein außergewöhnlicher Blickfang im Kinderzimmer gestalten. Falls Sie für diese Idee professionelle Unterstützung benötigen, finden Sie hier Maler in Ihrer Nähe.

Malern Sie am besten Streifen in Pastelltönen an die Decke, damit das Muster den Raum nicht zu sehr dominiert. Setzen Sie starke Farbakzente lieber mit Möbeln und Accessoires.

Beliebte Artikel 10 Einrichtungsfehler im Flur – und wie man sie vermeidet

Wände streichen – so klappt’s am besten!Täuschend echt – 9 coole Fototapeten, die Ihre Wand jetzt brauchtWas Raufasertapete mit Grippe zu tun hat8 Tipps, um durch Wandgestaltung Räume optisch zu verändern

Eine wirklich originelle Idee für die Farb- und Wandgestaltung im Kinderzimmer ist auch das Graffiti. Dazu können Sie speziell einen Künstler engagieren, der Ihnen ein beliebiges Motiv an die Wand zaubert. Hierbei haben Sie wieder freie Wahl und können sich ganz nach den Vorlieben Ihres Kindes richten. Von einfachen Schriftzügen, wie dem Namen Ihres Kindes, bis hin zu Helden aus den Lieblingsfilmen ist alles möglich. Sie können auch vorher im Internet nach einem Bild suchen und es dem Graffiti-Künstler zeigen. Dieser kann Ihnen wiederum weitere Vorschläge machen.

Wandfarbe für Kinderzimmer – Grün und Beige kombinierenModulare Möbel für Kinderzimmer vereinen Funktionalität und DesignBabybett mit Nestchen – 24 Designs mit italienischem FlairAbenteuerbett im Kinderzimmer – Expedition in magische FantasieweltBodenbelag im Kinderzimmer – Robustheit und Gemütlichkeit schaffenKinderzimmer gestalten – 14 Ideen für das Eiskönigin-Mottozimmer

Eine ebenso neutrale Lösung wie Grau geben Naturtöne ab, die im Kinderzimmer gern gesehen sind, weil sie Wärme und Beborgenheit ausstrahlen. Braun, Beige und Sandtöne erden unruhige Kids und wirken beruhigend und natürlich. Damit das Ganze nicht langweilig wird und kinderfreundlich bleibt, kann man zum Beispiel bei der Wandgestaltung auf Tapeten mit fröhlichen Mustern und Designs setzen, die das Fehlen von Farbe kompensieren. Unser Tipp für neutrale Kinderzimmer Farben: Wenn die Wände in dezenten Naturnuancen gehalten sind, kann man dafür ruhig bei den Möbeln und Accessoires ein paar farbenfrohe Akzente setzen.

Wer die Idee mit den geometrischen Spielereien an der Wand noch weiter vorantreiben will, der kann wie in diesem Beispiel vier verschiedene Farben kombinieren. Damit der Raum nicht zu unruhig wird, sollten Sie die Einrichtung farblich auf die Wandfarben abstimmen – oder umgekehrt.

So gestalten Sie ein harmonisches Kinderzimmer.

Gelb gehört zu den beliebtesten Kinderzimmer Farben, denn es strahlt Lebensfreude und Heiterkeit aus, ist genderneutral und macht gute Laune. Gelbtöne stimmen optimistisch und selbstsicher, wirken lebendig, warm und fröhlich, passen also bestens in und an die vier Wände unserer lieben Kleinen. Und zwar in den unterschiedlichsten Nuancen, von sanftem Vanille- bis spritzigem Zitronengelb und von leuchtendem Sonnengelb bis hin zu Gold- und Safrantönen, die sich alle wunderbar als Kinderzimmer Farben eignen.

Tapeten gibt es inzwischen ja in den verschiedensten Farben und mit den unterschiedlichsten Motiven und Mustern. Das bietet zwar eine riesige Auswahl, doch bedeutet das auch, dass die Auswahl recht schwierig sein kann. Dabei helfen kann, eine gute Planung. Wenn Sie den Stil der Möbel und die erwünschten Farben für das Kinderzimmer gewählt haben und immer im Hinterkopf bewahren, wird auch die Tapete schnell gefunden sein. Das Beispiel oben ist einerseits schön bunt, wie man es von einer Tapete für das Kinderzimmer erwartet. Andererseits wurden aber angenehme Pastellfarben für die Motive verwendet, die eine romantische und stilvolle Farb- und Wandgestaltung zugleich schaffen.

