Jungfrau Zeitung Küchenideen Die Sich Gewaschen Haben

halle innenarchitektur Jungfrau Zeitung Küchenideen Die Sich Gewaschen Haben

halle innenarchitektur Jungfrau Zeitung Küchenideen Die Sich Gewaschen Haben

Nebst den küchen gibt es auch eine grosse auswahl an möbeln beispielsweise für den ess
Setzen sie sich
Mit der serie windows bringen die wohnberaterinnen und berater grüne frische in die zimmer
Ist dies der richtige sessel für sie vielleicht doch wenn nicht gibt es
Neu im möbelhaus ist die vielseitige palette der deutschen qualitätsfirma die unter anderem das schlafsofa
Das team von möbel abächerli setzt sich dafür ein neues und bewährtes in die ausstellung
Mit den frühlingsfarben gelb und grün können stimmungsvolle farbige akzente gesetzt werden
Wie eine rote blüte platziert sich das intertime sofa in einer sonnigen wohnumgebung
Das traumsofa lässt sich nach wunsch und gemäss den individuellen bedürfnissen zusammenstellen
Von stressless kommen ganz viele modelle zum zurücklehnen und entspannen
Insgesamt stehen rund 130 sitzplätze auf sofas oder relax sitzen und liegen zum probesitzen
Sonniges wohnen beginnt bei der auswahl der stoffe farben formen und modelle
Kitchen display cabinets from displaying your collections
Natural hues amaze and delight providing fabulous inspirations for modern interior design color schemes
Einer der farbtrends 2015 ist altrosa wandfarbe als noble alternative von rosa pink und lila die sich mit optischer eleganz und stil zeichnet als farbe
Italian 1940s dining table and six chairs with criss cross motif
Baroque wrought iron table and six chairs france 1940s
Set of four chairs and two armchairs newly recovered from a unique collection of
Pair of greek key arm chairs
Home loft concept marmont 9 piece outdoor seating group

Patricia Greber (20) ist Stürmerin beim Verein Unihockey Berner Oberland. Sie steht derzeit sowohl mit den NLA-Damen als auch mit der U21 in den Playoffs. Im Interview spricht sie über die Doppelbelastung, die Stärken ihres Teams und warum das Berner Oberland trotz Kantonsrivalen so stark im Unihockey ist.

Patricia Greber glaubt, dass die U21 das Potenzial hat, in diesem Jahr die Meisterschaft zu gewinnen.Fotos: Ueli von Allmen

Erstaunlich, wie vielseitig sich die grosse Möbel-Ausstellung bei Möbel Abächerli in Giswil präsentiert. Zurzeit finden Kundinnen und Kunden ein riesiges Sortiment an Relax-Sesseln zum Probesitzen. Über 50 Relax-Sessel stehen zur Auswahl: Modelle mit elektrischer Verstellbarkeit, per Knopfdruck oder ganz einfach zum Zurücklehnen ganz ohne Strom und Kabel. Verschiedene Grössen, S M L, somit für jede Körpergrösse die passende Sesselgrösse. Leder und Stoff in vielen verschiedenen Farbtönen, elegante Holz oder Metallgestelle, extra lange Fuss-Stütze, wandelbare Hocker, clevere Schlummer-Funktion und einfach viel Komfort für Rücken, Nacken und Beine.

Druckversion 28z00xozhh2902nzro0200sivu2902nzrogl26ivwzpgrlm32qfmtuizfavrgfmt14xs31hfyqvxg29afn051816Zigrpvo05181617221823231605181607«Dri051816szyvm051816zoov051816vcgivn051816Ulighxsirggv051816tvnzxsg»07051816eln051816171614051816Nzvia051816181617240230Rsiv00Nvrmfmt2815z30 Artikel weiterempfehlen Twitter Facebook Google+ Teilen

Eine positive Entwicklung hat das Team Unihockey Berner Oberland diese Saison genommen. Nach dem Aufstieg ist das Saisonziel Playoffqualifikation schon erreicht. Der neue Trainer Mika Strömberg hat das Team besser gemacht. Er habe unter anderem an der Einstellung gearbeitet, am Glauben daran, dass Unihockey Berner Oberland auch bessere Teams schlagen kann, so Patricia Greber. Gegen Burgdorf will sich das Team nach der 1:6-Niederlage im ersten Spiel der Best-of-Five-Serie revanchieren. Greber: «Wir können befreit aufspielen und glauben an uns, dass wir die Matches gewinnen».

