Küchenarbeitsplatten Auswahl Tipps Und Wissenswertes Küchenatlas

halle innenarchitektur Küchenarbeitsplatten Auswahl Tipps Und Wissenswertes Küchenatlas

halle innenarchitektur Küchenarbeitsplatten Auswahl Tipps Und Wissenswertes Küchenatlas

Küchenarbeitsplatten allgemeines und tipps zur auswahl
Preise und hersteller von arbeitsplatten für die küche
Inselküche mit arbeitsplatte aus keramik von strasser
Quarzsteinarbeitsplatte in heller ausführung silestone cosentino
Arbeitsplatten planungstipps ein nahtloser übergang bei küchenarbeitsplatten ist wichtig
Edle natursteinarbeitsplatte mit leather look oberfläche praha gold von strasser
Quarzkomposit arbeitsplatte silestone cosentino
Kochinsel mit weißer arbeitsplatte aus qarzkomposit von strasser steine
Mineralwerkstoffarbeitsplatte mit braunem arbeitsplatten dekor
Edle dunkle küchenarbeitsplatte aus naturstein silver pearl von strasser
Bild strasser steine attraktive keramikarbeitsplatte in weiß von strasser steine
Pretty design küche arbeitsplatte auswahl tipps und wissenswertes
Mineralwerkstoffarbeitsplatten informationen zum material
Schwebende küche mit edelstahl arbeitsplatten
Arbeitsplatte in eichenholz dekor mit glaskeramikkochfeld
Weiße grifflose küche mit edler keramikarbeitsplatte
Graue küchenrückwand passend zur arbeitsplatte
Schlanke arbeitsplatte für die küche
Designküche mit dezent erhöhter tischplatte im design der arbeitsplatte
Bild lechner material l 21 kunststein

Jedes Arbeitsplatten-Material hat seine spezifischen Eigenschaften. Kunststeine wie Silestone von Cosentino sind u.a. bekannt für Ihre porenlose und pflegeleichte Oberfläche. Diese weiße Silestone-Arbeitsplatte ahmt die natürliche Maserung von Marmor nach.

Bild: Cosentino

Zudem kommt der Arbeitsplatte als wichtiges Gestaltungselement eine tragende Rolle zu. Sie fällt sofort ins Auge und sollte daher natürlich gut aussehen, mit dem vorherrschenden Wohnstil harmonieren und den individuellen Vorstellungen entsprechen. Aufgrund der Vielfalt an Materialien und Designs ist es jedoch nicht immer leicht, die passende Küchenarbeitsplatte für sich auszumachen. Soll es eine Arbeitsplatte aus pflegeleichtem Laminat, Mineralwerkstoff, Kunststein oder Edelstahl sein oder bevorzugen Sie natürliche Materialien wie Holz und Naturstein? Auch besonders edle und moderne Werkstoffe wie Keramik, Glas oder Beton stehen zur Wahl. Aber welches Material ist nun das Richtige? Welche Vorteile und Nachteile bieten die verschiedenen Arbeitsplatten-Materialien?

Arbeitsplatten-Extra Arbeitsplatten: Das große KüchenAtlas Extra Küchenarbeitsplatten: Allgemeines und Tipps zur Auswahl Laminat-Arbeitsplatten oder Schichtstoff-Arbeitsplatten Kunststein-Arbeitsplatten Mineralwerkstoff-Arbeitsplatten Naturstein-Arbeitsplatten Granit-Arbeitsplatten Marmor-Arbeitsplatten Schiefer-Arbeitsplatten Kalkstein-Arbeitsplatten Echtholz-Arbeitsplatten und Massivholz-Arbeitsplatten Glas-Arbeitsplatten Keramik-Arbeitsplatten Edelstahl-Arbeitsplatten Beton-Arbeitsplatten Arbeitsplatten: Planungstipps und Hinweise Arbeitsplatten: Gestaltungsmöglichkeiten für die Küche Arbeitsplatten-Kanten: Beliebte Formen und Designs Die Küchenarbeitsplatte als Theke, Bar oder Tisch Gestaltungstipp: Küchenrückwand in Arbeitsplattenoptik Wangen und Stollen im Design der Arbeitsplatte Arbeitsplatten-Preise: Materialien im Vergleich

Inhaltsverzeichnis Die richtige Arbeitsplattenhöhe Hochwertige Arbeitsplattenkanten Gestaltung des Spülbereichs: Einbau von Küchenspülen Planung mit Schwallrand oder Saftrinne

