Klimagerät Für Schlafzimmer 2018

halle innenarchitektur Klimagerät Für Schlafzimmer 2018

halle innenarchitektur Klimagerät Für Schlafzimmer 2018

Lovely klimagerät für schlafzimmer design
Stilvoll klimagerät für schlafzimmer muster
Klimageräte zum nachrüsten
Artcool stylist inverter klimaanlage von lg
Fantastisch kleine klimageräte fürs schlafzimmer dekoration
Lovely kleine klimageräte fürs schlafzimmer inspiration
Unglaublich klimagerät für schlafzimmer bau layout
Beste klimaanlage für schlafzimmer welche f c3 bcr
Besten kleine klimageräte fürs schlafzimmer hintergrund
Neu kleine klimageräte fürs schlafzimmer galerie
Klimaanlagen fur schlafzimmer die richtige klimaanlage fa 1 4 r dachgeschoss schlafzimmer und co klimaanlagen schlafzimmer
Klimageräte im test testsieger der stiftung warentest
Faszinierend kleine klimageräte fürs schlafzimmer muster
Der richtige platz fürs bett
Schön klimagerät für schlafzimmer wichtiges rund um die klimaanlage zu hause
Faszinierend klimagerät für schlafzimmer bild superb klimagerät für schlafzimmer architektur
Fancy klimagerät für schlafzimmer galerie
Ferienhaus mallorca nordk ste f r 4 5 personen in erster for klimagerät für schlafzimmer
Genial klimagerät für schlafzimmer dsc01331
Wandhängende raumklimasysteme

Dort kümmert sich das Gerät um den eigentlichen Kühlungsprozess. Dies hat zur Folge, dass das flüssige Kältemittel zu verdampfen beginnt.

Geräte mit dieser Technik arbeiten besonders effizient. Es kann bei einem geringeren Energieverbrauch eine höhere Leistung erreicht werden.

Zusätzlich können Sie sich auch Informationen zum Klimagerät bei Verkäufern oder unabhängigen Vergleichstabellen einholen, um Ihren Vergleichssieger zu finden. Neben dem Stromverbrauch und der Kühlleistung spielen jedoch auch andere Aspekte eine wichtige Rolle.

Der Sommer ist die Lieblingsjahreszeit vieler Menschen, die die sonnigen Tage und lauen Abende genießen. Doch die heiße Jahreszeit hat auch ihre Schattenseiten. Oder besser gesagt: Sie hat eben keine Schattenseiten und sorgt damit vor allem in Büro- und Wohnräumen früher oder später für unangenehm heiße Temperaturen.

Energieeffizienzklasse A++5 BetriebsmodiFernbedienung2 Timer-modiSchlafmodus

Generell wird die Kühlleistung in Watt angegeben. Die benötigte Kühlleistung ergibt sich aus dem Raumvolumen (Grundfläche in qm x Raumhöhe) und der Wärmeenergie. Die Wärmeenergie wiederum wird grob über bestimmte Faktoren definiert:

Online-Regler über AppFilter mit automatischer ReinigungEinzelregelung der LamellenAnwesenheits- und FußbodensensorZugluftverhinderung

Die Temperaturen in der Sommersaison steigen seit vielen Jahren kontinuierlich an. Bereits heute werden immer häufiger Werte, die deutlich über 30°C steigen, erreicht. Im Jahr 2003 fehlte nicht mehr viel bis zu dem offiziellen Hitzerekord von 40,2 bzw. 40,3°, der 2003 im saarländischen Perl-Nennig gemessen wurde. Die zunehmende Hitze führt dazu, dass immer mehr Menschen …

Test­ergeb­nisse. Unsere Tabelle zeigt Bewertungen für 10 Klimageräte, davon 5 Mono­blöcke und 5 Single-Splitgeräte. Die mobilen Klimageräte im Test kommen von bekannten Anbietern wie De’Longhi, Comfee und Panasonic, aber auch Baumärkten wie Obi. Einmal vergaben die Tester das Qualitäts­urteil Gut.

Der große Vorteil besteht darin, dass Monogeräte auch ihre Dienste leisten, ohne dass im Vorfeld Installationsleistungen erfolgen müssen. Vergleichen Sie das Produkt einfach selbst, um sich ein Bild zu machen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 349 Nutzer finden das hilfreich.

Neben der Kühlleistung wurde gleichwohl getestet, wie genau sich die Temperatur einstellen lässt. Auch, ob die Temperaturanzeige mittels Display angezeigt wird und diese mit dem tatsächlichen Werten übereinstimmt, fand bei den Klimageräte Tests Beachtung.

Sehr verbreitet sind Monoblockgeräte, die mehrere Vor- und Nachteile mit sich bringen. Lesen Sie hier, welche:

Da der Kreislauf eines Klimagerätes luftdicht abgeriegelt ist, geht während der Kühlungsprozesse kein Kältemittel verloren.

In Elektrofachmärkten und auch teilweise in großen Baumärkten gibt es eine recht große Auswahl dieser mobilen Klimaanlagen. Sie können sich dort auch beraten lassen und jedes einzeln Klimagerät unter die Lupe nehmen. So können Sie praktisch Ihren eigenen kleinen portable-Klimaanlage-Test durchführen.

Dieser Abluftschlauch transportiert die Wärme, die aus der Raumluft entnommen wurde, ins Freie. Meist führt der Abluftschlauch durch ein Fenster oder durch eine Tür.

Hat Ihnen der Mobiles Klimagerät-Test bzw. -Vergleich gefallen? Dann bewerten Sie ihn jetzt! (74 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5) Loading…

Die Splitgeräte lassen sich von unterwegs per App steuern. So ist der Raum gekühlt, wenn die Familie nach Hause kommt – in der Theorie. Im Test ließ sich bei mehreren Geräten die App nicht mit dem WLan-Modul verbinden. Zudem senden alle Apps Informationen, die für den Betrieb nicht erforderlich sind, an den Anbieter und teils an Daten­sammel­dienste – wie Stand­ortdaten und Gerätekennung. Wir bewerten das kritisch.

Obwohl viele Personen häufig über das schlechte Wetter in Deutschland klagen, kann es auch hierzulande warm werden. Gerade die Luft in Zimmern zur Sonnenseite wird an wolkenfreien Juli- und Augusttagen unerträglich heiß. 30 Grad Celsius und mehr sind dann keine Seltenheit. Klimageräte sorgen dafür, dass ein langer Aufenthalt nicht zur Tortur wird. Ein ruhiger und erholsamer Schlaf wird durch ihren Einsatz möglich. Expertentesten informiert …

In den meisten Fällen ist der Schlauch zwischen einem und zwei Meter lang. Deshalb sind die Aufstellmöglichkeiten begrenzt. Die Monogeräte sind demnach nur für Räume geeignet, die bis zu 20 Quadratmeter aufweisen. Ansonsten ist deren Leistung eher ineffektiv.

Je höher die Kühlleistung, desto höher ist in der Regel auch der Verbrauch. Zahllose Klimageräte Tests achteten allerdings auch darauf, wie effizient die Kühlung tatsächlich erfolgte.

Mobile Klimageräte sollten nicht zu laut sein und gegebenenfalls auch Wärmeleistungen offerieren. Hinsichtlich der Lautstärke sollte das Klimagerät mit der eines Föhnes, Ähnlichkeit haben. Spezielle Funktionen sind bei Klimageräten nach Abwägung und in Übereinstimmung mit den Erwartungen allerdings so eine Sache – hier reicht die Palette von nützlich bis hin zu völlig unbrauchbar. Machen Sie die Probe und entscheiden Sie selbst, welche Features Sie wollen oder nicht.

Der Preis orientiert sich vor allem an der Kühlleistung und am Stromverbrauch. Luftkühler, die eine niedrige Energieeffizienzklasse aufweisen, sind in der Regel meist ein wenig teurer.

Es gibt zahlreiche Alternativen zu einem Klimagerät. Wer aus persönlichem Empfinden oder wegen der Kostenbelastung nicht zu einem Klimagerät greifen möchte, dem stehen auch noch andere Möglichkeiten zur Verfügung. …

Der Fachhandel bietet den großen Vorteil, dass das Klimagerät, welches in Übereinstimmung mit den Wünschen ist sofort mit nach Hause genommen werden kann. Das bedeutet, dass keine lästigen Wartezeiten vorliegen.

