Küchenarbeitsplatten Im Materialvergleich Wohnen

March 29, 2019 7:57 am by oliviacheryl
Bild 8 · bild 9
Bild 4
Küchenarbeitsplatten Im Materialvergleich Wohnen

Wöchentlicher Newsletter Mörser “Tondo” von Design House Stockholm Kollektion “Dojo” von Petite Friture Teekanne “Legio Nova” von Eva Trio by Eva Solo Tablett-Set “Norm Trays” von Authentics Hauswirtschaftsraum: Perfekt geplanter Arbeitsbereich “EM”-Serie in Ultramarin bei Stelton DIY: Griffe für Küchenfronten Typische Einrichtungsfehler in der Küche Küchenideen und Küchengestaltung Renovieren Meine Traumküche Ankleidezimmer Arbeitszimmer Babyzimmer Badbeleuchtung Badezimmer planen Dusche Gästezimmer Garten gestalten Heimsauna Home-Office Hauswirtschaftsraum Jugendzimmer Kaminzimmer Kleine Küche Küchenbeleuchtung Offene Küche Schöner Garten Traumküche Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8 Bild 9

Schutz und Pflege: Im Gegensatz zu Naturstein dürfen auf Quarzkompositarbeitsplatten keine Imprägniermittel aufgebracht werden, da diese auf der Oberfläche bleiben und dort Flecken bilden. Zur Reinigung niemals aggressive Mittel wie Abfluss- oder Ofenreiniger verwenden. Auch Fluorwasserstoffsäure, ätzendes Soda oder Farbentferner sind schädlich für das Material – genau wie alkalische Reinigungsmittel mit einem PH-Wert höher als zehn.

Dekton-Arbeitsplatten unempfindlich gegen Hitze und Kratzerin verschiedenen Dekoren und Stärken erhältlichverträgt auch Feuchtigkeitmittleres bis oberes Preissegment

Mit diesen einfachen Verhaltensregeln und Vorkehrungen verringern Sie das Unfallrisiko für Kinder in der Küche

Auch Schiefer kommt an die Härte von Granit nicht heran und ist anfällig für Kratzer. Teilweise können sogar Stücke aus dem Material herausplatzen. Meist wird Schiefer gebrochen und nicht geschliffen, wodurch eine unebene Oberfläche entsteht – unpraktisch für das Hantieren mit Schneidbrettern.Bei der Wahl des Dekors sollte man darauf achten, dass Naturstein in Schwarz und Grau sehr kühl und insbesondere in kleinen Küchen und bei dicken Arbeitsplatten sehr dominant wirken kann, feingemusterte Granitplatten mit vielen Farben bringen dagegen schnell Unruhe.Schutz und Pflege: Alle Natursteine sind empfindlich gegenüber Säuren und bekommen deshalb beispielsweise von Obst schnell Flecken. Auch sollte man deshalb zum Putzen der Fläche säurefreie Reiniger verwenden – am besten sind spezielle Reinigungsmittel für Natursteine. Natursteine saugen Flüssigkeiten schnell auf, Öl- und Wasserflecken sollten deshalb schnell entfernt werden. Wer sich gegen Flecken schützen möchte, kann die Platte mit einer Naturstein-Pflege imprägnieren.

Pflegeleicht, härter als Holz und preisgünstig – das sind die Vorteile von Arbeitsplatten aus Kunststoff. Allerdings sollte man nie direkt auf einer Kunststoffarbeitsplatte schneiden, da dies die Oberfläche zerstört. Kunststoffarbeitsplatten sind empfindlich gegen Hitze – unbedingt Untersetzter verwenden. Unter der obersten Schicht aus Kunststoff befindet sich bei Kunststoffarbeitsplatten meist Pressspanholz, deshalb darauf achten, dass sich kein Wasser an den Fugen der Arbeitsplatte staut, da das Holz quellen kann, wenn Feuchtigkeit in die Platte eindringt. Kunststoffarbeitsplatten sind in vielen verschiedenen Dekoren erhältlich.

7. Arbeitsplatte aus Kunststein und MineralwerkstoffWenn Sie auf den Look von Naturstein nicht verzichten wollen, aber eine Arbeitsfläche möchten, die noch resistenter ist, dann sollten Sie zu Kunststein oder Mineralwerkstoffen wie Corian oder Cristalite greifen.

Hier bleiben bezüglich Hygiene, Robustheit, Härte und Pflegeleichtigkeit keine Wünsche offen. Auf besonders harten Mineralstoffen kann sogar auf der Fläche geschnitten werden; jedoch sollte zum Beispiel Corian vor Hitze geschützt werden.

Küchenarbeitsplatten aus Kunststein und Mineralwerkstoffen bestechen aber auch durch äußere Werte. Sie sind edel, fugenlos – und können obendrein nach Ihren Vorstellungen angemischt werden. Vom nahtlos weißen Look bis zur farbigen Gestaltung ist alles möglich.

Kosten: ab etwa 240 Euro pro laufendem Meter zzgl. Anpassung und Montage. Je nach Ausführung und Material Endpreis daher weit höher, zumal die Platten mit individuellen Ausschnitten und z.B. nahtlosen Spülbecken gefertigt werden; Pflege: Im Gegensatz zu Natursteinen müssen Arbeitsplatten aus Kunststein oder Mineralwerkstoffen nicht versiegelt werden.

Hier reicht es vollkommen, Flecken mit Wasser und herkömmlichen Haushaltsreinigern zu entfernen.

Beliebte Artikel Draußen kochen: 10 Fragen zum Einrichten einer Outdoor-Küche

Quarzkomposite wie Zodiaq oder Silestone bestehen zu 93 Prozent aus Quarz, der durch Farb- und Dekorstoffe wie Glas oder Spiegelstückchen ergänzt und mit Acrylharz zu Platten verbunden wird. Quarzkomposite können in vielen unterschiedlichen Dekoren produziert werden. Aufgrund des hohen Quarzanteils ist das Material sehr kratzbeständig, sodass Messer auf der Arbeitsplatte im Normalfall keinen Schaden anrichten können. Da Quarzkomposite nicht porös sind, dringen Flüssigkeiten und Keime nicht in die Arbeitsplatte ein – sehr vorteilhaft für die Küchenhygiene. Obwohl das Material hitzebeständig ist, sollte man kein heißes Kochgeschirr direkt auf der Arbeitsplatte abstellen, da es bei sehr hohen Temperaturen zu irreparablen Schäden an der Oberfläche kommen kann.