Nebst den Küchen gibt es auch eine grosse Auswahl an Möbeln, beispielsweise für den Ess- und Wohnbereich.

Druckversion 28z00xozhh2902nzro0200sivu2902nzrogl26ivwzpgrlm32qfmtuizfavrgfmt14xs31hfyqvxg29afn051816Zigrpvo05181617212118181805181607Pfvxsvmrwvvm12051816wrv051816hrxs051816tvdzhxsvm051816szyvm07051816eln0518162414051816Qfmr051816181617230230Rsiv00Nvrmfmt2815z30 Artikel weiterempfehlen Twitter Facebook Google+ Teilen

Ein neuartiges Dunstabzugs-System oder den weltersten Geschirrspüler mit bequem anhebbarem Geschirrkorb – auch diese Innovationen gibt es unter dem Dach des zentral gelegenen Möbelhauses zu entdecken. In der Ausstellung von Möbel Abächerli bietet sich die beste Gelegenheit, um neue Küchenideen und clevere Lösungen zu finden. Diese lassen sich problemlos auf die eigenen Räume und Bedürfnisse zuschneiden. Auch vor Ort in der Ausstellung, wenn man den eigenen Grundrissplan dabeihat.

Freitag, 9. / 16. Juni von 9.00 bis 12.00 und von 14.00 bis 18.00 Uhr Samstag, 10. / 17. Juni von 9.00 bis 12.00 und von 14.00 bis 16.00 Uhr

Unihockey sei ein dynamischer Sport, der auch neue Zuschauer sofort begeistern könne, sagt die 20-Jährige aus Steffisburg.

Individuelle Lösungen, clevere Ideen und eine grosse Auswahl an Materialien sind die Trümpfe von Möbel Abächerli.Fotos: Patrick Schmed

Das Möbel Abächerli-Team hat die grosszügige Ausstellung mit modernen, neuen Küchen aus der eigenen Schreinerei ausgestattet und lädt ein zu den Spezial-Tagen der Küchen-Neuheiten.

Dienstag bis Freitag ab 9.00 bis 12.00 Uhr und ab 13.30 bis 18.00 Uhr Samstag ab 9.00 bis 12.00 Uhr und ab 13.30 bis 16.00 Uhr Montag ab 13.30 bis 18.00 Uhr

In den nächsten Wochen kommt auf Patricia Greber eine doppelte Doppelbelastung zu. Zum einen ist sie, wenn möglich, sowohl im NLA-Team als auch bei der U21 im Einsatz. Zum anderen muss sie Leistungssport und Studium unter einen Hut bringen. Die 20-Jährige studiert Medien und Kommunikation in Freiburg.

Im Podcast erzählt sie, wie sie mit dieser Situation umgeht, warum die Alters-Bandbreite im Team von rund 15 Jahren ein Vorteil ist und wie sich der Verein Unihockey Berner Oberland trotz starker Konkurrenz im Kanton so gut hat etablieren können.

Jeder Relax-Sessel bietet eine einzigartige Konstruktion und Polsterung, die den Körper optimal unterstützt. Sie sollten wissen, was sich für Sie am komfortabelsten anfühlt. Darum fordert das Möbel Abächerli-Team Sie auf, jetzt probe zu sitzen – Machen Sie es sich bequem, es ist es wert. Denn im passenden Relax-Sessel können bereits zehn Minuten Erholung Ihren ganzen Tag aufwerten. Willkommen in Giswil. In nächster Nähe findet jede und jeder seinen bequemsten Lieblingsplatz. Geniessen Sie die persönliche Beratung und die angenehme Atmosphäre, schön kühl im heissen Sommer, im Möbelhaus, wo Sie in Ruhe Ihre passenden Möbel auswählen. Freuen Sie sich auf Ihre Ferien zu Hause.