ja oder nein?5 Dinge, die in keinem Kinderzimmer fehlen dürfenAb in den Zirkus! Ein Bauwagen als magisches Spielhaus für Kinder9 Einrichtungsfehler im Kinderzimmer – und wie man sie vermeidet

Tipis, Treppennischen, Einbauschränke: Clever gestaltete Bereiche für die Kleinen bringen Spaß und Ordnung zugleich

Ihr Land Germany France Italy Spain Austria Canada Russia United States China Turkey Bulgaria Sweden Finland Poland United Kingdom Romania Greece Syrbia Switzerland

Von Einbaumöbeln bis zur mobilen Bibliothek: Mit diesen Stauraum-Ideen kommen auch kleine Kinderzimmer groß raus

Ein Kinderzimmer Rosa gestaltenEine beliebte Farbe für die Wände von Kinderzimmern ist nach wie vor Rosa. Bei kräftigen Rosatönen empfiehlt es sich, die Farbe nur an einer Akzentwand einzusetzen. „Mit Pastelltönen in Rosa kann man das Kinderzimmer problemlos komplett streichen, ohne es zu überladen.

Die Farbe wirkt beruhigend und entspannend“, so Daniel. Bevorzugt Ihr Kind viele bunte Farben, versuchen Sie sich auf eine Hauptfarbe zu einigen, mit der Sie das Kinderzimmer streichen. Weitere Farben lassen sich leicht mit Accessoires wie gemusterten Decken und Kissen integrieren.

Die Farbkombination von Rosa und Lila wirkt lieblich und verspielt.

Eine ganz andere Wirkung als neutrale Grau- und Naturtöne hat leuchtendes Rot im Interior Design. Generell empfehlen Experten zwar, im Kinderzimmer von allzu intensiven und knalligen Farben Abstand zu nehmen, aber Kinder haben bekanntlich ihren eigenen Kopf und wenn Rot nun mal die Lieblingsfarbe ist, die bitteschön auch so an die Wand soll, spricht nichts dagegen, sie auch einzusetzen. Allerdings doch lieber möglichst sparsam, denn Rot ist eine echte Signalfarbe, die aufkratzt, belebt und aktiviert. Um allzu viel Unruhe oder sogar die Gefahr von Aggression zu verhindern, empfiehlt es sich, gezielt rote Farbakzente einzusetzen, also zum Beispiel nur eine Wand rot zu streichen und davor mit neutralen Möbeln und Accessoires einen Ausgleich zu schaffen.

Viele Eltern entscheiden sich für Weiß im Kinderzimmer, weil es eine neutrale Wirkung hat, jeden Raum freundlicher, großzügiger und heller erscheinen lässt und die perfekte Leinwand bietet für farbenfrohe Accessoires, verspielte Möbel und bunte Spielzeuge. Kein Wunder also, dass Weiß zu den beliebtesten Kinderzimmer Farben gehört. Es ist eine sichere und einfache Lösung, mit der man überhaupt nichts falsch machen kann.

3. Kinderzimmer neutral streichenWer das Kinderzimmer neutral gestalten möchte, entscheidet sich am besten für Farben, die man nicht mit einem bestimmten Geschlecht assoziiert. Dazu gehören vor allem Natur- und Brauntöne.

Wären Sie auf die Idee gekommen, im Kinderzimmer die Wand mit Holz zu gestalten? Sieht wirklich schick aus, nicht wahr. Die Holzfarbe sollte am besten der der Möbel oder dem Fußboden entsprechen. Da aber eine natürliche Holzfarbe im Kinderzimmer schnell recht langweilig wirken kann, sollten die Leisten oder Bretter für die Wand auch mit farbigen abgewechselt werden. Geeignete Farben sind solche, die auch in anderen Bereichen des Zimmers wiederzufinden sind wie zum Beispiel in den Dekorationen, Kissen, der Bettwäsche, einer anderen Wand oder verschiedenen Wohnaccessoires.

Das gelb gestrichene Kinderzimmer„Gelbtöne werden als Farben mit einer besonders erheiternden und freundlichen Wirkung empfunden. Helles Gelb erfrischt und macht gute Laune. Es stimmt optimistisch und selbstsicher.