Schutz und Pflege: Arbeitsplatten aus Edelstahl können mit Seifenlauge gereinigt werden, es gibt allerdings auch spezielle Edelstahlreiniger. Kleinere Kratzer entfernt man mit Scheuermilch.

Naturstein-Arbeitsplatten wirken edelhitze-, schnitt- und kratzunempfindlich (besonders Granit)sind säureempfindlichNaturstein-Pflege schützt vor Flecken 

Wer gerne kocht, braucht eine funktionale Beleuchtung, die trotzdem stimmungsvoll ist. Diese Lösungen bringen beides mit

Besonders robust: Granit. Er hält Temperaturen von bis zu 600 Grad aus und ist besonders unempfindlich gegen Flecken und Kratzer. Außerdem lässt sich die glatte Oberfläche des Steins sehr einfach reinigen.

Schutz und Pflege: Aufgrund der Herstellung von Dekton ist die Oberfläche des Materials enorm dicht, robust und widerstandsfähig. Eine gezielte Pflege ist daher nicht notwendig. Dennoch sollte man nicht mit einem Metallschwamm auf der Oberfläche reiben, wenn die Oberfläche noch ein Hochglanzfinish (“XGloss”-Serie) erhalten hat. Mit dem Schwamm würde die dichte Oberfläche wieder aufgeraut werden. Der Glanz könnte verschwinden.

Edelstahl findet nicht mehr nur in Profiküchen, sondern auch bei Hobbyköchen Anklang. Er ist langlebig, hitzebeständig, hygienisch, robust, resistent gegen Flüssigkeit und dank neuer Oberflächenbehandlung auch kratzfest. Mit der Zeit bleiben Gebrauchsspuren dennoch nicht aus. Arbeitsplatte und Spüle werden nahtlos verarbeitet – ohne Ritzen, in denen sich Schmutz sammeln kann.

Leben & Alltag Kinder? Aber sicher! Tipps für eine unfallfreie Küche

Arbeitsplatten aus Holz wärmen optischvergleichsweise günstignicht kratz- und schlagfestquellen bei Feuchtigkeitmüssen lackiert oder öfter geölt werden

Lagerhaltung, Kochen, Abwaschen – eine Küche muss vielen Anforderungen gerecht werden. Nicht nur aus …

Schutz und Pflege: Um das Naturmaterial haltbarer zu machen, kann man es entweder mit Öl imprägnieren oder mit einem speziellen Lack versiegeln, wobei Letzteres dem Material seine natürliche Haptik nimmt und durch den entstehenden Glanzeffekt das Holz auch optisch weniger natürlich wirkt. Bei einer geölten Arbeitsfläche sollte der Schutz regelmäßig erneuert werden, damit das Holz schön bleibt. Geöltes Holz hat den Vorteil, dass man die Platte bei Flecken und kleineren Schäden einfach abschleifen kann – auch ein Vorteil gegenüber Arbeitsflächen aus anderen Materialien.

Wie sieht die Küche 2018 aus? Unsere Umfrageergebnisse zeigen die wichtigsten Trends der Küchenbranche auf einen Blick

Induktions-, Ceran-, Gas- oder Teppan-Yaki-Kochfeld: Moderne Herde und Backöfen sind echte Multitalente …

Meine Modernisierung Startseite > Einrichten & Gestalten > Küche & Bad > Küchenarbeitsplatten im MaterialvergleichKüchenarbeitsplatten im Materialvergleich Arbeitsplatten werden viel beansprucht.

Darum sollten sie einiges abkönnen – und natürlich gut aussehen. Foto: Schüller

Küchenarbeitsplatten aus modernen Werkstoffen sind hübsche Hingucker und allen Anforderungen gewachsen.

Eine spiegelnde Glasfläche in der Küche passt mit ihrer durchscheinenden Optik zu einem modernen Einrichtungsstil. Glas ist sehr hitzebeständig, allerdings ist das Material anfällig für Kratzer. Wasserflecken und Fett sind auf dem durchscheinenden Untergrund schnell zu sehen, weshalb eine Arbeitsplatte aus Glas sehr pflegeintensiv ist.

Schutz und Pflege: Keramik ist besonders pflegeleicht und kann mit allen gängigen Mitteln gereinigt werden. Da das Material beständig gegen Chemikalien ist, können bei der Reinigung auch säurehaltige Reinigungsmittel eingesetzt werden.

Schutz und Pflege: Corian ist nicht porös, weshalb es nicht notwendig ist, die Oberfläche der Arbeitsplatte zu versiegeln. Außerdem ist das Material sehr pflegeleicht. Damit die Oberfläche lange schön bleibt, Flüssigkeiten und Fett mit einem feuchten Tuch und mit einem milden Reinigungsmittel und Wasser entfernen – geeignet sind beispielsweise Reiniger auf Ammoniakbasis, milde Scheuermilch oder herkömmliche Haushaltsreiniger.

Küche Das richtige Licht für die Kücheninsel: 7 gelungene Beispiele

Neben dem klassischen Fliesenspiegel kann eine Küchenrückwand heute auch gern aus Glas, Metall oder sogar Holz bestehen. Neben der Funktion als Spritzschutz verschönern solche Rückwände auch noch jede Küche.

2. Arbeitsplatte aus Schichtstoff oder LaminatHolzoptik können Sie auch mit Arbeitsplatten aus Schichtstoff oder Laminat erzielen – aber auch den Look von Natursteinoberflächen, Hochglanzdekoren oder Beton.