Das Augenmerk lag vor allem bei die Raumgrößen, die vom Hersteller angeführt wurden.

Heft-Artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf die PDFs zum Testbe­richt aus test 7/2018 und zum Vorgängertest aus 7/2014.

Hochwertige Verarbeitung und gute Kühlleistungen sprechen bei den Modellen von AxAir für sich. Dennoch muss bei diesen Klimageräten stets ein wenig tiefer in die Tasche gegriffen werden.

Den Abluftschlauch von mobilen Klimageräten zu verlängern, wird von den Hersteller nämlich nicht empfohlen. Denn ist der Schlauch sehr lang, durch den die warme Luft fließt, wird mehr Wärme an die Umgebung abgegeben. Das Gerät kann dann also nicht effizient arbeiten.

Siesta-Multi-Anwendung: Kombiniert bis zu 3 InnengeräteUnterschiedliche Wandgeräte können angeschlossen werdenDank Kältemittel R-32 geringere Auswirkungen auf die UmweltAußengeräte mit Swing-Verdichterniedriger Geräuschpegel

Wenn das Thermo­meter über 30 Grad steigt, wünschen sich viele Hitze­geplagte eine Abkühlung. Klimageräte versprechen Abhilfe. Doch einige Geräte sind wenig effizient, verbrauchen viel Strom und verwenden schädliche Kälte­mittel.

Diese Modelle zeichnen sich dadurch aus, dass sie zu humanen Preisen gekauft werden können.

Während ein Ventilator oder Deckenventilator die Luft lediglich umwälzt, kann eine mobile Klimaanlage die Wohnung tatsächlich herunterkühlen. Dafür wird die warme Luft angesaugt und durch ein Kältemittel heruntergekühlt. Dazu verdichtet zunächst der Kompressor das Kältemittel, wodurch Wärme entsteht.

Klimagerät Testkriterien – welche Sparten mussten die Klimageräte durchlaufen?

Laut einer Analyse setzen Anwender eine Klimaanlage deshalb ein, um Luftfeuchtigkeit in Räumlichkeiten zu senken und Raumluft zu filtern. Klimageräte schaffen aber nicht nur im Sommer angenehme Temperaturen. Diverse Modelle können zufolge einer wissenschaftlichen Erhebung auch im Winter zum Einsatz kommen, um die Luftqualität ein wenig zu verbessern.

Energieeffizienzklasse AFernbedienungFlexibler AbluftschlauchStabilDesign

Bei den Luftkühlern in Form eines Säulen-Ventilators empfehlen Internet-Tester den Trotec Aircooler. Das Prinzip der Kühlung ist das der Verdunstungskälte, weshalb viele es auch eher als Gerät zur Luftbefeuchtung bezeichnen. Die Kundenbewertungen bei Amazon fallen gemischt aus, was daran liegt, dass viele Käufer mehr Kühlung als bei einem Ventilator erwarten. Allerdings kommt dann nur eine mobile Klimaanlage mit Schlauch infrage. Der Vorteil ist, dass das Gerät als leise beschrieben wird.

Wärmebrücken wie Fenster beeinflussen die Wirkung eines Klimagerätes.

Grundsätzlich können Sie die Funktionsweise eines Klimagerätes mit jenen eines Kühlfaches in einem Gefrierschrank vergleichen. An dieser Stelle ist allerdings anzumerken, dass die Leistung eines Klimagerätes um ein Vielfaches höher ist.

Zwei LeistungsstufenTimer-FunktionAutomatische Defrost FunktionTemperaturregelungLeicht

Außerdem entsteht bei den Monogeräten eine unangenehme Zugluft. Gleichwohl weht an der Tür oder dem Fenster ein heißer Lufthauch in den Raum.

3. Kaufberatung – diese Punkte sollten Sie bei der Anschaffung beachten 3.1. Wichtigste Details: Raumgröße und Kühlleistung

Heiße und stickige Räume, das gehört dank immer leistungsfähiger Klimageräte glücklicherweise der Vergangenheit an. Während in Asien oder in den USA eine Klimaanlage längst zum vertrauten Bild gehört, sind sie hierzulande doch noch immer ein Exot. Sie haben noch immer mit dem Ruf zu kämpfen, in erster Linie ein Stromfresser zu sein und in den Sommermonaten die Energiekosten …

Pulse Amplitude ModulationDual Air Guide DC InverterAuto Restart KontrolleEnergieeffizienzklasse A++Hohe Energieeffizienz

Der Verzicht auf den Schlauch ist nicht möglich. Konstruktionsbedingt gibt es ein mobiles Klimagerät nur mit Abluftschlauch. Über den Schlauch wird die erhitzte Luft abgeführt.

Weiterhin lassen sich Hersteller die Extras etwas kosten. Deswegen sollten Sie sich im Vorfeld die Frage stellen, ob zusätzliche Funktionen für die eigenen Bedürfnisse tatsächlich von Nöten sind. Bedenken Sie, ob es sich hierbei nur um eine Spielerei handelt, auf die auch gut und gerne verzichtet werden kann.

Themenseiten Herz-Kreislauf-Erkrankungen Klimaanlage, Hitzeschutz

Die Modelle dieses Herstellers sind bekannt dafür, dass sie aufgrund neuer Technologien sehr leise im Betrieb sind.

Der Versand zu Ihnen nach Hause ist auch bei größeren Geräten kein Problem. Möglicherweise bekommen Sie aber einen Anruf von der Spedition, um den Liefertermin abzusprechen.

ExpertenTesten hat als dritte Kategorie den Luftkühler NX3664-944 von Sichler Hausgeräte als empfehlenswert bewertet. Dieser tragbare Mini-Luftkühler läuft mit Akku und Wasser-Kühlung. Die angesaugte Luft wird um etwa 4 bis 5 Grad heruntergekühlt.

Im Internet gibt es generell nur einen großen Nachteil, der aber leicht behoben werden kann – der fehlende, persönliche Informationsaustausch mit einem Verkäufer.

Die Klimageräte von AxAir zeichnen sich durch ihre zusätzlichen Funktionen aus, welche der Hersteller immer wieder aus dem Ärmel zaubert.

Zimmer zur Süd- und Westseite heizen sich im Sommer sehr stark auf. Die Temperatur liegt nicht selten höher als draußen, sodass ein Aufenthalt schnell zur Qual wird. Doch es gibt eine Alternative, um die Raumluft zu kühlen: Klimageräte. Sie sind wegen eines hohen Energieverbrauchs zwar nicht unumstritten. Dennoch leisten sie unfraglich gute Dienste. Auch Suntec hat Klimageräte im …

Pro Stunde verbrauchen selbst die Mono­blöcke bei höchster Einstellung maximal 1 000 Watt. Nach unserem Modell sind das 28 Cent an Strom­kosten. Das würden im Hoch­sommer wohl viele gern für einen kühlen Kopf ausgeben. Betriebe allerdings jeder Haushalt in Deutsch­land ein Klimagerät, bräuchte es zusätzliche Kraft­werke. Laut Interna­tionaler Energie­agentur fließt ein Zehntel des welt­weit verbrauchten Stroms in Klima­anlagen und Lüfter – bis 2050 werde sich der Wert verdreifachen. Vor diesem Hintergrund sollten Interes­senten vor einem Kauf prüfen, ob sie den gewünschten Kühl­effekt durch Roll­läden, Markisen oder eine neue Fassadendämmung erreichen.

Die etwas höhere Investition wirkt sich natürlich auch auf die Stromrechnung aus, wenn ein wenig Energie trotz kühler Räume gespart werden konnte.

Faktor 15: gut isolierte Räume, keine Sonneneinstrahlung, wenig Elektrogeräte, viele Kellerräume. Faktor 20: Isolation und Sonneneinstrahlung mittel, durchschnittlich viele Elektrogeräte. Faktor 35: Volle Sonneneinstrahlung, durchschnittlich viele Elektrogeräte, große Fensterflächen, Dachwohnungen.

Faktor 70: Volle Sonneneinstrahlung, viele Elektrogeräte, Wintergärten, EDV-Räume.

Wenn die Temperaturen draußen steigen, sind kühle Räume drinnen eine Wohl­tat.

Der große Vorteil bei den Splitgeräten besteht darin, dass sie nicht nur effizienter als Monogeräte, sondern zudem auch für größere Räume geeignet sind.