Dunkle Gelbtöne, die bis ins Goldene hineinreichen, wirken hingegen gemütlich und ausgleichend“, so Sabine Ullrich. Deshalb würde auch das Duo von Kinderundzimmer den Schlafbereich mit einem gedeckten Gelb streichen, wohingegen ein kräftiges Gelb zu kreativen Bereichen passt.

Kinderzimmer mit Dachschräge: So richten Sie den Raum clever ein

Ein grünes KinderzimmerSie können das Kinderzimmer auch in einem frischen Grün streichen. „Die Farbe der Natur vermittelt Harmonie und Erholung. Sie wirkt beruhigend, ohne zu ermüden“, sagt Sabine Ullrich.

Auch Letizia Fiori und Rachele Daniel wissen: „Grün ist eine beruhigende Farbe, die in gedeckten Nuancen Wärme ausstrahlt, gute Laune spendet und den Schlaf fördert. Jedoch wirken starke Grüntöne wie hier belebend, statt beruhigend und muntern das Kind auf.

1. Das Kinderzimmer in kräftigen Farben streichenFür die Wandgestaltung im Kinderzimmer eignen sich satte Farben, denn die mögen die Kleinen am liebsten. „Jede Farbe hat eine eigene Wirkung. Deshalb erstellen wir das Farbschema je nach Charakter des Kindes und wenn wir wissen, welchen Zweck die Farbe erfüllen soll“, sagt Sabine Ullrich von Mobimio – Räume für Kinder.

„Eine Pauschallösung gibt es dafür nicht, aber klar ist: Kinder lieben Farbe, und mit einer durchdachten Farbgestaltung lässt sich jede gewünschte Atmosphäre schaffen“, so Ullrich. Das Expertinnen-Duo Kinderundzimmer, bestehend aus Letizia Fiori und Rachele Daniel, empfiehlt: „Wählen Sie die Farbe entsprechend der Botschaft, die Sie an Ihr Kind senden möchten.

Gestalten Sie mit Farben verschiedene Bereiche im Zimmer, die unterschiedlichen Zwecken dienen wie Schlafen, Lernen, Spielen.“

Für Kinderzimmer gilt: Je farbiger, desto besser. Zwei Expertinnen geben Tipps zur passenden Wandfarbe für jedes Kind

Wenn es um typische Kinderzimmer Farben für Mädchen geht, sind Lila und Violett fast genauso beliebt wie Rosa, wirken aber durch ihre kühlere Optik nicht ganz so prinzessinnenhaft, sind also vielleicht ein guter Kompromiss, wenn man als Eltern dem bonbonrosafarbenen Komplett-Look nichts abgewinnen kann. Darüber hinaus wird der Farbe Lila nachgesagt, sie steigere die Kreativität, wirke sich positiv auf das seelische Gleichgewicht aus und fördere die Entschlusskraft. Keine schlechte Wahl also fürs Kinderzimmer, oder? Übrigens nicht unbedingt nur für das weibliche Geschlecht. Zarte Fliedertöne, die in Richtung Grau oder Blau gehen, eignen sich durchaus auch gut als Kinderzimmer Farben für das Jungenzimmer.

Weitere Räume Mehr Stauraum im Kinderzimmer – 4 praktische Varianten

Längsstreifen streichenMöchten Sie den Raum höher wirken lassen, sind Längsstreifen angesagt. Auch hier gilt: Je breiter die Streifen, desto ruhiger wirkt der Raum und desto weniger Arbeit haben Sie mit der Maleraktion.

Kombinieren Sie maximal drei bis vier Farben, und wählen Sie am besten nur ähnliche Nuancen, damit der Raum nicht überladen wirkt.

Blaue Wandfarbe im Kinderzimmer „Blautöne eignen sich gut bei unruhigen Kindern. Denn die Farbe wirkt entspannend und regt die Kinder nicht zusätzlich an“, sagt Fiori. „Blaue Farben haben eine beruhigende Wirkung und eignen sich damit besonders für Schlafplätze.

Die Farbe wirkt auch beruhigend auf ängstliche Kinder. Eine Kombination aus unterschiedlichen Blautönen verhindert, dass der Raum zu kühl wirkt“, rät Sabine Ullrich.

Ebenso geschlechtsneutral wie Gelb sind Grüntöne, die auch deshalb hervorragende Kinderzimmer Farben sind, weil sie die perfekte Balance schaffen zwischen Anregung und Entspannung. Grün wirkt vitalisierend und belebend, hat dabei aber gleichzeitig auch eine entspannende und besänftigende Wirkung. Es regt die Kreativität an und fördert zugleich die Konzentration – eine unschlagbare Kombination, die wie gemacht ist für das Kinderzimmer.