Vorteil der Imitationen aus Schichtstoff oder Laminat ist ihre besondere Pflegeleichtigkeit – und im Gegensatz zu Holz sind sie sogar härter. Stöße werden so besser abgefedert. Schneiden sollten Sie dennoch nicht auf einer Kunststoffarbeitsplatte – ein Schneidebrett und auch ein Untersetzer für heiße Töpfe sind ratsam.

Ein weiterer Vorteil: Küchenarbeitsplatten aus Kunststoff sind günstig. Dennoch gibt es auch hier große Unterschiede in der Qualität. Je dicker die beschichtete Oberfläche, desto strapazierfähiger.

Durch dünnere Oberflächen gehen Schnitte schnell bis zur darunter liegenden Pressspanplatte, diese kann durch eindringendes Wasser aufquellen lassen. Beachten Sie trotz der vielen Vorteile jedoch, dass Kunststoffarbeitsplatten nicht nachhaltig sind.

Kosten: Je nach Ausführung ab 15 Euro bis über 200 pro laufendem Meter; zzgl. MontagePflege: Leichte Verschmutzungen sind hier ganz unproblematisch mit Wasser, handelsüblichem Putzmittel und (kratzfreiem) Schwamm zu entfernen.

Im Gegensatz zu Holz oder anderen empfindlicheren Arbeitsplatten müssen Oberflächen aus Kunststoff nicht imprägniert werden.

Wegen seiner Wärme, Lebendigkeit und bester Hygieneeigenschaften ist Massivholz groß in Mode. Foto: Lechner Kunststoffbeschichtete Spanplatten sind kratz- und stoßfest, preisgünstig, und in zahlreichen Dekoren erhältlich.

Foto: Lechner Sieht aus wie Stein, ist aber leichter, härter und wärmer – Mineralwerkstoffplatten lassen sich in jede Form pressen und nahtlos verkleben. Foto: Lechner Natursteinoberflächen sind einfach edel.

Besonders beliebt ist Granit, da er hitzebeständig, kratz- und schnittfest ist. Foto: AMK Keramikplatten lassen sich individuell und vielfarbig gestalten, sie sind sehr robust und leicht zu reinigen.

Foto: AMK Glas ist stoßfest und hygienisch einwandfrei – Schmutz, Bakterien und Säure haben keine Chance. Foto: Lechner Edelstahl ist langlebig, hitzebeständig, hygienisch, robust, resistent gegen Flüssigkeit und dank neuer Oberflächenbehandlung auch kratzfest.

Foto: AMK

Keramikplatten lassen sich individuell und vielfarbig gestalten, sind sehr robust und leicht zu reinigen. Fliesen benötigen eine Feuchtigkeitsabdichtung und mit Silikon versetzte Fugen. Möglich sind auch fugenlose Flächen mit integrierter Spüle.

Arbeitsplatten aus Beton wie die von Villarocca sind gegen Kratzer gut gewappnet.

Beton-Arbeitsplatten vermitteln Loft-Charmesind kratzfestsehr schwersynthetische Versiegelung schützt dauerhaft vor Flecken

In keinem Raum wird der Boden so stark beansprucht wie in der Küche. Wir haben 9 Beläge unter die Lupe genommen

Kleine Küchen Küchenoberschränke: 7 Fronten, die nicht im Weg hängen

3. Arbeitsplatte aus GranitBei Arbeitsplatten aus Naturstein haben Sie drei Möglichkeiten. Schiefer, Marmor oder Granit. Am häufigsten wird zum robusten Granit gegriffen. Wie auch die beiden anderen Natursteine, wirkt die Granit Arbeitsplatte edel und zeitlos, aber auch kühl.

Der Stein mit seiner individuellen Strukturierung ist in helleren oder dunkleren Ausführungen erhältlich (im Bild: Granit Nero Assoluto mit Waterjet-Finish)Vorsicht: In kleinen oder dunklen Küchen kann ein schwarzer oder grauer Stein schnell erdrückend wirken.

Eine besonders fein strukturierte Granitplatte kann zudem Unruhe mit sich bringen.Besonders beliebt ist der Stein dennoch durch seine Unempfindlichkeit gegenüber Flecken und Kratzern. Heiße Töpfe, Wasser und scharfe Messer können Granit meist nichts anhaben – ein großes Plus daher auch im Bezug auf die Hygiene.

Kosten: je nach Sorte und Plattenstärke ab ca. 120 Euro pro laufendem Meter; zzgl. Montage – der Preis kann je nach Granitsorte deutlich höher sein, bis über 500 Euro pro laufendem MeterPflege: Unbehandelter Granit ist empfindlicher als er wirkt.

Verzichten Sie auf chemische, essig- oder säurehaltige Pflegemittel, da sie den Stein angreifen können. Greifen Sie besser zu speziellen Steinölen zur Granitpflege. Polieren Sie den Stein regelmäßig in kreisenden Bewegungen, um Schlieren darauf zu vermeiden.

Zur täglichen Reinigung reichen Schwamm und Wasser.

Seit Jahrzehnten beliebt sind kunststoffbeschichtete Spanplatten. Sie sind kratz- und stoßfest, preisgünstig, und die Dekorschicht aus Hochdrucklaminat (HPL) ist in vielen Designs zu haben. Hitze und viele Chemikalien können ihnen nichts anhaben.

Die Mischung aus Steinmehl und Kunststoff sieht aus wie Stein, ist aber leichter, härter und wärmer. Die Platten sind durchgefärbt, porenfrei, lassen sich in jede Form pressen, nahtlos verkleben – und sie sind robust, pflegeleicht und hygienisch.

Arbeitsplatte aus “Dekton”: Dank der Fertigungsweise so hart, dass man auch darauf schneiden kann.