Über 50 Relax-Sessel stehen in der grossen Ausstellung bei Möbel Abächerli in Giswil. Von Donnerstag an bis 8. Juli ist die Gelegenheit besonders vorteilhaft, sich für die wohlverdienten Erholungsstunden zu Hause den bequemen Relax-Sessel auszuwählen.

Ist dies der richtige Sessel für Sie? Vielleicht. Doch wenn nicht, gibt es noch genügend andere Optionen, die Ihnen passen könnten.Foto: Möbel Abächerli AG

Das Möbel Abächerli-Team plant mit ihren Kunden den Einbau einer neuen Küche oder den gewünschten Umbau individuell, pünktlich und zum vorteilhaften Festpreis. Es steht für persönliche Beratungstermine gerne zur Verfügung. Die Vielfalt der Materialien lässt keine Wünsche offen – Massivholz, trendige Dekors, Hochglanz, Glas, Granit und edle Lackfarben machen jede Küche zum Königreich des guten Geschmacks.

Die Küche ist häufig der zentrale Punkt einer Wohnung. Sie hat zahlreiche Wünsche und Zwecke zu erfüllen. Wer eine Küche gestaltet oder umbaut, braucht deshalb viel Erfahrung. Oder einen kompetenten Fachpartner wie Möbel Abächerli. Die Giswiler Firma zeichnet sich vor allem durch die eigene Schreinerei und die langjährige Erfahrung im Küchenbau aus. Und bietet als Beilage alles für die übrigen Räume wie Ess- und Wohnzimmer.

«Unihockey ist ein sehr dynamischer Sport. Dazu der Teamgeist und das Umfeld im Verein. Das macht es aus. Das finde ich unbezahlbar.» Patricia Greber ist Stürmerin bei Unihockey Berner Oberland. Seit sechs Jahren spielt sie im Verein, seit rund zwölf Jahren spielt sie Unihockey. Greber steht sowohl im NLA-Team als auch mit der U21 des Vereins derzeit in den Playoffs.

Allgemeine hat die Sportart in der Schweiz an Bedeutung gewonnen. Mittlerweile werden Spiele aus Liga und Cup im Fernsehen übertragen. Die Schweiz ist hinter Schweden und Finnland die drittbeste Nation in der Weltrangliste. «Ich bin gespannt auf die weitere Entwicklung», sagt Greber.

Druckversion 28z00xozhh2902nzro0200sivu2902nzrogl26ivwzpgrlm32qfmtuizfavrgfmt14xs31hfyqvxg29afn051816Zigrpvo05181617212124162505181607Ufvi051816qvwvm051816wrv051816irxsgrtv051816Hrgatvovtvmsvrg07051816eln051816182414051816Qfmr051816181617230230Rsiv00Nvrmfmt2815z30 Artikel weiterempfehlen Twitter Facebook Google+ Teilen

Während die NLA-Damen im Viertelfinale gegen die Wizards Bern Burgdorf eher der Aussenseiter sind, haben die U21-Damen Chancen auf den Meistertitel, sagt Patricia Greber. Woher kommt der gute Nachwuchs im Verein? «Wir haben sehr viele Juniorinnen und gute Trainer und Funktionäre im Hintergrund. Es sind viele Kleinigkeiten, die sich zusammenschliessen und dazu führen, dass wir oben Erfolge feiern können», sagt die 20-Jährige. Greber kommt aus dem Kandertal und lebt heute in Steffisburg. Im Berner Oberland ist Unihockey stark verwurzelt, sagt sie. Es gibt viele Vereine.

Jungfrau Zeitung Küchenideen Die Sich Gewaschen Haben