Hier können persönliche Bewertungen und Produktberichte als Alternative genannt werden. Wer sich im Internet auf die Suche nach einem potentiellen Klimagerät macht, der wird mit wenigen Mausklicks auf zahlreiche Beurteilungen von anderen Konsumenten oder Testteams stoßen. Diese Berichte und Rezensionen erleichtern Ihnen die Kaufentscheidung in vielfacher Hinsicht.

Energieeffizienzklasse A++Verdeckte LC- DisplaySchlafmodusModernEinfache Montage

Kompaktklimageräte bestehen laut einer Kontrolle wie die Monogeräte ebenfalls aus einem Korpus, aus welchem die warme Luft nach draußen und gekühlte Luft in den Raum transportiert wird.

Luft-Luft System3 VentilationsstufenNatürliches KühlmittelSoft-Touch-BedienfeldDesign

Eine Hilfestellung dafür können Produktberichte und Erfahrungswerte von anderen Konsumenten im Internet darstellen. Mit wenigen Klicks lassen sich Geräte, die sich derzeit auf dem Markt befinden, aufrufen und deren Ergebnisse nachlesen.

Nicht zu unterschätzen sind die Geräusch­pegel vieler Klimageräte. Wer eine leise Klima­anlage fürs Schlaf­zimmer sucht, sollte keinen Mono­block kaufen. Die trag­baren Klima­anlagen arbeiten mit bis zu 64 Dezibel – das stört zumindest die Konversation im Raum. Immerhin brummen sie im Innenraum und stören damit nur die Nutzer selbst. Splitgeräte können dagegen auch die Nach­barn nerven. Ihre Außen­teile erreichten im Test bis zu 59 Dezibel Schall­leistungs­pegel.

Energieeffizenklasse AFernbedienungGute KühlungEffektivDesign

Das Kältemittel erhält nun vom Verflüssiger eine Abkühlung. Der Aggregatzustand wechselt schließlich von gasförmig zu flüssig.

Energieeffizienzklasse A++TCL QuickconnectorSchnellkupplungssystemLED DisplayIonisator

Klimageräte – große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro  Klimagerät Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Mobile Klimageräte kommen dort zum Einsatz, wo die Installation einer festen Klimaanlage nicht möglich oder sinnvoll ist, zum Beispiel in Mietwohnungen. Sie können damit die Luft in einem geschlossenen Raum kühlen. Damit sind mobile Klimageräte auch für Wohnwagen gut geeignet.

Die besten Klimageräte ohne Schlauch können Sie zum Teil schon in unserer Vergleichstabelle sehen. Als weitere Produkte stellen wir Ihnen hier unter anderen die Empfehlungen der Stiftung Warentest bzw. deren Schweizer Kollegen Saldo – das Konsumentenmagazin vor:

Außerdem müssen für das Monogerät im Vorfeld keine Installationsarbeiten erfolgen. Laut Kunden-Meinungen und Stiftung Warentest Sie einfach das Klimagerät an die Steckdose an und geben Sie entsprechende Temperaturwünsche ein. Hernach steht einer Kühlung nichts mehr im Wege.

Mono­blöcke sind mobile Klima­anlagen und damit unkompliziert – einfach im Baumarkt kaufen, Stecker rein, abkühlen. Der Haken: Mono­geräte pusten die warme Raum­luft über einen dicken Abluft­schlauch nach draußen, den Nutzer aus dem Fenster hängen müssen. Weil dadurch ein Spalt des Fens­ters offen bleibt, strömt permanent warme Luft von draußen ins Haus und mindert den Kühl­effekt. Um das zu verhindern, müssten Nutzer die Fenster abdichten. Das funk­tioniert in der Praxis kaum. Drei Anbieter liefern zwar Abdichtungs­material mit – allerdings nur für Schiebe­fenster, die in Deutsch­land selten sind. Hier­zulande übliche Dreh- und Kipp­fenster lassen sich damit nicht abdichten. Hinzu kommt, dass sich der Abluft­schlauch auf bis zu 65 Grad Celsius erhitzt und die Wohnung zusätzlich aufheizt. Alles in allem eine wenig effiziente Lösung.

Monogeräte mit solider Kühlleistung zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie mit wenigen Handgriffen aufstellen lassen. Sie können die Klimageräte fixfertig günstig kaufen. Lediglich der Abluftschlauch benötigt eine Anbringung.

Mobile Klimageräte sind nicht dafür geeignet, ein ganzes Haus zu kühlen. Dafür kann man damit gezielt die Raumtemperatur in einzelnen Räume senken. Wichtig ist aber, beim Kauf auf die empfohlene Raumgröße zu achten.

Eine Klimaanlage ist in erster Linie zum Kühlen geeignet. Einige Modell können aber auch die Raumfeuchtigkeit beeinflussen oder die Raumluft filtern. Die Funktionsweise eines mobilen Klimagerätes ist ähnlich, wie die einer Gefrierbox.

Während der Raum gekühlt wird, muss die warme Luft nach außen abgeben werden. Dafür benötigt man einen Abluftschlauch der warme Luft ins Freie leitet.

Qualität Energieeffizienz Komfort & Handhabung Preis- / Leistung Produktbericht                                       Produktbericht                 Produktbericht     Preisvergleich

Sie haben die Wahl zwischen Klimageräten mit Luftkühlung und Geräten mit Luft-Wasser-Kühlung. Bei einer kleinen Klimaanlage für das Zimmer, das mit Luftkühlung arbeitet, wird kühlere Raumluft genutzt, um das Kühlmittel abzukühlen.

Wenn der Sommer vorbei ist und die Kühlung der Luft nicht mehr im Vordergrund steht, kann das Monogerät einfach und platzsparend verstaut werden.

27.07.2018Klimageräte im Test: Mono­block oder Splitgerät – was kühlt besser?

test.de verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten anzubieten. Außerdem werden Cookies zur statistischen Messung der Nutzung der Website und zur Messung des Erfolgs von Werbeanzeigen, welche die Stiftung Warentest auf anderen Webseiten geschaltet hat, eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dank dieser Klimageräte lässt sich verhindern, dass warme Luft ständig nachströmt. Aus diesem Grund stufen externe Klimageräte Tests diese Modelle im Vergleich generell als energiesparender ein.

Online-ControllerEnergieeinsparung im Standby-ModusAuto-Swing VerticalModus ECONOKann auch nur als Ventilator genutzt werden

Im Verdampfer wird der Druck dann schlagartig reduziert und die Temperatur sinkt. Die warme Luft muss durch einen Abluftschlauch nach draußen geleitet werden.

Der Stromverbrauch der mobilen Klimaanlagen für die Wohnung ist, glaubt man den Ergebnissen der meisten portable-Klimaanlagen-Tests, generell recht hoch. Auch, wenn die Geräte nur im Sommer zum Einsatz kommen, sollte man daher auf die Energieeffizienzklasse achten, um nicht noch mehr Strom zu verbrauchen, als nötig.

Mehr Auswahl bei eBay: jetzt Klimageräte bei eBay entdecken!

Splitgeräte sind Klimageräte ohne Abluft­schlauch. Sie bestehen aus einer Innen- und einer Außen­einheit. Zwischen ihnen zirkuliert ein Kälte­mittel und trans­portiert Wärmeenergie nach außen. Das Prinzip erlaubt schnelle und energiesparende Abkühlung. Der Haken: Nur Kälteklimafach­betriebe dürfen Splitgeräte installieren. Deren Monteure haben oft volle Auftrags­bücher, was eine lang­fristige Planung erfordert. Die Händler bekommen in der Regel hohe Rabatte. Zum Listen­preis ist meist auch die Installation der kleinen Klima­anlage mit drin.

Dennoch machen sich besondere Features immer beim Preis bemerkbar: denn je mehr ein Klimagerät zu bieten hat, desto mehr wird es zufolge einer Erhebung im Rahmen einer Analyse auch kosten.

Klimageräte bringen laut einer Auswertung nicht nur Vorteile mit sich, sondern können auch Nachteile mit sich ziehen. Jeder sollte sich in Kongruenz mit den eigenen Wünschen entscheiden, ob Vor- oder Nachteile der Testergebnisse überwiegen und ein Klimagerät mit Testnote „Sehr gut“ gekauft wird. Es gibt zahlreiche …

Das gasförmige Kältemittel wird in einem ersten Schritt vom Kompressor angesaugt. Dabei wird das Kältemittel so stark verdichtet, dass es sehr hohe Temperaturen erlangt.