Optik und Charakter der Arbeitsplatte: Welche Farbe, Musterung oder Oberflächenstruktur gefällt und harmoniert mit den Küchenfronten und z.B. dem übrigen Wohnstil?Pflegeaufwand: Ist die Arbeitsplatte unempfindlich gegen Flecken oder Säuren und leicht zu reinigen? Ist eine regelmäßige Imprägnierung notwendig?Kratzfestigkeit: Wie schnittfest ist die Arbeitsplatte? Entstehen beim täglichen Gebrauch schnell Kratzer auf der Oberfläche?Widerstandsfähigkeit: Zeichnet sich das Material durch Schlagfestigkeit und Stabilität aus oder eher nicht?Hitzebeständigkeit: Hält die neue Küchenarbeitsplatte beispielsweise auch heißen Topf- oder Pfannenböden stand?Achten Sie außerdem auf Lebensmittelechtheit und hygienische Gesichtspunkte.

Auch die Preisklasse spielt bei der Wahl der Arbeitsplatte eine entscheidende Rolle.

Als Küchenarbeitsplatte – in Kurzform gerne „Arbeitsplatte“ genannt – wird jene Oberfläche bezeichnet, die direkt an die Unterschränke angrenzt und nicht nur als praktische Ablagefläche, sondern auch beispielsweise zur Zubereitung von Essen genutzt wird; zudem bestimmen Arbeitsplatten die Optik und den Stil der Küche sowie das gesamte Ambiente maßgeblich mit.

Unbedingt sollten auch eigene Wünsche und Vorstellungen in die Entscheidung miteinfließen. Welche Anforderungen stellen Sie an die Arbeitsplatte? Ist Ihnen ein exklusives Erscheinungsbild wichtig oder steht bei Ihnen Funktionalität an erster Stelle? Wünschen Sie sich beispielsweise eine besonders strapazierfähige, alltagstaugliche und pflegeleichte Arbeitsfläche z.B. aus Mineralwerkstoff? Oder bevorzugen Sie den unverwechselbar natürlichen Charme von Massivholz oder Naturstein? Bevor Sie sich für eine Arbeitsplatten-Variante entscheiden, empfiehlt es sich, die verschiedenen Werkstoffe miteinander zu vergleichen und die Vorteile und Nachteile abzuwägen. Jedes Material hat seine spezifischen Merkmale. Wählen Sie das Material, welches Ihren Anforderungen am ehesten entspricht.

Arbeitsplatten müssen sich in der Küche zahlreichen Herausforderungen stellen und haben zudem einen hohen gestalterischen Wert. Bild: Lechner

Ob zur Reinigung von Geschirr oder Vorbereitung von Lebensmitteln: Der Spülbereich ist in der Kücheneinrichtung von großer Bedeutung. Schließlich spielt sich ein Großteil der Küchenarbeit an der Einbauspüle ab. Bevor die Spüle eingesetzt wird, muss eine gute Versiegelung der Schnittkanten erfolgen. Ansonsten kann es zum Aufquellen der Kanten und zur Beschädigung der Arbeitsplatte kommen. Auch um die hygienische Zubereitung der Lebensmittel zu gewährleisten, ist es wichtig, dass der Raum zwischen Spülenrand und Arbeitsplatte sorgfältig abgedichtet wird.

Besondere Aufmerksamkeit gilt der Verarbeitung der Arbeitsplatten-Kanten. Insbesondere die Vorderkanten oder freiliegende Seitenkanten von Arbeitsplatten sollten sehr sorgfältig gearbeitet sein. Denn ohne entsprechenden Schutz können sie durch Aufquellen Schaden nehmen. Betroffen sind hiervon gerne Kanten die an Haushaltsgeräte oder Wände anschließen. Alle Schnittkanten sollten professionell versiegelt sein. Hierfür stehen verschiedenste Möglichkeiten und Kantenvarianten zur Wahl. Zum Schutz und der Optik wegen, kann die Arbeitsplatte beispielsweise mit einer HPL- oder Aluminium-Kante versiegelt werden.