Holz bringt Natürlichkeit in die Küche, wärmt optisch und erzeugt eine wohnliche Stimmung. Allerdings sind selbst harte Holzarten nicht allzu robust, schwere Töpfe können Dellen, Küchenmesser und andere scharfkantige Gegenstände Schnitte hinterlassen. In den entstandenen Ritzen können sich Bakterien sammeln. Deshalb: Nie direkt auf der Arbeitsplatte schneiden. Holz ist nur bedingt hitzeresistent, heiße Töpfe hinterlassen schnell Verfärbungen oder gar Brandflecken. Auch ist das Material anfällig für Flecken und quillt schnell, wenn Feuchtigkeit eindringt. Dagegen schützt man sich, indem man alle Fugen gut versiegelt – insbesondere die rund um Spüle und Kochfeld.

Wir schnibbeln unser Gemüse drauf, stellen mal eben den heißen Kochtopf dort ab und machen sie täglich schmutzig. Arbeitsplatten in der Küche müssen viel aushalten können. Wasserresistent sollen sie sein, robust und hitzebeständig; praktisch sein, aber auch schön – denn sie bestimmen den ästhetischen Look der Küche maßgeblich mit.

Wir zeigen Ihnen 10 Materialien für Arbeitsplatten im Kurzporträt – ob Holz, Granit oder Beton –, und klären über Vor- und Nachteile, Kosten und Pflege der verschiedenen Küchenarbeitsplatten auf.

Das Material “Dekton” nimmt unter den Küchenarbeitsplatten eine Sonderstellung ein, da es mit keinem anderen neuen Material wie Corian oder Quarzkomposite vergleichbar ist. Dekton wird exklusiv vom Unternehmen Cosentino gefertigt. Dazu werden Rohstoffe, wie sie auch bei der Herstellung von Glas- oder Porzellanoberflächen eingesetzt werden, anfangs mit 25.000 Tonnen kalt gepresst. Danach werden diese Platten im Ofen gesintert – was einem “Ausbacken” der Platten gleichkommt. Ein anschließendes Polierverfahren sorgt für geschlossene Oberflächen, denen weder Hitze oder scharfe Gegenstände etwa anhaben können. Auch sind Dekton-Arbeitsplatten gegen Flecken, UV-Licht und Wasser geschützt. Das Material ist in Stärken von 0,8 bis 3 cm lieferbar und sowohl uni als auch mit individuellen Optiken wie von Holz haben.

Arbeitsplatten aus Edelstahl hitzebeständig und hygienischanfällig für Kratzer und Fleckenmittleres Preissegment

8. Arbeitsplatte aus GlasEbenfalls robust und unempfindlich sind Glasplatten. Sie eignen sich nicht nur als Spritzschutz in der Küche, sondern auch als Arbeitsplatten. Das Material ist hygienisch und bietet, ähnlich Kunststeinen und Mineralwerkstoffen, Keimen kaum Angriffsfläche.

Nur eins ist härter als Glas: Diamant. Hier können Sie also getrost das Messer ansetzen oder heiße Töpfe abstellen – bis zu 400 Grad hält die Platte locker aus.Besonders zu modernen Küchen passt Glas mit seiner leichten und doch extravaganten Optik.

Qualität hat aber auch hier ihren Preis, und so müssen Sie für eine Arbeitsplatte aus Glas tiefer in die Tasche greifen.Kosten: ab ca. 200 Euro pro laufendem Meter, zzgl. MontagePflege: Arbeitsplatten aus Glas benötigen keine Imprägnierung.

Flecken sind mit Wasser, Spülmittel oder Glasreiniger mit einem Wisch entfernt.

Corian ist ein Kunststein, der zum Großteil aus dem Mineral Aluminiumhydroxid und Acrylharz besteht und sich durch eine seidige Oberfläche auszeichnet. Das Material wird in Form gegossen und kann so sehr variabel eingesetzt werden – zum Beispiel in Form einer Arbeitsplatte, die fugenlos ins Spülbecken übergeht. Corian ist zwar härter als Holz, allerdings sollten auch auf Arbeitsplatten aus Corian zum Schneiden stets Küchenbretter verwendet werden, da sonst Kratzer auf der Oberfläche entstehen. Auch ist Corian nur kurzzeitig gegen Hitze resistent, heiße Töpfe und Pfannen dürfen nicht auf der Arbeitsplatte abgestellt werden. Corian ist in mehr als 100 Farben erhältlich und kann auch lichtdurchlässig hergestellt werden – ideal für alle, die in ihrer Küche mit Lichteffekten spielen möchten.

Wer hat sich nicht schon mal den Kopf am offenen Küchenschrank gestoßen? Wir zeigen Ihnen 7 Türsysteme für Oberschränke, die das verhindern

Robust und hitzebeständig soll sie sein, resistent gegen Feuchtigkeit und Flecken und einfach zu reinigen. Arbeitsplatten haben aber nicht nur eine praktische Funktion, sie bestimmen auch die Küchenoptik maßgeblich mit. Dekore und Materialien sollten zur Kücheneinrichtung passen und sind damit wichtige Faktoren bei der Wahl der passenden Arbeitsplatte.

1. Arbeitsplatte aus Massiv- oder EchtholzMit Holz – egal ob Buche, Birke oder Kirschbaum – zieht Gemütlichkeit in Ihre Küche ein, es lässt den Raum gleich viel wohnlicher wirken. Mit natürlich behandelten Massivholz-Platten treffen Sie gleichzeitig eine ökologisch unbedenkliche Wahl, erfahren eine tolle Haptik und erhalten ein echtes Unikat.

Wichtig ist ein Unterschied: Massivholzplatten bestehen aus Vollholz. Echtholzplatten sind hingegen Spanplatten mit Furnier – sie bestehen aus Holz, sind aber nicht „gewachsen“.So oder so, Arbeitsplatten aus Holz sind empfindlich: Scharfe Messer können Schnitte auf der Oberfläche; heiße Töpfe unschöne dunkle Flecken auf dem Holz hinterlassen.

Schneiden sollte man auf einer Arbeitsplatte aus Massiv- oder Echtholz daher nie ohne Unterlage. Achten Sie hier zudem darauf, dass Fugen rund um Spüle und Kochfeld stets verschlossen sind, damit kein Wasser eindringen kann – sonst quillt das Holz auf.