Zu warme Raumluft schadet dem menschlichen Organismus. Was sich trivial anhört, führt jedes Jahr zu vielen Besuchen bei Ärzten. Jung und Alt unterschätzen gerade in den schönen Sommermonaten die Kraft der Sonnenstrahlen. Wohnungen zur West- und Südseite heizen sich enorm auf. Dabei gibt es Alternativen, um die Raumluft angenehm zu halten: Klimageräte. Auch der bekannte Markenhersteller …

Wer hingegen den Raum nur gelegentlich kühlen möchte, der wird im Vergleich mit einem Monogerät Testsieger besser beraten sein.

Nur in kleinen Räumen lässt sich die gewünschte Abkühlung der Raumluft annähernd erzielen. Zudem sollte auch darauf geachtet werden, dass die Räume keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Andernfalls dezimiert sich die Leistung der Monogeräte Testsieger.

Dual Air GuideNano-Platinum-Filter-TechnologieI-saveEnergiesparende InvertertechnologieLeistungsbandbreite von 1,5 kW bis 18,0 kW

Leistung von 6.880 kcal/h im WarmenEnergiekoeffizienten von A (SEER – 5,2)Minimale Lautstärke von nur 26 dB (A)Nennleistung – 2,36 kWStaubfilter

LuftfilterVerkabelte FernbedienungAutomatische Umschaltung Kühlen/HeizenInfrarot-FernbedienungKann auch nur als Ventilator genutzt werden

Klimageräte von Aktobis erbringen nicht nur gute Leistungen. Sie sind generell sparsam im Verbrauch.

Im zu kühlenden Raum befindet sich das Kühlungsteil, während sich der Verdichter stets im Freien befindet. Beide Teile sind lediglich durch eine dünne Funktionsleitung miteinander verbunden, durch welche das Kältemittel fließt. Gleichzeitig strömt die aus den Räumen entnommene Wärme in das Gerät.

Klimageräte und komplette Klimaanlagen gibt es noch nicht allzu lange. Als Erfinder gilt der US-Amerikaner Dr. Willis Carrier, der Anfang des 20. Jahrhunderts mit dem Bau entsprechender Anlagen begann. Doch schon in alten Kulturen sucht man nach Möglichkeiten der Kühlung. Bei den alten Babyloniern zum Beispiel mussten Sklaven abends Wasser in den Häusern verteilen, so dass die Raumtemperatur durch die Verdunstung gesenkt wurde.

Das Kältemittel ist nun sehr heiß, aber immer noch gasförmig. Nun wird es vom Kompressor zum sogenannten Kondensator weitergepumpt.

Ist im Sommer die Raumtemperatur zu hoch und im Winter zu niedrig, gleicht ein Klimagerät Schwankungen aus und realisiert eine wohltuende Wärme. Per Display oder Fernbedienung lässt sich die gewünschte Gradzahl programmieren. Dann heißt es nur noch: zurücklehnen und wohlfühlen. Auch das Unternehmen Einhell hat Klimageräte im Angebot. Erfahren Sie hier, welche Pluspunkte den Hersteller auszeichnen, welches Sortiment vorhanden ist und welche Charakteristika hervorstechen. Im Juni 1964 wurde die heutige Firma Einhell von Josef Thannhuber gegründet. Der Name …

Der Klimagerät ohne Schlauch Testsieger von Saldo ist das Dyson AM08. Der schon optisch sehr markant aussehende Luftkühler ist auch von der Funktionsweise her eine Spezialkonstruktion. Die Luft wird nicht durch einen Rotor bewegt, sondern wird „im Sockel über ein Gebläserad angesaugt und oben über einen Ring mit Flügel­profil ausgeblasen“. Die Tester empfanden diesen kühlenden Luftstrom als sehr angenehm und besser als herkömmliche Ventilatoren mit Rotor. Der Luftstrahl lässt sich in alle Richtungen verstellen. Der Nachteil ist der vergleichsweise hohe Preis.

Die Kompaktklimageräte haben Ähnlichkeit mit der Lautstärkenentwicklung der Monogeräte, können nach Verwendung allerdings nicht verstaut werden.

Zudem kann das mobile Klimagerät von einem Raum in den anderen transportiert werden. Wer tagsüber das Wohnzimmer, nachts aber das Schlafzimmer kühlen möchte, ist mit dem Monogerät auf jeden Fall sehr gut beraten.

Bedenken Sie zudem, dass Verkäufer häufig auf Provision arbeiten, die unterschiedlich gestuft sind.

Zuletzt wollen wir Ihnen noch den unserer Meinung nach formschönsten Ventilator vorstellen: den Ventilator Otto Bamboo von Stadler Form. Leider lassen viele Luftkühler, Klimaanlagen, Split Geräte und Ventilatoren den guten Geschmack vermissen und sind nur von der Technik her praktisch. Der Otto Bamboo mit Holz macht da einen großartigen Unterschied. Der Bambusring macht ihn im Wohnzimmer wirklich vorzeigbar, was auch sehr viele Kunden an ihm schätzen. Der Nachteil ist die von vielen bemängelte hohe Lautstärke.

Dabei bildet sich Kondenswasser, das in einem Behälter gesammelt wird. Dieser muss bei diesen mobilen Klimageräten wie bei einem Entfeuchter regelmäßig entleert werden. Arbeitet ein Gerät mit Luft-Wasser-Kühlung, wird das Kondenswasser in einem Wassertank gesammelt, durch den dann das heiße Kühlmittel geleitet wird. Das Mittel kühlt dadurch effizient ab. Ein Teil des Wassers verdampft wieder.

Ähnlich wie auch bei einem Luftentfeuchter entziehen die Geräte der Luft beim Kühlen Feuchtigkeit. Es entsteht Kondenswasser, das bei Geräten mit Luft-Wasser-Kühlung zur Kühlung des Kühlmittels genutzt und bei einem reinen Luftkühler in einem Auffangbehälter gesammelt wird.

Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

Ebenso weisen die Klimageräte eine weitaus geringere Geräuschbelastung auf. Da nicht ständig warme Luft nachströmt, macht sich der Vorteil auch auf der Stromrechnung bemerkbar.

Dadurch ist zufolge eines Testlaufs schon im Vorfeld einiges an Arbeit notwendig, bevor es überhaupt zur Kühlung kommen kann.

Meine Laborwerte Den Laborbericht verstehen 12,90 €Buch ansehen

Nutzer­kommentare, die vor dem 27. Juni 2018 gepostet wurden, beziehen sich noch auf eine ältere Unter­suchung.

Kühlung LeistungEnergieeffizienzklasse APreisEntfeuchtung ModusInkl. Kondenswasserverwertung

Damit das Klimagerät nicht zu einem wahren Stromschlucker avanciert, nahmen Klimageräte Tests die einzelnen Energiewerte genau unter die Lupe.

Diese Klimageräte werden mithilfe von Installationsarbeiten entweder an Fenstern oder der Wand eingebaut.

Zudem bestehen komplexe, mobile Klimageräte nach Nebeneinanderstellung bzw. Gegenüberstellung sowohl aus einem Innen- als auch aus einem Außenteil.

Im Gegensatz zu festen Klimageräten lassen sich mobile Geräte individuell einsetzen.

Klimageräte können verkalken. Außerdem besteht die Gefahr, dass sich Keime, wie Legionellen, ansammeln. Sie sollten das Gerät deshalb jeweils vor und nach der Klimageräte-Saison reinigen und den Kalk entfernen. Es gibt dafür Spezial-Entkalker.

Wenn das Klimagerät läuft, sollte der Geräuschpegel nicht so laut sein, dass der Alltag davon gestört wird. Es bringt nichts, wenn der Raum zwar effizient gekühlt, der Ton des TV-Gerätes aber nicht mehr wahrgenommen wird.

 Mobile Klimageräte sind zufolge externer Produkttests, Praxistests und Studien relativ rasch und einfach aufgestellt. Verglichen mit einer Klimaanlage, können sie von Raum zu Raum transportiert werden und sorgen nach und nach für angenehme Temperaturen. Im Vergleich zu eingebauten, getesteten Klimageräten ist das ein praktischer Vorteil.