Achten Sie bereits bei der Planung darauf, dass die gewählte Arbeitsplatte möglichst aus einem Guss gefertigt werden kann (und der gesamte Arbeitsbereich sowie die Küchengeräte abdeckt sind) bzw. nur wenige Unterbrechungen aufweist. Moderne Arbeitsplatten-Materialien wie Mineralwerkstoff oder Kunststein ermöglichen den Einbau von größeren Küchenarbeitsplatten ohne Schnittkanten und Fugen. Jedoch erfordert beispielsweise die Konstruktion der Küche oftmals eine Teilung der Platte. Bei einer L- oder U-Küche ist eine Unterbrechung der Arbeitsplatte oft notwendig, da die Arbeitsfläche über das Eck fortgeführt wird. Wenn die Platte aus mehreren Einzelteilen besteht, müssen diese sorgfältig miteinander verbunden werden, damit keine Feuchtigkeit in die Verbindungsfugen eindringt und die Stoßkanten nicht sofort ins Auge fallen.

Dank modernster Herstellungsverfahren und Verarbeitungstechniken sind der Arbeitsplattengestaltung heute kaum Grenzen gesetzt. Farben, Formate, Stile und Kanten können zu individuellen Arbeitsplatten kombiniert werden. In die Arbeitsplatte werden Spüle oder Kochfeld verbaut und darunter Haushaltsgeräte wie z.B. eine Spülmaschine eingepasst. Küchenarbeitsplatten werden aus den unterschiedlichsten Materialien gefertigt, sodass sich für jeden Küchenstil, egal ob klassische Küche, Landhausküche oder Designküche, ausreichend Gestaltungsspielraum bei der Küchenplanung ergibt.

Überblick Arbeitsplatten: Das große KüchenAtlas Extra Küchenarbeitsplatten: Allgemeines und Tipps zur Auswahl Laminat-Arbeitsplatten oder Schichtstoff-Arbeitsplatten Kunststein-Arbeitsplatten Mineralwerkstoff-Arbeitsplatten Naturstein-Arbeitsplatten Granit-Arbeitsplatten Marmor-Arbeitsplatten Schiefer-Arbeitsplatten Kalkstein-Arbeitsplatten Echtholz-Arbeitsplatten und Massivholz-Arbeitsplatten Glas-Arbeitsplatten Keramik-Arbeitsplatten Edelstahl-Arbeitsplatten Beton-Arbeitsplatten Arbeitsplatten: Planungstipps und Hinweise Arbeitsplatten: Gestaltungsmöglichkeiten für die Küche Arbeitsplatten-Kanten: Beliebte Formen und Designs Die Küchenarbeitsplatte als Theke, Bar oder Tisch Gestaltungstipp: Küchenrückwand in Arbeitsplattenoptik Wangen und Stollen im Design der Arbeitsplatte Arbeitsplatten-Preise: Materialien im Vergleich

Weitere Informationen zur ergonomisch idealen Arbeitshöhe Wichtig: Nahtlose Übergänge bei Arbeitsplatten

Arbeitsplatten sind der meist beanspruchte Bestandteil einer Küche. Über viele Jahre hinweg müssen sie großen Belastungen standhalten. Hier wird geschnitten, Töpfe werden verschoben und auch kleine Haushaltsgeräte wie Toaster, Küchenmaschine oder Standmixer finden auf den Arbeitsplatten ihren Platz. Daher sollten sie möglichst robust sowie pflegeleicht sein.

Die Arbeitsplatte sollte mit Bedacht gewählt werden. Schließlich begleitet Sie die Einbauküche meist über mehrere Jahre hinweg. Bevor der Entschluss für eine Variante fällt, sollten neben Designaspekten zahlreiche Fragen geklärt und auch die individuellen Situationsgegebenheiten berücksichtigt werden. Die Materialauswahl beeinflusst nämlich sowohl das Ambiente als auch die Lebensdauer von Arbeitsplatten entscheidend.

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir alle wichtigen Informationen für Sie übersichtlich zusammengefasst. Informieren Sie sich, welche Arbeitsplatte wirklich zu Ihnen und Ihrer Küche passt.

Küchenarbeitsplatte in schlanker Ausführung – je nach Material sind verschiedene Stärken erhältlich.

Zudem ist beispielsweise eine Planung mit Schwallrand bzw. Saftrinne sinnvoll, weil dann Flüssigkeiten nicht auf den Boden tropfen können. Nichts rinnt mehr an den Küchenfronten herunter. Ein Schwallrand entsteht durch Erhöhung des vorderen Arbeitsplatten-Abschnitts. Die Saftrinne wird kurz vor dem Arbeitsplattenrand eingearbeitet. Diese Lösung ist besonders effektiv, wenn viel in der Küche gearbeitet wird und der Putzaufwand möglichst gering gehalten werden soll.