Kosten: je nach Holz und Stärke, ab ca. 60/70 Euro (z.B. Buche massiv, 30 mm) bis über 300 Euro (z.b. Eiche massiv, 80 mm) und mehr pro laufendem Meter, zzgl. MontagePflege: Eine Arbeitsplatte aus Holz bedarf einer regelmäßigen Pflege.

Schon aus hygienischen Gründen sollten Sie die Arbeitsplatten imprägnieren. Das geht ganz natürlich durch eine regelmäßige Behandlung mit Öl oder durch eine Versiegelung mit speziellen Holz-Lacken.

Der Vorteil geölter Platten ist, dass man beschädigte Oberflächen leicht abschleifen kann. So pflegen Sie hölzerne Arbeitsplatten und Hackblöcke >>>

Auch wenn Sie eine konkrete Vorstellung Ihrer Wunschküche haben: Um sie zu verwirklichen, sind Experten unverzichtbar

Vorwand-Elemente für Waschtisch, Wanne und WC erlauben eine völlig neue Bad-Gestaltung. Zwar geht durch die Elemente etwas …

Die passenden Griffe für die Küchenschränke zu finden ist nicht leicht – wir zeigen Ihnen 12 Griffarten für jeden Stil

Beliebte Artikel Wird es ein U, ein I oder ein L? Das ist wichtig bei der Küchenplanung

Küchenarbeitsplatten müssen viel verkraften. Welche Materialien sich eignen, wie man sie pflegt und was sie kosten – ein Überblick!

Schutz und Pflege: Bei Arbeitsplatten aus Beton ist es sinnvoll, die Oberfläche abzuschleifen und zu polieren, denn dadurch schließen sich die Poren des Materials, die Platte kann leichter gereinigt werden. Zusätzlich schützt man das Material, indem man es mit Öl oder Naturwachs versiegelt, allerdings muss man diese Behandlung öfter auffrischen. Eine synthetische Versiegelung schützt dagegen dauerhaft vor Flecken – sogar Fett und grobe Verschmutzungen können dann der Platte nichts mehr anhaben. Allerdings wirkt der Beton dadurch weniger rau und bekommt eine weichere Haptik.

Arbeitsplatten aus Kunststoff pflegeleichtrobustempfindlich gegen stehende Feuchtigkeit (Quellschäden)günstig

5. Arbeitsplatte aus SchieferGanz so robust und widerstandsfähig wie Granit ist auch Schiefer nicht. Dennoch ist der exklusive Werkstoff in der Küche gerade besonders beliebt. Das Sedimentgestein zeichnet sich durch seine schlichte und kühle Optik aus – und passt zum Industrial Style genauso wie zu Küchen im Landhausstil oder schlichten, modernen Küchen.

Doch Schiefer ist nicht Schiefer; hier unterscheidet man zwischen spaltrauer, gebürsteter und geschliffener Oberfläche. Und auch die Tönungen können je nach Zusammensetzung vielfältig ausfallen. Wenn Sie sich für eine Schieferplatte entscheiden, sollten Sie sich vorher bewusst machen, dass der Werkstoff „lebt“.

Durch das sogenannte „Schiefern“ lösen sich gelegentlich kleine Teilchen ab. Auch durch den täglichen Gebrauch und seine natürliche Alterung erhält er nach einiger Zeit eine ganz bestimmte Patina.

Schneiden Sie auch hier nicht direkt auf der Oberfläche – das schadet Messer und Schiefer gleichermaßen.Kosten: ab etwa 200 Euro pro laufendem Meter, je nach Sorte auch weit höher, zzgl. MontagePflege: Vor dem ersten Gebrauch sollte die Schieferplatte einer Grundimprägnierung mit Ölen oder Wachsen unterzogen werden, so dass Fette und Wasser vorerst nicht mehr eindringen können.

Für die tägliche Reinigung können Sie dann zu milden Seifen und weichen Schwämmen greifen.Mehr: Natürliche Schönheit – Schieferplatten für die Küche >>>

Mehr Mittelpunkt geht nicht: Kochinseln bilden das Herz in der Küche. Wenn sie gut geplant sind, ersetzen sie sogar Tisch und Spüle.

Oberflächenveredelung von Holzböden6 Ideen zur Fassadengestaltung – mit Farbe, Holz, Klinker & Co.Materialien für Gartenmöbel im KurzporträtIst der Hype vorbei?

Schön und robust: Keramikarbeitsplatte in der Küche “Classic” von Alno

Höhenverstellbare Arbeitsplatten, absenkbare Ober- und Unterschränke: Eine neue Küche – oder auch …

Colourblocking – vor wenigen Jahren in der Mode Trend – steht jetzt auch Küchen gut. Mehrere bunte Flächen in einem Raum …

Eine Betonarbeitsplatte bringt mit ihrer rauen Oberfläche Loft-Charme in die Küche und ist außerdem kratzfest. Allerdings ist das Material sehr schwer und deshalb nur für stabile Unterbauten geeignet.

Beliebte Artikel 7 günstige Tipps, wie Sie Ihre Ikea-Küche pimpen können

In diesem Artikel Materialien für die Küchenarbeitsplatte Beton Naturstein: Granit, Marmor und Schiefer Holz Corian Quarzkomposite Glas Kunststoff (Laminat, Schichtstoff) Dekton Keramik Edelstahl

Faktoren wie Raummaße, Küchendreieck und Ergonomie sollten bei der Grundrissplanung berücksichtig werden – unsere Experten wissen mehr

Unter Natursteinen ist Granit besonders beliebt, da er im Gegensatz zu Weichsteinen wie Marmor hitzebeständig, kratz- und schnittfest ist. Die schönen Natursteinoberflächen müssen imprägniert werden, Lack schützt polierten Stein vor Verfärbungen. Da Steinplatten schwierig zu transportieren und montieren sind, sollte der Standort von Dauer sein. Zudem sind sie Unikate und auch darum recht teuer.