Klimageräte kühlen die Luft mithilfe von Kälte­mitteln in einem geschlossenen Kreis­lauf. Diese können jedoch bei Arbeiten am Gerät, beim Entsorgen oder durch undichte Leitungen während des Betriebs entweichen. Je nach Art des verwendeten Kälte­mittels schädigt dies das Klima unterschiedlich stark. Entweichen 500 Gramm eines bestimmten Mittels, ist die Klimabelastung so groß wie bei einer Flugreise von Frank­furt nach Dubai, bei anderen Mitteln nur so groß wie bei einer Bahn­fahrt von Düssel­dorf nach Köln. Etliche Geräte im neuen Test bekommen daher im Prüf­punkt Umwelt­eigenschaften die Note Ausreichend oder Mangelhaft. Im Vergleich zu unserem letzten Test bewerten wir Kälte­mittel nun strenger.

Es gibt mobile Klimageräte von vielen verschiedenen Marken. Zu den bekanntesten gehören AEG, mobile Klimageräte von De’Longhi und Whirlpool, sowie:

Ähnliche Vergleiche anzeigenBadlüfterDiffuserLuftbefeuchterLuftentfeuchterLuftreinigerMobile Klimageräte

Energieeffizienzklasse APflegeleichtTimer-Funktion3,9 kW KühlleistungDrei Ventilationsstufen

Die Klimageräte von Stiebel Eltron sind vor allem durch ihre hochwertige Technik und Qualität ein Begriff, wenn es im Sommer wieder heiß hergeht.

Klimagerät Test 2018 • Die 31 besten Klimageräte im VergleichKlimagerät Bestenliste 2018

Marke Mitsubishi TROTEC DeLonghi Midea Mitsubishi Mitsubishi Mitsubishi Daikin Daikin Mitsubishi Mitsubishi Mitsubishi Daikin DIMSTAL Sichler Haushaltsgeräte Viesta TROTEC Klarstein Mitsubishi TCL Comfee Daikin Mitsubishi Aktobis Daikin TROTEC Inventor TROTEC OLIMPIA SPLENDID Gewicht

Der Kreislauf eines Klimagerätes ist eigentlich hermetisch abgeriegelt. Das zirkulierende Kältemittel stellt dabei den Kern des Kühlungsprozesses dar.

Die Wärme, die hierfür notwendig ist, wird der Raumluft entzogen. Der Ventilator zieht die warme Luft an, bläst diese in den Verdampfer und gibt die abgekühlte Luft wieder frei.

Wenn im Sommer die 30-Grad-Marke geknackt wird, kann es in den eigenen vier Wänden besonders warm werden – vor allem in Räumen, die im Laufe des Tages viel Sonne abbekommen. Mobile Klimageräte können in solchen Fällen lokal Abhilfe schaffen.

Klare Vorteile zeigen sich auch beim Preis. Wenige Mausklicks reichen bereits aus und schon lassen sich günstige Preisergebnisse finden.

lange Einsatzzeitklimafreundliches KühlmittelStaubfilterleichte Bedienungsparsamer Energieverbrauch

Manche Modelle weisen zufolge einer Auswertung neben der Kühlungsfunktion auch die Möglichkeit auf, dass Luft erwärmt wird. Hierbei testeten Stiftung Warentest und andere Testportale, wie effizient diese Funktion bei den Klimageräten ausgeprägt ist und wie sich der Stromverbrauch darstellt. Nehmen Sie eine Gegenüberstellung dieser Testergebnisse vor, um bald Ihren Vergleichssieger zu küren!

Stellen Sie vor dem Kauf des Klimagerätes auch auf jeden Fall sicher, dass die Länge des Schlauches ausreicht bzw. Sie genügend Platz haben, um das Gerät nahe eines Fensters aufzustellen.

Auch den Filter sollten sie bei der Gelegenheit gründlich reinigen. Nutzen Sie dafür idealerweise ein Reinigungsmittel, das Sie auch im Haushalt zur Desinfektion nutzen.

Feature “Silent-Modus”Ausgestattet mit Nano-Platin-FilterBeeindruckend geringer StromverbrauchModernes DesignErzeugt antibakterielle und desodorierende Wirkung

Bei den herkömmlichen Geräten mit Rotor konnte der Charly Stand von Stadler Form als klassischer Ventilator mit Schwungfunktion und drei Stufen überzeugen. Er landete beim Test der Schweizer auf Platz 2. Mit nur ca. 154 Euro (Amazon Preis) ist er wesentlich günstiger als das Modell von Dyson. Das Design ist sicherlich nicht ganz unüberlegt, soll es doch an eine Flugzeug-Turbine erinnern und ist komplett aus Stahl und Aluminium mit minimalistischem Fuß. So chic wie der Stadler Otto Bamboo oder Q-Ventilator ist er allerdings nicht geworden.

Blaupunkt ist seit Jahren ein Vorreiter elektrischer Geräte und hat seinem Namen immer wieder Ehre gemacht.

Seit Jahrtausenden beschäftigt sich der Mensch, wie man das Innere eines Gebäudes an heißen Tagen auf angenehme Temperaturen kühlen kann. Klimageräte und Klimaanlagen sind allerdings eher eine Erfindung jüngerer Zeit. Der US-Amerikaner Dr. Willis Carrier gilt als Erfinder der Klimageräte, wie man sie heute kennt. Anfang des 20. Jahrhunderts …

Wie auch bei einer richtigen Klimaanlage sollten Sie darauf achten, dass der Temperaturunterschied zwischen Außen- und Innentemperatur nicht mehr als etwa sieben Grad Celsius beträgt. Andernfalls drohen Erkältungen oder Kreislaufbeschwerden.

Im Internet finden sich beinahe alle Modelle mit guter Testnote an, die derzeit von den Herstellern auf den Markt geschickt werden. Selbst Geräte, die im Fachhandel nicht mehr zu finden sind, lassen im Internet immer noch ergattern. Amazon und andere Versandhäuser bieten eine breitgefächerte Auswahl.

Ob die Kühlleistung für einen Raum ausreicht, hat aber nicht nur mit der Raumgröße zu tun, sondern auch mit der Beschaffenheit des Raumes. Dabei geht es um die Lage des Raumes, die Isolierung und die Zahl der Fenster.

Zudem können Sie sich im Fachhandel entsprechende Informationen zu den einzelnen Luftkühlern einholen, wodurch sich die Kaufentscheidung für oder gegen ein Modell unterstützen lässt. Versuchen Sie es und wägen Sie die Vor- und Nachteile einer fachmännischen Beratung ab.

Vor allem im Schlafzimmer sollen mobile Klimageräte dazu beitragen, dass wir in heißen Sommernächten gut schlafen können. Die Lautstärke einiger Klimageräte, macht uns in dieser Hinsicht aber einen Strich durch die Rechnung, wie der eine oder andere mobile Klimaanlage-Test zeigt.

Räume bis zu einer Größe von 35 Quadratmetern können durchaus mit diesen Klimageräten gekühlt werden. Zudem strömt keine warme Luft von außen nach innen, da die Splitgeräte die warme Luft mittels externer Vorrichtung nach draußen transportieren.

Golden-Fin Lotus-EffektEnergieklasse A++OptikExtrem KraftvollExtrem leise

Tipps und Hintergrund. Wir erklären, wieso bestimmte Kälte­mittel klima­schädlich sind, und warum Sie auch bauliche Maßnahmen zum Hitze­schutz in Betracht ziehen sollten, bevor Sie eine Klima­anlage kaufen.

Welches Klimagerät passt für meinen Raum? So müssen Sie rechnen!

Mobile Klimageräte-Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Mobiles Klimagerät-Test bzw. -Vergleich

Hier wurden nicht nur kurzfristig, sondern auch auf lange Sicht hinweg Energieverbräuche gemessen. Klimageräte können gemäß Stiftung Warentest und Käufer-Meinungen bei schlechter Effizienzklasse bis zu 50 Euro im Monat kosten. Deshalb stand dieses Kriterium bei verschiedenen Online-Tests ganz oben auf der Liste. Achten Sie beim Kauf auf den Stromverbrauch.