Moderne Inselküche mit Arbeitsplatten-Highlight: Die Kochinsel ziert eine attraktive Natursteinarbeitsplatte. Die Arbeitsplatte ist aus dem dunklen Naturstein Black Skorpion gefertigt und erstreckt sich auch über die Wangen. Bild: STRASSER Steine

Im großen KüchenAtlas Arbeitsplatten-Extra finden Sie eine Übersicht über die Eigenschaften unterschiedlicher Arbeitsplatten-Materialien, nützliche Auswahl- und Planungstipps sowie Inspirationen zur Küchengestaltung.

Arbeitsplatten können in unterschiedlicher Dicke z.B. mit erhöhtem Kochbereich geplant werden.

Weitere Informationen zum Thema Einbau von Spülen Planung mit Schwallrand oder Saftrinne

Wünschenswerte Eigenschaften: Welche Kriterien sollten Arbeitsplatten erfüllen?

Inhaltsverzeichnis Wünschenswerte Eigenschaften: Welche Kriterien sollten Arbeitsplatten erfüllen? In Stichpunkten: Wichtige Aspekte bei der Wahl der Arbeitsplatte

LaminatarbeitsplattenKunststeinarbeitsplattenMineralwerkstoffarbeitsplattenNatursteinarbeitsplattenHolzarbeitsplattenGlasarbeitsplattenKeramikarbeitsplattenEdelstahlarbeitsplattenBetonarbeitsplatten

Die Arbeitsplatte sollte sowohl ästhetisch ansprechend als auch widerstandsfähig sein, da sie sofort ins Auge fällt und bei der Essensvorbereitung vielerlei Beanspruchung standhalten muss. Bild: Lechner

Detailansicht: Schichtstoffarbeitsplatte in Eichenholz-Optik mit Glaskeramik-Kochfeld: Diese Küchenarbeitsplatte in Eichen-Ausführung verleiht jeder Küche einladende Gemütlichkeit. Bild: Lechner

Glänzende Laminatarbeitsplatte mit edler Alukante. Bild: Lechner

Damit der Arbeitsbereich den täglichen Belastungen standhält und Sie lange Zeit Freude an Ihrer neuen Arbeitsplatte haben, ist es wichtig, dass diese fachgerecht eingebaut wird. Denn ein gut ausgeführter Arbeitsplatten-Einbau durch Küchenspezialisten beugt späteren Ärger und Kosten durch Ausbesserungsmaßnahmen vor. Erfahren Sie, welche Dinge, Sie schon bei der Planung der Küchenarbeitsplatte beachten sollten.

L-Küche mit fugenlos verbundenen Arbeitsplatten-Elementen. Bild: Lechner

Kratz- und Schnittfestigkeit Hitzebeständigkeit. Bilder: STRASSER Steine

Wichtige Eigenschaften einer alltagstauglichen Arbeitsplatte sind…

Sie wünschen sich eine ergonomische Küche? Dann sollte die Arbeitsplattenhöhe unbedingt passend, d.h. entsprechend der individuellen Körpergröße, gewählt werden. Auch ist es möglich, einzelne Bereiche der Arbeitsplatte höhenverstellbar zu planen. Bei schwereren Küchenarbeiten wie beispielsweise dem Teigkneten, wird beispielsweise eine niedrigere Arbeitshöhe empfohlen, da so die Kraft des Oberkörpers besser miteinfließen kann. In diesem Fall kann dann dieser Plattenabschnitt gezielt abgesenkt werden, was das Arbeiten in der Küche sehr erleichtert.

In Stichpunkten: Wichtige Aspekte bei der Wahl der Arbeitsplatte

Ist die Küchenarbeitsplatte beispielsweise für den Gebrauch in einem Single- oder in einem Familienhaushalt, für „Wenigkocher“ oder für „Vielkocher“ vorgesehen? Bei der Wahl des Materials sollte unbedingt im Auge behalten werden, welchen Belastungen und Beanspruchungen die Arbeitsfläche später standhalten muss. Davon abhängig sollten Arbeitsplatten bestimmte Oberflächeneigenschaften aufweisen. Wie empfindlich reagieren sie z.B. auf verschüttetes Wasser, säurehaltige Flüssigkeiten oder Schlägen durch herabfallendes Geschirr? Die Art des Werkstoffes sowie Faktoren wie dessen Dicke oder Oberflächendichte bestimmen Festigkeit und Widerstandsfähigkeit der Arbeitsplatte gegenüber den Widrigkeiten des Küchenalltags.

Küchenarbeitsplatten Auswahl Tipps Und Wissenswertes Küchenatlas