6. Arbeitsplatte aus BetonVon wegen kalter Klotz! Arbeitsflächen aus Beton gewinnen zunehmend an Beliebtheit. Woran das liegt? An ihren Eigenschaften! Denn das traditionelle Baumaterial ist hitzebeständig, kratzfest, stabil und wandelbar.

Bei Maßanfertigungen kann nicht nur die Arbeitsplatte, sondern auch gleich die nahtlos integrierte Spüle gegossen werden.Da aus natürlichen Materialien zusammengesetzt, geht in Sachen Nachhaltigkeit ebenfalls ein klarer Punkt an Arbeitsplatten aus Beton.

Vor dem Einbau einer Betonarbeitsplatte sollten Sie sich jedoch Gedanken über das Gewicht der Platte machen: Ein Quadratmeter mit einer Stärke von 4 Zentimetern wiegt in etwa 100 Kilogramm. Klären Sie daher unbedingt die Tragfähigkeit Ihres Küchenbodens und die Stabilität des Unterbaus.

Falls der Fußboden das Gewicht nicht tragen kann, können Sie auch auf Arbeitsplatten mit Betonoptik ausweichen.Kosten: da meist auf Maß gefertigt sehr abhängig vom Formenbau, Gussform und Finish. Grob gesagt liegt eine Arbeitsplatte aus Beton im mittleren Preissegment von Granitarbeitsplatten.

Pflege: Offenporig wie Beton ist, ist eine Behandlung durch Öle oder Naturwachs unbedingt zu empfehlen. Noch unempfindlicher wird er durch eine synthetische Versiegelung durch Kunstlacke. Dadurch geht jedoch auch ein Teil der charmanten rauen Optik verloren.

Doch egal, wie stark Sie die Fläche pflegen, Beton entwickelt mit der Zeit eine schöne Patina – die müssen Sie also mögen. Zur täglichen Reinigung genügt wasserlösliches Reinigungsmittel und ein feuchtes Tuch.

Auf säurehaltige Mittel sollten Sie hier ebenfalls verzichten. Mehr: Elefanten in der Küche! 7 Tipps zum Einbau von Betonarbeitsplatten >>>

10. Arbeitsplatte aus EdelstahlKüchenarbeitsflächen aus Edelstahl sind in der Gastronomie das Nonplusultra – und auch in der heimischen Küche mittlerweile gang und gäbe. Aus einem einfachen Grund: Sie sind besonders hitzebeständig, funktional, zeitlos – und hygienisch, da das Material alle Flüssigkeiten und Fette an der Oberfläche hält.

Ein weiterer Vorteil: Spüle und Kochfeld können flächenbündig eingeschweißt werden. Leider sind Arbeitsplatten aus Edelstahl aber auch anfällig für Kratzer – und sichtbare Fingerabdrücke sind auch nicht zu vermeiden.

Putzen steht hier also an der Tagesordnung.Kosten: ab ca. 35 Euro pro laufendem Meter, zzgl. Montage.Pflege: Arbeitsplatten aus Edelstahl können mit speziellem Edelstahlreiniger geputzt werden, aber auch mit milden Reinigern aus dem Drogeriemarkt werden Sie Flecken los.

Kleine Kratzer können mit Scheuermilch entfernt werden.Hinweis: Alle Preise sind als grobe Orientierungswerte gedacht. Je nach Hersteller, genauer Materialsorte (etwa verschiedene Steine oder Hölzer), Plattenstärke, Kantenverarbeitung und Tiefe weichen die Preise pro Meter Küchenarbeitsplatte ab.

Auch Kosten für Ausschnitte und Montage kommen hinzu.Sie brauchen Rat oder einen genauen Kostenvoranschlag? Hier finden Sie Küchenexperten in Ihrer Region >>>

Wird es ein U, ein I oder ein L? Das ist wichtig bei der KüchenplanungWozu brauche ich … einen Küchenplaner?10 Fragen zum Einrichten einer Outdoor-Küche7 gelungene Beispiele

Küche “S2 LG” von Siematic mit Arbeitsplatte aus Kunststein.

Marmor ist etwas weicher, dadurch anfälliger für Kratzer und andere Schäden und auch fleckempfindlicher, da es leichter Flüssigkeit aufsaugt und auch säureempfindlicher als Granit ist. 

Als Oberfläche immer gefragter ist extra gehärtetes und sicheres Flachglas, das auf einem Trägerwerkstoff befestigt wird. Als direkte Schneidefläche sollte es jedoch nicht genutzt werden.

Beleuchtungssysteme für die KücheIn der Küche wird gekocht, geschält und geschnitten. Damit Sie alles im Blick haben, denken Sie an ausreichend Beleuchtung. Die meisten Küchenoberschränke werden heute bereits mit einem integrierten Beleuchtungssystem angeboten: In Unserem Ratgeber Licht in der Küche: Rezepte für eine gelungene Beleuchtung finden Sie weitere Ideen.

Weitere Küchenthemen: >> 13 Ideen für die Gestaltung kleiner Küchen>> Appetit auf Dunkles: 21 Küchen, so schwarz wie die Nacht>> Eine schmale Küche einrichten – 9 praktische Tipps für mehr Platz>> Ideen für Küchen mit Kochinseln: Wie viel Platz braucht man für eine Kochinsel?

Keramik ähnelt wegen seiner Zusammensetzung aus Sand, Feldspat, Lehm und Mineraloxiden dem Granit, ist jedoch ein künstlich hergestellter Stein, der unter Druck und hohen Temperaturen gebrannt wird. Keramik-Arbeitsplatten sind robuster als solche aus Granit und besonders kratzfest und hitzebeständig. Keramik ist unempfindlich gegenüber Säuren und fleckresistent, da das Material aufgrund seiner geschlossenen Oberfläche praktisch keine Flüssigkeiten absorbiert. Aus diesem Grund ist das Material überaus hygienisch. Keramik kann in sehr dünnen Platten produziert werden und wirkt dadurch sehr leicht. Zudem ist das Material in vielen Farbvarianten und Musterungen erhältlich und dadurch kompatibel zu vielen Kücheneinrichtungen. Allerdings ist eine Platte aus Keramik vergleichweise teuer.