DigitalanzeigeElegantFlexibler AblaufschlauchEinfaches digitales MenüSchlankes Design

Einfache Installation. Recht günstiger Anschaffungspreis. Kann flexibel überall aufgestellt werden. Keine baulichen Maßnahmen nötig. Hohe Stromkosten. Mobile Klimaanlagen-Tests zeigen meist, dass diese Geräte sehr laut sind.

Nicht so effizient, wie eine Split-Klimaanlage.

Wer sich nach eingehender Inspizierung für ein Klimagerät entscheidet, der sollte zufolge externen einer Untersuchung schon im Vorfeld einen prüfenden Blick auf die Eigenschaften und vor allem auf den Energieverbrauch werfen. Zu empfehlen ist ein Kauf nach erfolgter persönlicher Eignungsprüfung! Ziehen Sie bei der Entscheidungsfindung ebenso unabhängige Vergleichstabellen zu Rate!

Klimageräten lastet längst nicht mehr der Ruf an, Energieschlucker zu sein. Denn es hat sich viel in der Branche getan. Sparsame Modelle arbeiten effektiv und sorgen dafür, dass der Alltag an warmen Sommertagen nicht zur Tortur wird. Anerkanntermaßen ist dieses wohltuend für Körper und Geist. Auch das Unternehmen De Longhi hat Klimageräte im Angebot. Im Test erfahren …

Hier ergibt sich allerdings auch schon der größte Nachteil bei diesen Modellen. In der Nähe des mobilen Klimagerätes muss stets eine Tür oder ein Fenster befindlich sein, wodurch ständig warme Luft in den Raum dringt.

Ganz gleich, ob man sich nun für ein fest installiertes Split-Gerät oder für ein mobiles Klimagerät entschieden hat, um die Lebensdauer und einwandfreie Funktion sicherzustellen, sind eine regelmäßige Pflege und Wartung notwendig. Doch der Aufwand fällt weniger groß aus, als es auf den ersten Moment …

Leiser Betrieb(22dB)Mit modernster Inverter-TechnologieTimer-FunktionAllergen-FilterSelbstdiagnosesystem

Klimageräte sind ideal, um einen Raum schnell und effizient zu kühlen. Auf dem Markt haben sich so genannte Split- und Monoblockgeräte durchgesetzt. Sie werden entweder fest oder mobil installiert. Doch nicht immer ist erkenntlich, welchem Hersteller man vertrauen kann. Wer verbirgt sich hinter der Marke Bavaria? Und: Welches Sortiment führt das Unternehmen überhaupt? …

Wer ein Klimagerät günstig kaufen möchte, der kann dies entweder im Fachhandel oder im Internet bei Amazon & Co. durchführen. Beide Optionen bieten nach Inspizierung sowohl Vor- als auch Nachteile.

Der größte Vorteil mobiler Klimageräte liegt in ihrer Flexibilität. Die meisten dieser schnell einsatzfähigen Geräte sind mit einem sogenannten Abluftschlauch ausgestattet. Über ihn kann die Wärme nach außen geleitet werden. Da er durch ein Fenster oder durch eine Tür geführt werden muss, kann er schnell ziemlich lästig werden, nicht zuletzt, weil die Öffnung möglichst komplett …

Zudem fanden Kontrollen, Experimente und Proben statt, ob die vom Hersteller angeführten dB-Angaben auch tatsächlich erfüllt werden. Jeder Mensch hat persönliche Schmerzgrenzen, ab welchem Pegel Geräusche nicht mehr erträglich sind. Dennoch gehen Vergleichs- und Testportale laut Studien von dem Befinden der Probanden aus und unternehmen den Versuch, die Lautstärke an anderen, alltäglichen Geräuschentwicklungen zu messen.

Energiesparend im Standby-ModusNachteinstellungFlüsterbetrieb des InnengerätsOnline-Regler über AppEntfeuchtungsprogramm

Zufolge von Experimenten, Produkttests, Praxistests, Untersuchungen und Eignungsprüfungen gibt es viele Ausführungen mit guter Energieeffizienzklasse, die lediglich kühlen und auch Modelle, die die Luft erwärmen können. Die Erwärmung der Luft ermöglicht verglichen mit Klimageräten die nur kühlen, einen weiteren Vorteil: Die Raumluft lässt sich gleichzeitig auch entfeuchten.Vergleichen und testen Sie selbst beide Modellarten und entscheiden Sie sich in Abwägung mit Ihren Bedürfnissen.

5. Fragen und Antworten zum Thema mobile Klimageräte 5.1. Welche Hersteller und Marken sind bekannt?

Mehr bei test.de Energie sparen, Strom­mess­gerät Stromtarife Allergie und Heuschnupfen Medikamente Alternative Heil­methoden

Das Ziel eines Klimagerätes besteht darin, die Luft mittels Zirkulation zu kühlen. Warme Luft wird aufgenommen, zirkuliert im Inneren des Klimagerätes und wird im gekühlten Zustand wieder abgegeben.

Wagen Sie hierzu ruhig den Test – Sie werden begeistert sein!

Doch wird sich für das falsche Klimagerät entschieden, hält der Kühlungsspaß nur für kurze Zeit an. Oftmals erzielen günstige Geräte beim Testlauf nicht den Effekt in Kongruenz mit den Bedürfnissen. Und dann wäre da auch noch der Stromverbrauch – Klimageräte können nämlich zu wahren Kostenfallen werden.

Prinzipiell muss bei Klimageräten zwischen den einzelnen Ausführungen unterschieden werden. Neben den Vorteilen der Monogeräte sollten Sie auch die Vorzüge der Splitgeräte in Augenschein nehmen und diese miteinander vergleichen.

Darüber hinaus gibt es Mini-Klimageräte, die zum Beispiel als Mobile Klimaanlage im Auto zum Einsatz kommen können.

Suchen Sie allerdings nach einem günstigen mobilen Klimagerät, werden Sie eher im Internet fündig, wo die Preise generell meistens geringer sind, weil die Händler ihre geringeren Betriebskosten an die Kunden weitergeben.

Ressorts Alters­vorsorge + RenteBildung + BerufEigenheim + MieteEssen + TrinkenFrei­zeit + VerkehrGeld­anlage + BankenGesundheit + KosmetikHaushalt + GartenKinder + FamilieMultimediaSteuern + RechtVersicherungenStartseiteHaushalt + GartenTestsKlimageräte im Test

In unserem Mobile-Klimageräte-Vergleich 2018 sind wir auf zahlreiche verschiedene Kaufkriterien gestoßen, die Sie beachten müssen, wenn Sie das beste mobile Klimagerät für sich finden möchten. Die wichtigsten Punkte haben wir in dieser Kaufberatung zusammengefasst.

Energie-Effizienzklasse: A +++Plasma-Quad FilterNachtmodusMELCloud WiFi-AdapteHyper Heating

Die meisten Hersteller geben die maximal erreichte Dezibelzahl an. Leise mobile Klimageräte bewegen sich bei unter 50 Dezibel. Das DeLonghi Pinguino PAC AN 112 Silent erreicht zum Beispiel 50 dB. Manche schaffen es aber auch auf 60 Dezibel, was dann schon der Lautstärke eines Gespräches entspricht.

Bei Klimageräten und ihren Funktionsweisen müssen Sie aber grundsätzlich zwischen zwei Modellarten unterscheiden und vergleichen.

Die Energieeffizienzklassen werden in sieben Klassen eingeteilt von A+++ (sehr gut) bis D (schlechte Energiebilanz). Moderne Geräte, die Sie aktuell kaufen können, haben in der Regel mindestens Klasse B.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich mein Klimagerät am besten?

Die Stiftung Warentest hat im Sommer 2014 einen mobile-Klimageräte-Test durchgeführt. Dabei kommt die Verbraucherorganisation zu dem Ergebnis, dass Splitgeräte generell effizienter sind. Monoblock-Geräte punkten dagegen mit sofortiger Kühlung und einfachem Aufbau.