Gestalten Sie gerade Ihren Flur – oder planen Sie dort Veränderungen? Dann achten Sie auf diese typischen Problemstellen

Rosa für Mädchen und Blau für Jungs? Kann man machen, aber es gibt noch so viele weitere Kinderzimmer Farben, die einen näheren Blick durchaus verdient haben. Schließlich ist eine allzu konventionelle Geschlechterzuordnung im Kinderzimmer längst überholt. Stattdessen eröffnen sich Eltern die unterschiedlichsten Möglichkeiten, wenn es darum geht, das Zimmer ihrer lieben Kleinen zu gestalten. Wir haben euch mal die beliebtesten Kinderzimmer Farben zusammengestellt und zeigen euch, welche Wirkung sie auf euren Nachwuchs haben. Hier erfahrt ihr, welche Farben die Kreativität anregen, die Konzentration fördern, belebend oder beruhigend wirken und gleichzeitig für jede Menge Spaß im Kinderzimmer sorgen.

Möchten Sie die Daten löschen? “” attachment? Delete attachment

Ein Kinderzimmer ganz in Rosa ist der Traum zahlreicher Mädchen, die sich in ihren vier Wänden fühlen möchten wie eine Prinzessin. Auch wenn viele Eltern dem rosaroten Barbiezimmer heute eher skeptisch gegenüber stehen, will man dem Kind natürlich auch eine gewisse Freiheit und seine Vorlieben in die Gestaltung des Zimmers mit einfließen lassen. Schließlich hat die Farbe Rosa durchaus auch ihre Vorteile. So soll sie zum Beispiel Gereiztheit entgegen wirken und Aggressionen abbauen. Das gilt allerdings nicht für Knallpink, das – wie alle intensiven Signalfarben – eher aufwühlt und unruhig macht. Stattdessen also lieber auf sanfte Pastellnuancen setzen und knalliges Pink nur sparsam einsetzen.

Mit einer Tapete im Kinderzimmer für die Farb- und Wandgestaltung können Sie ebenso interessante Effekte erzielen und für gute Laune sorgen. Das Beispiel oben zeigt eine solche Idee, die in dem hellen Zimmer für witzige Farbakzente in geometrischen Formen sorgt. Passend dazu wurde auch ein bunter, abstrakter Teppich zur Einrichtung hinzugefügt.

Ein typisches Mädchenzimmer erhalten Sie mit einer Farb- und Wandgestaltung (wie sollte es anders sein) mit Rosa und Lila. Ob Sie diese Farben in einer minimalistischen Einrichtung einsetzen oder doch lieber einen klassischen und romantischen Stil bevorzugen, bleibt Ihnen beziehungsweise Ihrer Tochter überlassen. In diesem Beispiel handelt es sich um einen modernen Stil, der mit sympathischen Kreismotiven für die Wand kindgerecht gestaltet wird. Obwohl es sich um dezente Farben handelt, sollte man es auch mit ihnen nicht übertreiben. Eine weiße Wandfarbe stellt also einen super Ausgleich dar. Übrigens ist auch die Beleuchtung nicht zu vergessen. Diese kann schließlich auch einen Teil der Farb- und Wandgestaltung darstellen, wenn es sich dabei um eine Wandlampe handelt. Sie schafft interessante Lichteffekte und Charme in den Abendstunden.

Blau ist die Lieblingsfarbe vieler Kinder – egal, ob Mädchen oder Junge – und deshalb als Wandfarbe im Kinderzimmer sehr beliebt. Generell verbreitet Blau als Raumfarbe nicht nur ein Gefühl von Klarheit und Frische, sondern hat auf uns auch eine beruhigende, entspannte und friedvolle Wirkung, die Stress und Nervosität reduziert. Blau kann also gerade auf ängstliche und überaktive Kinder einen beruhigenden und ausgleichenden Einfluss haben. Damit der Raum nicht zu kühl wirkt, empfiehlt es sich, unterschiedliche Blaunuancen wie helles Eisblau, leuchtendes Azurblau, kühles Graublau und tiefes Dunkelblau miteinander zu kombinieren. Auf diese Weise entstehen eine stimmige Balance und freundliche Harmonie im Kinderzimmer.