Arbeitsplatten aus Edelstahl kommen häufig in Großküchen zum Einsatz, denn sie sind hygienisch und sehr hitzebeständig. Allerdings sind sie anfällig für Kratzer und auch Wasser, Fett und andere Flüssigkeiten hinterlassen schnell Spuren. In einer Standardküche, in der Ästhetik ebenso eine Rolle spielt wie Funktionalität, ist das von Nachteil.

Nie mehr verstopft! Wie der Abfluss frei bleibtDiese Küche verbindet Gegensätzeeine Landhausküche für einen langen schmalen RaumElegante Holztöne für Küche und Wohnzimmer

Das Badezimmer als Wellness-Oase? Der passende Bodenbelag sorgt dafür, dass Sie sich dort von Grund auf …

Bei Arbeitsplatten aus Naturstein hat man die Wahl zwischen Granit, Marmor und Schiefer – Steine, die edel wirken und eine individuelle Oberflächenmusterung sowie eine große Auswahl an Farben bieten, die jedoch auch ihren Preis haben. Wer sich eine Granit-Küche kaufen möchte, muss für eine Arbeitsplatte ca. 250 Euro pro Meter rechnen. Ein großer Vorteil: Natursteine sind hitze-, schnitt- und kratzunempfindlich und auch Wasser kann ihnen meist nichts anhaben.

Der Sommer naht, also nix wie raus! Mit einer Outdoor-Küche können Sie das schöne Wetter noch intensiver genießen

21 atemberaubend schöne DachgärtenDie häufigsten Fehler im SommerSonnensegel für die Terrasse kaufenEin Zuhause zum Mitnehmen

Arbeitsplatten aus Glas sehr hitzebeständiganfällig für Kratzer und Fleckenrelativ teuer

Mit Experten arbeiten Wozu brauche ich … einen Küchenplaner?

Holz, Beton, Corian, Granit oder…? 10 Küchenarbeitsplatten im Überblick

Wegen seiner Wärme, Lebendigkeit und bester Hygieneeigenschaften ist Massivholz groß in Mode. Doch es muss regelmäßig versiegelt werden, am besten mit Öl. Dann bleibt es atmungsaktiv, schmutzabweisend und filtert Gerüche. Heiße Töpfe, Messer, Licht und Wasser hinterlassen Spuren, die Sie aber durch Schleifen entfernen können. Zu empfehlen sind harte Hölzer wie Eiche und Ahorn.

Eine Arbeitsplatte aus Holz wie diese von Ikea bringt Wärme und Wohnlichkeit.

Schonen Sie Ihren Geldbeutel: Mit Ikea-Schränken und kreativen Ideen müssen Sie auf Stil nicht verzichten!

Arbeitsplatten aus Corian fugenlose Verarbeitung möglichempfindlich gegen Kratzer und Hitzemuss nicht versiegelt werdenpflegeleichttransluzente Dekore erhältlich

Quarzkompositarbeitsplatten sehr kratz- und fleckresistentbedingt hitzebeständigüberaus hygienischdarf nicht imprägniert werden

9. Arbeitsplatten aus QuarzkompositenQuarzkomposite wie Silestone, Caesarstone oder Zodiaq sind echte Allroundtalente. Bestehend aus 93 Prozent gemahlenem Quarz und sogenannten „aufwertenden Zusatzstoffen“, können Küchenarbeitsplatten ganz nach Ihren Wünschen entstehen.

Wie etwa hier eine weiß glänzende Oberfläche, die wie ein edler Stein wirkt. Durch den hohen Quarzanteil gehören die Arbeitsplatten zu den härtesten verfügbaren Oberflächen für Küchen und sind kratzbeständig und wasserabweisend.

Nur mit Hitze sollten Sie hier etwas aufpassen und unter den heißen Topf einen Untersetzer stellen. Kosten: ab ca. 150 Euro pro laufendem Meter, je nach Sorte und Dicke weit höher. Die Preisspanne ist mit der von Granit vergleichbar; zzgl.

MontagePflege: Flecken lassen sich hier, ganz wie beim Glas, einfach und schnell abwischen. Arbeitsplatten aus Quarzgemisch sind zwar sehr unempfindlich, aber zu viel Chemie soll es dann auch nicht sein.

Zu säurehaltigen Mitteln sollten Sie daher nicht greifen.Sie möchten die Küche umgestalten? Wir haben hier den passenden Ratgeber: 13 Ideen für eine stilvolle Küchendeko >>>

Arbeitsplatten aus Keramik besonders robust und hitzebeständigunempfindlich gegenüber Säuren und fleckresistentpflegeleichtrelativ teuer

Mit etwas System schaffen Sie mehr Arbeitsfläche und in jeder Nische Staupotenzial. Und durch ein paar …

Sie sind immer im Einsatz und müssen dabei heißen Töpfen, scharfen Messern, klebrigem Fett, hartnäckiger Feuchtigkeit, Salz und anderen Substanzen standhalten. Die Oberfläche von Küchenarbeitsplatten sollte entsprechend robust, hitzebeständig, kratzfest und pflegeleicht sein – und dabei natürlich gut aussehen. Jedes geeignete Material hat seine Vorzüge und kommt mit unterschiedlichen Belastungen besonders gut zurecht:

Wo mit Messern und heißen Pfannen hantiert wird, ist gute Sicht besonders wichtig. Dafür muss einem schon …

Die moderne Wohnküche ist Dreh- und Angelpunkt wohnlicher Wohlfühl-Atmosphäre. Im großzügiges …

Im Übrigen ist Glas stoßfest und hygienisch einwandfrei. Schmutz, Bakterien und Säure haben keine Chance. Besonderer Vorteil: Kein Material lässt sich leichter reinigen – ganz ohne Pflegezusätze!Einmalig: Naturstein

Wer es ausgefallen liebt, kann auf Beton arbeiten. Der puristische Werkstoff wird individuell gegossen, geschliffen und oft eingefärbt. Wie auch Holz bekommt Beton eine attraktive Patina. Das Eingießen von Glasfaser verleiht Stabilität. Nachteil: Beim Gießen können Ränder entstehen. Und: Die Oberfläche muss oft nachgewachst werden.