Genug von unerträglicher Wärme in den eigenen vier Wänden? Dann verschafft ein Clatronic Klimagerät Abhilfe. Wie in Tests hervortrat, sorgen milde Temperaturen im Sommer für einen gesunden Schlaf und steigern die Konzentration. Verzichten Sie deshalb nicht auf die Vorteile eines Clatronic Klimageräts. Hier erfahren …

Filter nanoplatinoHohe EnergieeffizienzStaubfilterA++ EnergieeffizienzklasseWireless Fernbedienung

Kauf­beratung. Wir erklären die Unterschiede zwischen Mono­blöcken und Splitgeräten und nennen die Vor- und Nachteile dieser beiden Klimageräte-Typen. Wir sagen, wie viel Strom die Geräte verbrauchen und wie lange es dauert, bis sie die Raum­temperatur von 35 auf 25 Grad Celsius herunter­gekühlt haben.

Auf dem Markt gibt es derzeit zahlreiche Klimageräte von unterschiedlichen Herstellern. Nachfolgend erhalten Sie Infos zu den 5 Marken, deren Klimageräte in diversen, externen Testserien aufgenommen wurden.

INVERTER angetriebener KompressorAutomatischer Neustart nach einem StromausfallIndividuelle Raum-/Zonen-KühlungWireless-FernbedienungSelbstüberprüfungsfunktion mit Onboard-Diagnose

&nbsp &nbsp Mitsubishi MSZ-LN25VG Klimagerät TROTEC PAC 3500 X DeLonghi PAC N81 Midea Klimagerät Test Mitsubishi 12000BTU Klimagerät Mitsubishi MSZ-EF35BVES Klimagerät Mitsubishi MSZ-EF50VE2B Klimageräte Daikin 3AMXM52M Daikin Siesta Sky Air Set Deckenkassette Mitsubishi MSZ-HJ60VA Klimagerät Mitsubishi GPEZS-71VJAA Klimaanlage Mitsubishi MSZ-SF50VE-E2 Klimagerät Daikin Siesta AHQ71C DIMSTAL Golden-Fin Sichler Haushaltsgeräte NC5653 Viesta AC24 TROTEC 1210002006 Klarstein Windwaker Pro 18 Mitsubishi MSZ-SF25VE Klimagerät De Longhi PAC AN122 Silent im Vergleich TCL XA21 QC Comfee MSR23-12HRDN1-QE Daikin Sensira FTXF25A Mitsubishi MSZ-DM35 Klimagerät Aktobis WDH-TC1075 Daikin FTXP-K3 TROTEC PAC 3900 X Inventor COOL Trotec PAC 3500X im Vergleich TROTEC PAE 26 Olimpia Splendid Klimagerät Test 1,0

Hierbei lag der Fokus vor allem darauf, ob die Extras tatsächlich halten, was die Hersteller versprechen und wer von diesen zusätzlichen Funktionen profitieren kann.

Die Monogeräte mit Abluftschlauch sind unkompliziert einzusetzen und bestehen zumeist aus einem Korpus und einem Schlauch für die Abluft.

Im Groben werden bei den meisten mobile Kühlanlagen-Tests zwei Kategorien von mobilen Klimageräten unterschieden: Solche, die aus zwei Teilen bestehen heißen Klima Splitgeräte. Dem gegenüber steht das Monoblock-Gerät.

Achtung: Es gibt mobile Klimageräte, die auch als Heizung eingesetzt werden können. Solche Geräte haben einen enorm hohen Stromverbrauch.

AxAir Comfee Einhell Bavaria Fondis Gree Heller KlarsteinLG Olimpia Spendid Remko Stiebel Eltron Suntec 5.2. Wo kann man mobile Klimageräte kaufen?

Die Multisplitgeräte mit guter Kühlleistung bestehen meist aus bis zu zehn einzelnen Teilen, welche an ein Außengerät angeschlossen sind. Mit diesen Klimageräten können Räume bis zu einer Größe von 35 Quadratmetern problemlos gekühlt werden. Allerdings gilt auch hier wieder die Voraussetzung, dass keine direkte Sonneneinstrahlung vorhanden ist.

Ein Verbraucher-Tipp zur Wasser-Kühlung: verwenden Sie direkt Wasser aus dem Kühlschrank, dann klappt die Kühlung besser.

Auch vor Klimageräten schreckt dieser Hersteller nicht zurück und bringt Modelle auf den Markt, die sich sowohl preislich als auch aufgrund ihrer Leistungen sehen lassen können.

Klima­anlagen für 10 Prozent des Strom­verbrauchs verantwort­lich

Um die benötigte Wattzahl herauszufinden, müssen Sie das Raumvolumen mit dem Faktor multiplizieren. Beispiel: Wohnzimmer im Dachgeschoss, Raumvolumen ca. 30 m³. Faktor 30 x 35 = 1050. Die minimal benötigte Kühlleistung beträgt als 1.050 Watt.

Zwar bedeuten Splitgeräte zu Beginn einen höheren Arbeits- und Kostenaufwand, dennoch zeigt sich über die Monate hinweg eine Energieeffizienz gegenüber den Monogeräten.

Demnach empfehlen Mitarbeiter gern jene Klimageräte, die einen hohen Gewinnabwurf aufweisen. Bedenken Sie zusätzlich den Transport. Klimageräte sind nicht nur schwer, sondern zudem auch sperrig, was den Transport um einiges erschwert.

Außerdem besteht die Gefahr, dass durch eine Schlauch-Verlängerung das Kondenswasser, welches sich in der warmen Luft befindet, nicht nach außen ablaufen kann, sondern in das Gerät zurück fließt und dort einen Defekt verursacht.

Die Folgen: Tagsüber können wir uns kaum auf die Arbeit konzentrieren, abends schwitzen wir vor dem Fernseher und nachts können wir nicht schlafen. Eine richtige Klimaanlage, wie sie in den USA gang und gäbe ist, ist hierzulande eher selten, erst recht in Wohngebäuden. Ein mobiles Klimagerät kann diese zwar nicht vollständig ersetzen aber dennoch für angenehme Abkühlung sorgen.

Bei Klimageräten gibt es eine vielfältige Bandbreite an Preisen. Schon bei den Monogeräten lassen sich die Preise nur schwer festmachen. Günstige Geräte können zu Preisen um die 250 Euro gekauft werden, während der Spielraum nach oben hin bei sehr hochwertigen Modellen beinahe unbegrenzt ist.

Auch bei der Leistung macht sich der Preis bemerkbar. Wer wirklich auf eine gute Kühlung der Luft setzt, der sollte beim Klimagerät nicht an der falschen Stelle sparen.

Wenn die Räume im Sommer im wärmer werden und es kaum noch erträglich ist sich darin aufzuhalten, dann stellen Klimageräte eine gute Möglichkeit dar, um einen kühlen Kopf bewahren zu können. Oftmals wird allerdings nur die kühlende Luft genossen, gesundheitliche Beschwerden, die …

Tipp: Um im Sommer gut schlafen zu können, ist es ratsam, das mobile Klimagerät schon einige Stunden vor dem Schlafengehen im Schlafzimmer aufzustellen und die Temperatur so hinunter zu kühlen. Über Nacht können Sie das Gerät dann wieder ausschalten.

automatischer Betriebsehr gute Kühlleistungauch als Entfeuchter und Ventilator nutzbarviele Einstellmöglichkeiten und ProgrammeTimerfunktion für das automatische Ausschalten

LED DisplayQuick Connector SetDC InverterBio-FilterHeizfunktion

Das Kältemittel ist nun zwar flüssig, steht aber unter enormen Druck. Deshalb wird es mittels Expansionsventil in den Kondensator zurückgeführt.

Energieeffizienzklasse AKompaktTÜV geprüftKühlung leistungDesign

kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,ist vollständig anzeigenfrei,erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Die Split- oder auch Multisplitgerätemit Abluftschlauch bestehen nicht nur aus dem Korpus, sondern weisen mindestens immer zwei Komponenten auf. Hier gibt es neben dem Kühlungsteil auch noch ein weiteres Produkt: den Verdichter.

Generell erzeugen Monogeräte auch weitaus mehr Lärm als andere Klimageräte. Hier kann von 45 bis 55 dB ausgegangen werden. Das entspricht etwa der Lautstärke eines laufenden Radios bei Zimmerlautstärke.

Wenn Sie ein mobiles Klimagerät ohne Abluftschlauch wünschen, kommt für Sie nur ein Luftkühler in Frage. Diese sind Ventilatoren mit einem Kühlsystem. Eine richtige Klimaanlage, die ein Zimmer im Hochsommer auf 21 Grad Celsius herunter kühlt, können Sie nur mit einem Abluftschlauch bekommen.