Damit sich Ihr Nachwuchs in seinem Zimmer so richtig wohlfühlt, muss Farbe an die Wand. Ob Gelb, Blau oder Rot – jede Farbe wirkt sich anders auf das Gemüt aus, deshalb sollten Sie den Ton mit Bedacht wählen und dabei den Geschmack Ihres Kindes berücksichtigen.

Welche Wandfarbe zu welchem Kind passt und wie Sie damit einen Raum streichen können, erklären uns zwei Expertinnen für Kinderzimmergestaltung.

Mit cleveren Möbelsystemen und kleinen Tricks zaubern Sie Ladekabel, Waschmaschine und Fernseher flugs aus Ihrem Sichtfeld

Beliebte Artikel 10 dezente Stauraum-Ideen für den Eingangsbereich

Tipps & Tricks, mit denen sich Kinderzimmer leicht streichen lassenSie können die Kinderzimmerwand auch zusätzlich mit einem kreativen Muster schmücken. Dies lässt sich per Beamer oder projizierter Overhead-Folie auf die Wand malen.

Außerdem gibt es viele Sticker und Schablonen mit Motiven wie Vögeln, Schmetterlingen, Blättern, Piraten oder Schiffen im Baumarkt, die für eine freundliche und inspirierende Wandgestaltung sorgen.

Schablonen lassen sich übrigens auch aus Pappkarton leicht herstellen. Wie haben Sie die Wand im Kinderzimmer gestrichen? Kunterbunt, einfarbig oder mit einem besonderen Muster? Zeigen Sie uns die hübsche Wandgestaltung in den Kommentaren!

Beliebte Artikel Alternativen zum Fliesenspiegel: 15 schicke Ideen für den Spritzschutz

Eine schlichte Farbgestaltung ist auch im Kinderzimmer alles andere als langweilig. Sie ist nämlich stilvoll und wunderbar geeignet, um eine Akzentwand mit schönen Motiven zu gestalten. Hierfür können nicht nur Sticker und Wandtattoos verwendet werden, sondern auch Tapeten mit Motiven oder Bildern. Lebendig wirkt das Kinderzimmer trotz neutraler Farben, wenn zwei davon verwendet und abgewechselt werden. Mit Weiß als Teil davon wirkt der Raum hell und freundlich. Neutrale Farben bieten außerdem den Vorteil, dass sie weiterhin aktuell sind und genutzt werden können, wenn das Kind älter wird und ins Teenie-Alter kommen.

Beliebte Artikel Wie wird eine Wohnung ein Zuhause? 12 Faustregeln für schöneres Wohnen

Wir zeigen das kleine Einmaleins des Einrichtens – und verraten, was das mit ungeraden Zahlen zu tun hat

Wer es besonders kunterbunt und verrückt mag, dem steht natürlich nichts im Wege, dies im Kinderzimmer auch umzusetzen. Das Wanddesign, das Sie oben sehen, erhalten Sie einerseits, indem Sie eine ähnliche Tapete finden und andererseits auch, indem Sie sie selbst gestalten. Das bringt natürlich den Vorteil mit sich, dass Sie die Farben selbst wählen und an Möbel und andere Wohnaccessoires anpassen können. Mit Klebeband werden einfach die einzelnen Bereiche abgeklebt. Je nachdem wie breit die weißen Streifen sein sollen, wählen Sie auch die Breite des Papierklebebands. Und dann wird nur noch gestrichen. Mehrere Schichten werden benötigt, um einen gesättigten Farbton zu erhalten.

Klicken Sie auf „Einbetten“, um einen Artikel auf der eigenen Website oder dem eigenen Blog zu präsentieren.

Gerade wenn farbige Möbel für die Einrichtung gewählt wurden, ist ein neutralerer Hintergrund zu empfehlen. Somit eignen sich Grau-, Weiß- oder Beigetöne sehr gut, die nicht nur in Form einer Wandfarbe die Wände zieren können, sondern auch als Tapete gewählt werden können. Wer trotz bunter Möbel farbige Wände möchte, greift am besten auf Pastelltöne zurück, die nicht so aufdringlich wirken und den Möbelstücken nicht die Schau stehlen.

Die Wahl der Wandfarben für das Kinderzimmer hängt von Ihrem Geschmack und den Vorlieben Ihres Kindes ab. Wenn Sie sich für eine intensive Farbe wie Rot entscheiden, verwenden Sie diese nur an einer der Wände als Akzent. Denken Sie daran, dass ein kleines Kind viele bunte Spielsachen hat, deshalb eignen sich helle, neutrale Farben als Kulisse. Die beliebtesten Farben im Kinderzimmer sind Rosa, Blau, Gelb und Lila, die sich mit Grün, Beige und Creme kombinieren lassen.