Materialkunde Robust, aber wohnlich: Welcher Küchenboden ist der richtige?

Bei der Arbeitsplatte aus Corian von Dupont geht die Arbeitsplatte nahtlos in das Spülbecken über.

Arbeitsplatten in der Küche müssen sich vielen Herausforderungen stellen – von heißen Töpfen über spritzendes Wasser bis zu scharfen Küchenmessern. Welche Materialien am besten geeignet sind und wie man die Arbeitsplatte pflegt lesen Sie hier.

Plus: Was man wissen muss, wenn man sich eine Granit-Küche kaufen möchte.

4. Arbeitsplatte aus MarmorEine klassische Schönheit ist auch eine Arbeitsplatte aus edlem Marmor. Doch Marmor ist etwas weicher als Granit und somit anfälliger für Kratzer. Hohen Temperaturen, wie etwa einem heißen Topfboden, hält das dichte Gestein hingegen optimal stand.

Auch Wasser hat nur eine geringe Chance in das Material einzudringen – dennoch sollten Wasserflecken, wie bei allen Oberflächen, zügig abgewischt werden, um unschöne Ränder zu vermeiden. Auf säurehaltige Lebensmittel reagiert Marmor durchaus empfindlich.

Marmor Arbeitsplatten sind in vielen Farben erhältlich – je nach Herkunftsland und Seltenheitsgrad ist jedoch auch der Preis dementsprechend hoch.Kosten: je nach Sorte und Stärke, ab 300 Euro pro laufendem Meter, edle Sorten durchaus auch 700 Euro pro laufendem Meter, zzgl.

MontagePflege: Sollten hartnäckige Wasserflecken auf dem Marmor entstanden sein, können Sie diesen mit einem weichen Wolltuch und etwas Olivenöl beseitigen. Fettflecken rücken Sie mit einem Kalkpulvergemisch zu Leibe.

Um die Poren des Marmors dauerhaft zu versiegeln, so dass solche Flecken erst gar nicht entstehen, sollten Sie das Gestein mit speziellen Ölen regelmäßig imprägnieren.

Related Images of Küchenarbeitsplatten Im Materialvergleich Wohnen
Küchenarbeitsplatten im materialvergleich arbeitsplatten werden viel beansprucht darum sollten sie einiges abkönnen und natürlich gut aussehen
Küchenarbeitsplatten im vergleich schwoererblog
Kuchenarbeitsplatten im materialvergleich wohnen kuche material fur kuchenarbeitsplatten on küche category with post material für küchenarbeitsplatten
Küchenarbeitsplatte piccante walnuss block 4100x600x38 mm
Küchenarbeitsplatten küchengestaltung arbeitsplatten küche
Arbeitsplatte aus corian von dupont
Küchenarbeitsplatte aus keramik
United colors of beton küche wohnen arbeitsplatten aus beton
Küchenarbeitsplatte material
Maritim küche by woodmeister master builders wohnenaltglas plattengrüne plattenküchenarbeitsplatten
Küchenarbeitsplatte aus beton
Küchenarbeitsplatte aus edelstahl
Image result for bianco perle quartz countertop menards
Bild 6
Bianco romano mit granit arbeitsplatten weiße schränke awesome küche insel anhänger beleuchtung
Küchenarbeitsplatte aus cristalite
Arbeitsplatte pinie monatana von nobilia
Kchenarbeitsplatten material preise kuchenarbeitsplatten kempen küchenarbeitsplatten material kuchenarbeitsplatten
Winkelküche
Winkelküche

WinkelkücheWinkelküche ROLLER Winkelküche WIN – graublau-Wildeiche – rechts – mit E-Geräten ROLLER Winkelküche Nepal – Kaschmir Glanz-Sonoma Eiche – mit […]

Welche Küche Für Kleinen Raum Möbel Rundel
Welche Küche Für Kleinen Raum Möbel Rundel

Welche Küche Für Kleinen Raum Möbel RundelWelche Küche Für Kleinen Raum Möbel Rundel Nicht jedem ist es vergönnt, das ihm […]

Ammersee Küchenstudio Traumküchen In Dießen
Ammersee Küchenstudio Traumküchen In Dießen

Ammersee Küchenstudio Traumküchen In DießenAmmersee Küchenstudio Traumküchen In Dießen Ich bestätige, dass ich die Daten­schutz- und Daten­verwen­dungs­bestim­mungen gelesen habe und […]

Traumküche Im Modernen Landhausstil Selber Machen
Traumküche Im Modernen Landhausstil Selber Machen

Traumküche Im Modernen Landhausstil Selber MachenTraumküche Im Modernen Landhausstil Selber Machen Selbst gemacht ist das kreative DIY-Ideenmagazin für alle, die […]

Appartements Appartements Neukirchen Alpen Chalet
Appartements Appartements Neukirchen Alpen Chalet

Appartements Appartements Neukirchen Alpen ChaletAppartements Appartements Neukirchen Alpen Chalet Max. 10 Personen, 118m2, 2 Schlafzimmer (Doppelbetten), 1 Familienzimmer (Doppel- & […]

Ein Designheizkörper Doppelter Gewinn Für Ihre Kücheneinrichtung
Ein Designheizkörper Doppelter Gewinn Für Ihre Kücheneinrichtung

Ein Designheizkörper Doppelter Gewinn Für Ihre KücheneinrichtungEin Designheizkörper Doppelter Gewinn Für Ihre Kücheneinrichtung Ein Designheizkörper Doppelter Gewinn Für Ihre KücheneinrichtungRelated […]