Es sollte daher bereits vor dem Kauf feststehen, welche Funktionen für die eigenen Bedürfnisse benötigt werden. Bedenken Sie aber ebenso, auf welche Extras Sie verzichten können.

Das gasförmige Kältemittel gelangt wieder zurück in den hermetischen Kreislauf und die gekühlte Luft wird wieder an den Raum abgegeben.

Vor allem durch die sogenannte Pinguin-Idee heben sich Klimageräte von DeLonghi von anderen Modellen ab.

Besonders wichtig ist, dass Sie eine Zimmer-Klimaanlage kaufen, deren Kühlleistung zur Raumgröße passt. Die Hersteller geben meistens an, bis zu welcher Quadratmeterzahl das Klimagerät optimal arbeitet. Die Angaben reichen von gerade einmal 20 bis zu über 40 Quadratmeter.

Allerdings kondensiert Wasserdampf aus der Luft im Kondensator. Eine Kondensatwanne fängt die Flüssigkeit auf. Achten Sie daher auf eine regelmäßige Leerung der Wanne.

Mobile Klimageräte-Testsieger bei den Splitgeräten wurde das Gerät Deluxe MSZ-FH25VE/MUZ-FH25VE von Mitsubishi Electric. Bei den Monoblock-Geräten hatte das Gerät ACP 24 von Stiebel Eltron die Nase vorn.

Art Eigenschaften Split-Klimagerät Eine mobile Split Klimaanlage besteht aus einer Außeneinheit und einer Inneneinheit. Idealerweise wird ein Verbindungsschlauch durch ein Loch in der Wand mit der Inneneinheit verbunden, die aber auch entfernt werden kann.

So eine bauliche Veränderung muss mit dem Vermieter abgesprochen werden. Man kann die Außeneinheit aber auch einfach durch ein geöffnetes Fenster nach außen hängen und das Gerät genauso flexibel nutzen, wie ein Monoblock-Gerät.

Ist der Kompressor in der Außeneinheit, sorgt das für eine geringe Lärmbelästigung. Monoblock-Gerät Diese Geräte vereinen alle nötigen Einzelteile in einem Gerät. Gut, wenn keine dauerhafte Lösung gesucht wird.

Können variabel dort aufgestellt werden, wo sie gerade gebraucht werden. Der Energieverbrauch ist recht hoch. Der Abluftschlauch wird einfach aus einem Fenster gehängt. So ist kein Durchbruch in der Wand erforderlich.

Allerdings kann auch immer wieder warme Luft von außen hereinkommen. Die gesamte Kühlleistung ist dadurch nicht sehr effizient. Man sollte bei so einem mobilen Klimagerät das Fenster rund um den Abluftschlauch abdichten.

In externen Klimageräte Tests mussten sich unterschiedliche Klimageräte von zahlreichen Herstellern diversen Prüfungen stellen. Dabei wurden grundlegende Funktionen und Leistungen getestet. Neben dem Kühlergebnis lag der Fokus auch auf anderen Testkriterien in vielen Klimageräte Tests.

Nach der Nebeneinanderstellung den grundsätzlichen Funktionen wurden die speziellen Features, welche bei den Klimageräten immer wieder zu finden sind, getestet.

Die Sonnenseite des Hauses hat im Sommer ihre Schatten­seiten: Hinter Glasflächen wird es unerträglich heiß. Eine Klima­anlage schafft Abhilfe. Die Stiftung Warentest hat zehn Klimageräte geprüft – fünf fest installierte Splitgeräte sowie fünf mobile Mono­block­geräte, die sich eher für einzelne heiße Tagen eignen. Splitgeräte kühlen Räume viel schneller und zu deutlich nied­rigeren Strom­kosten. Allerdings kosten sie mit 1 360 bis 2 820 Euro auch mehr als Mono­blöcke, die für 350 bis 825 Euro zu haben sind.

Wie groß die Unterschiede der beiden Varianten in der Praxis sind, zeigt der Test: Die besten Splitgeräte kühlten unseren 14 Quadrat­meter großen Prüf­raum in weniger als zehn Minuten von 35 auf 25 Grad Celsius. Die Mono­blöcke hingegen benötigten für die Abkühlung zwischen 45 und 106 Minuten.

Unterschiede gibt es auch beim Energieverbrauch: Splitgeräte sind in der Regel dauer­haft im Einsatz und heizen in der Über­gangs­zeit auch. Für ein Szenario mit unterschiedlichen Außen­temperaturen haben wir die Strom­kosten pro Jahr berechnet: Mit knapp 38 Euro klimatisierte ein Split-Gerät unseren Prüf­raum am güns­tigsten. Mono­block­geräte sind in der Regel nur an einzelnen Tagen im Einsatz. Wir ermittelten die Strom­kosten für 300 Betriebs­stunden mit nied­rigster Soll­temperatur und höchster Lüfter­stufe. Das entspricht einem Einsatz von je fünf Stunden an 60 Tagen. Dafür zahlen Nutzer mit dem stromhung­rigsten Mono­block bis zu 84 Euro.

Manch ein Klimagerät bringt es nämlich auf Lautstärken, die an ein entspanntes Durchschlafen kaum noch denken lassen und auch im Büro oder Wohnzimmer als störend empfunden werden.

Meist findet sich im Fachhandel nur eine begrenzte Auswahlmöglichkeit an Klimageräten mit bester Testnote an. Ältere Modelle, die aber durchaus empfehlenswert sind, gibt es häufig im Fachhandel gar nicht mehr zu kaufen.

LCD-DisplayEntfeuchtungsbetriebAuto-ModusTurbo-ModusMultifunktions-Fernbedienung

Mobile Klimageräte Vergleich 2018 Das Test- und Vergleichsportal von BILD.de präsentiert Ihnen die besten Mobile Klimageräte.

Anfahrtszeiten und das Warten an den Kassen gehören ebenfalls der Vergangenheit an. Wer keine Lust darauf hat, sich in überfüllte Geschäfte zu begeben und ggf. lange auf die Beratung eines Verkäufers warten zu müssen, für den stellt der Online Kauf eines Klimagerätes die ideale Lösung dar.

Wichtig: Mobile Klimageräte können niemals die ganze Wohnung herunterkühlen. Für besagte Räume, die besonders heiß werden, eignen sie sich wiederum hervorragend. Wer die stickige Luft umwälzen möchte, sollte auf eine Ventilier-Funktion achten, und Allergiker legen besonderes Augenmerk auf einen vorhandenen Staubfilter. Alle weiteren wichtigen Informationen zum Thema mobile Klimageräte finden Sie in unserer Produkttabelle.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich durch die Zustellung. Das Paket wird bereits nach wenigen Tagen bis vor die Türe geliefert. Dadurch bleibt Ihnen der Kraftakt des Transports und Tragens in die eigenen vier Wände erspart.

Bei Klimageräten mit guter Energieeffizienzklasse gibt es sehr unterschiedliche Typen, die sich in Anwendungsgebieten und Leistungen unterscheiden lassen. Hierzu gibt der eine oder andere Test Aufschluss.

Honeycomb-TechnologieNacht-ModusKindersicherungBesonders energieeffizientIR-Fernbedienung

Wer sich ein Klimagerät kaufen möchte, der muss unterschiedliche Daten und Fakten beachten. Nicht nur der Preis spielt bei einem Klimagerät eine maßgebliche Rolle. Denn auch der Energieverbrauch muss über die Jahre hinweg gerechnet werden. Deswegen empfiehlt es an dieser Stelle, dass bereits beim Kauf ein wenig mehr für eine niedrige Energieeffizienzstufe bezahlt wird, da …

Wer darauf angewiesen ist, dass Räume auch bei hohen Temperaturen gekühlt werden, sollte nicht nur über den Einbau eines Klimagerätes nachdenken. Schätzen Sie ebenso ab, welches Modell Sinn macht, um eine möglichst effiziente Abkühlung zu erzielen. Diesen Umstand können Splitgeräte durchaus gewähren.

Funktion zur Entfernung von FeuchtigkeitCatechin filterHohe HeizleistungEinfaches DesignHohe Effizienz

DeLonghi bringt Klimageräte auf den Markt, die hohe Leistung bieten und gleichzeitig zu relativ erschwinglichen Preisen zu erwerben sind.

Klimagerät Für Schlafzimmer 2018