Bei der Gestaltung des Kinderzimmers sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Hier sind strahlende Farben, lustige Dekorationen und freudige Stimmung angesagt! Bei der Auswahl der Farb- und Wandgestaltung für das Zimmer Ihres Kindes sollte Einiges berücksichtigt werden – die Größe und Form des Raumes, Möbel und Accessories, Art und Farbe des Bodenbelags sowie die Farbwirkung. Die Farben im Kinderzimmer sollten nicht anstrengend wirken, deshalb empfiehlt es sich nur zwei Farbtöne zu wählen – eine dezente Hintergrundsarbe und eine auffällige Farbe, die als Akzent in der Wanddeko eingesetzt wird. Subtile Farben lassen sich mit bunten Muster- und Fototapeten und farbigen Wandaufklebern paaren. Sehen Sie sich unsere tollen Ideen an und lassen Sie sich inspirieren!

Sehr originell und ohne Frage auch günstig ist ein Gestaltung der Wand auf diese Weise. Ob Sie hierfür nun Landkarten oder andere Dinge verwenden, bleibt Ihnen überlassen. Eines ist jedoch sicher – das Kind wird immer den Überblick über Länder und Städte behalten. Kombinieren Sie diese Wandverkleidung mit einer farbigen Akzentwand. Da die Karten an sich aber meist schon so einige Farben besitzen, sollte für die Wand eine schlichtere Variante gewählt werden. Diese sollte sich am besten auch in der Land- oder Weltkarte wiederfinden, damit eine gewisse Harmonie entsteht. Somit sind Hellblau oder Grüntöne, die Wälder kennzeichnen, aber auch Rosé geeignet. Nehmen Sie im Voraus einfach die Karte mit in dem Baumarkt und lassen Sie die passende Nuancen nach Ihren Bedürfnissen mischen.

6. Kinderzimmer mit Tafelfarbe streichenWenn Sie das Kinderzimmer kreativ streichen wollen, ist Tafelfarbe eine super Idee. Die hier stetig wechselnden Kunstwerke verleihen dem Raum eine besonders persönliche Note und fördern die Kreativität Ihrer Kinder.

Mit Tafelfarbe gestrichene Wände sind keinesfalls nur etwas für malbegeisterte Kleinkinder oder Hobby-Künstler. Die Fläche kann gleichzeitig auch als Notizblock und Lernfläche dienen.Tafelfarbe – die 25 schönsten Wohnideen

4. Das Kinderzimmer mit geometrischen Mustern gestaltenGroße Wirkung, ohne das gesamte Zimmer zu streichen: Mit einfachen Mitteln wie diesen blauen Dreiecken lässt sich an Kinderzimmerwänden Spannung erzeugen.

Die Idee, mit der man den Raum in mehrere Bereiche einteilt, ist auch für Hobby-Heimwerker leicht umzusetzen. Hier wird der Schlafbereich einerseits, und die Leseecke andererseits durch hellblaue Wandfarbe untermalt.

​Tapete Elephant, for him (graubraun) Designstudio DecorPlay

Bild einbetten Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code: Fertig

Einrichtungstipps 9 Ideen für schöne Kinder-Spielecken in der Wohnung

Wickeltisch, Ritterburg & Kaufladen – 13 DIY- und Deko-Ideen für Ikea-Möbel, mit denen Sie Ihre Kinder begeistern werden

Kinderzimmer Orange streichen„Orange ist ideal für den Lernbereich im Kinderzimmer. Es fördert die Aufmerksamkeit und Kreativität und kann bei zurückhaltenden Kindern aktivierend wirken“, sagt Fiori.

„Orange und erdige Farbtöne wirken auf Kinder besonders angenehm. Sie strahlen Wärme, Gemütlichkeit und Geborgenheit aus. Tatsächlich empfinden wir orangefarbene Räume oft wärmer, als sie eigentlich sind“, sagt Sabine Ullrich.

Möchten Sie es im Kinderzimmer besonders bunt? Dann wählen Sie den Regenbogen als Grundlage für die Farb- und Wandgestaltung im Kinderzimmer. Ob in Form von breiten Leisten wie oben zu sehen oder mit Hilfe von Wandfarbe oder als Tapete – Sie werden ganz bestimmt ein Lächeln auf das Gesicht Ihres Kindes zaubern. Schauen Sie sich weitere Ideen für die Farb- und Wandgestaltung im Folgenden an!

Das Kinderzimmer lilafarben streichen „Der Farbe Violett wird nachgesagt, die Kreativität zu steigern. Sie soll außerdem das seelische Gleichgewicht und die Entschlusskraft fördern“, sagt Ullrich.

Lila biete sich in allen Abstufungen an – auch für große Flächen oder den gesamten Raum. „Traditionell werden Violetttöne eher dem weiblichen Geschlecht zugeordnet, jedoch ist ein zarter Fliederton in Kombination mit Blau auch für ein modernes Jungenzimmer gut vorstellbar“, so Sabine Ullrich.

„Lila wirkt in abgemilderter Variante ebenso beruhigend wie Blau- und Grüntöne“, so Letizia Fiori und Rachele Daniel.

Rot für das Kinderzimmer„Das gesamte Kinderzimmer in Rot zu streichen, ist ungewöhnlich, da die Farbe sehr aktivierend wirkt. Man kann Sie jedoch gut als Farbakzente an einzelnen Wänden einsetzen wie in der Spielecke und in Bereichen, wo sich das Kind nicht konzentrieren soll.

Auch zur Bastellecke passt Rot gut, da die Farbe Kreativität fördert“, sagt Letizia Fiori. „Wenn man ein sehr zurückhaltendes und sensibles Kind hat, kann man Rot auch als motivierende und animierende Farbe im Kinderzimmer streichen.

Latexfarbe, Edelstahl, Naturstein – wir zeigen Ihnen schöne, praktische Materialien für die Fläche zwischen Arbeitsplatte und Oberschränken

Während für Babys grelle Farben noch ungeeignet sind, da sie durch diese gereizt fühlen, können bei größeren Kindern problemlos alle Arten von Farbtönen genutzt werden. Man kann das Kinderzimmer mit passender Farb- und Wandgestaltung auch schon auf das zukünftige Jugendzimmer vorbereiten, das nicht mehr lange auf sich warten lässt und eine modernere Wand gestalten, das Zimmer aber sonst mit Kindermöbeln und -dekorationen einrichten. Dies wurde auch in diesem Beispiel getan. Während die grauen und neutralen Wände in Kombination mit einer Backsteinwand eher jugendlich wirken, sind die Möbel farblich und in Bezug auf den Stil eher verspielt. Manchmal kann man ruhig auch mal etwas zukunftsorientierter denken.

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Das Alphabet wird gern für die Gestaltung von Wänden genutzt. Wenn es sich dabei wie hier um viele verschiedene Farben und Muster handelt, ist eine neutrale Wand als Hintergrund die beste Wahl. Alternativ lässt sich auch eine farbige Wand gestalten, die dann mit schlichteren Buchstaben dekoriert wird. Versuchen Sie immer, mit der Farb- und Wandgestaltung eine harmonische Atmosphäre zu schaffen. Sie sollten nicht vergessen, dass auch die Farben einen Einfluss auf die Launen und Stimmungen der Kinder haben können.

Selbiges gilt für Pastelltöne auf Rot- oder Rosabasis. Behaglichkeit und Wohlgefühl sind bei diesem lieblichen Pastellton garantiert.

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles – von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!

Ein neutrales Kinderzimmer können Sie auch mit weißer Wandfarbe gestalten, um dann mit Accessoires in den Lieblingsfarben Ihres Kindes den Raum zu dekorieren. So können Sie außerdem schneller auf die wechselnden Vorlieben Ihres Kindes eingehen.

Schließlich lässt sich die Bettwäsche schneller ändern als die Wandfarbe.

Verrückt und verspielt ist die Farb- und Wandgestaltung in diesem Raum. Gewählt wurden kräftige Farbtöne, die nicht nur im Teppich und den Sitzsäcken zu finden sind. Auch die Wandbilder bestehen aus solchen Farben. Die Bilder selbst stellen Häuser mit unregelmäßigen Formen dar, die in Kombination mit der unebenen Dachschräge den verspielten Look schaffen. Es entsteht ein spannendes Spielzimmer, in dem die Kinder garantiert viel Spaß haben werden.

Beliebtes Interieur Wandgestaltung Farbe Kinderzimmer