Küchenfronten Ausführliche Informationen Zu Den Unterschiedlichen

December 11, 2018 7:31 am by oliviacheryl
Küchenfronten große auswahl nolte kuechen de
Küchendesign rustikal landhausstil weisse küchenfronten dunkelgraue unterschränke küchenfronten austauschen der eigenen küche ein neues gesicht verpassen
Küchenfronten Ausführliche Informationen Zu Den Unterschiedlichen

Sicherlich können die unterschiedlichen Küchenprogramme so klassifiziert werden, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. Was für den einen Living ist, ist für den anderen vielleicht Prime oder Image. Ein „Schubladendenken“ ist heutzutage nicht mehr angebracht und sollte Sie nicht von Ihren Vorstellungen über Ihre perfekte Küche abhalten. Sie sollten sich Ihre Küche so gestalten, wie Sie sie wünschen. ]Sie können mit den unterschiedlichen, Formen, Farben und Materialien spielen und sich Ihren ganz eigenen Stil kreieren. Erlaubt ist, was gefällt!

Küchen aus Edelstahl kennt man vor allem aus dem Profibereich. Denn das Material ist sehr robust, hygienisch und pflegeleicht. Auch in privaten Küchen findet Edelstahl immer mehr Einzug, da es ein edles und hochwertiges Erscheinungsbild schafft. Es sind nicht mehr nur die Spülbecken oder Armaturen – auch Fronten und Arbeitsplatten werden in Edelstahl gewählt. Zudem lässt sich Edelstahl hervorragend mit Holz, Stein oder Lack kombinieren, wenn Sie keine Küche im kompletten Edelstahllook möchten. Mit unterschiedlichen Bürstentechniken werden die Fronten zum optischen Blickfang in der Küche. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Edelstahl anfällig für Kratzer ist. Dadurch entsteht auf Edelstahloberflächen mit der Zeit eine individuelle Patina. 

Wohl am zweithäufigsten anzutreffen sind die Lackfronten. Unterscheiden kann man hier in Hochglanz- und Mattlackierungen. Besonders Hochglanz kommt in Designerküchen häufig zur Anwendung und wirkt edler als Mattlack. Die große Farbpalette und damit einhergehend die Möglichkeit einer aufsehenerregenden Farbwahl sorgt dafür, dass sich immer mehr Kücheninteressenten für Lack entscheiden. Qualitativ hochwertig sind Lackfronten, die aus echtem Lack in mehreren Schichten lackiert wurden und anschließend poliert wurden. Dieses aufwendige Verfahren schlägt sich im Preis nieder: Hochwertige Lackfronten sind mit höheren Anschaffungskosten verbunden. 

Die Trockenwirkungsklasse gibt darüber Auskunft, in wie weit das Geschirr getrocknet aus der Maschine entnommen werden kann. Die Skala reicht von A bis G, wobei G die schlechtesten Trocknungsergebnisse aufweisen.

Die Front ist zwar sehr pflegeleicht jedoch nicht ganz unempfindlich. Sie zerkratzen schneller als die Schichtstoff- und die Melaminharzfronten. Des Weiteren ist bei Folienfronten darauf zu achten, dass die Kanten nicht ständig und lange heißer aufsteigender Luft, z.B. aus dem Geschirrspüler oder Wasserdampf ausgesetzt werden. Ansonsten kann ein Ablösen der Folie oder Blasenbildung unter der Folie die Folge sein. Jedoch liefern die Hersteller bereits Hitzeschutzbleche für Elektrogeräte mit, um die Ablösung der Folie in diesem Bereich zu verhindern.

Während des Spülvorgangs wird anhand des Wassers, der Grad der Verschmutzung ermittelt. Ist der Verschmutzungsgrad noch sehr hoch, wird je nach gewähltem Programm automatisch z.B. weiteres Frischwasser zugeführt, der Wasserdruck erhöht, die Temperatur kurzfristig angepasst oder aber ein weiterer Spülgang eingeplant.

Die modernen Geschirrspülgeräte bieten bei der Beladung ein Maximum an Flexibilität. Die drei Ebenen sind flexibel nutzbar, z.B. durch Umklappen von Tellerabtrennungen oder Glashalterungen. Höhenverstellbare Körbe bieten zudem noch die Möglichkeit, weiteres sperriges Geschirr, wie Töpfe und Pfannen zu verstauen. Aber auch langstielige Gläser wie Sektflöten oder Biergläser können durch einen verstellbaren Korb gut und sicher gereinigt werden.

Lackfronten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. An dieser Stelle sei der Hochglanzlack, Strukturlack und Mattlack genannt. Die Lackfronten werden meist auf einer MDF-Platte in einem Mehrschichtverfahren mit 2-Komponenten-Lacke lackiert und auf Hochglanz poliert. Auch die Kanten und teilweise die Rückseite der Fronten werden lackiert und benötigen keine extra Bekantungen.

Die Fronten einer Küche sind gemeinsam mit der Arbeitsplatte die Teile einer Küche, die hauptsächlich das Gesamterscheinungsbild prägen. Der eigenen Individualität an Farben, Formen Strukturen sind keine Grenze gesetzt. Die Fronten gibt es in zahlreichen Ausführungen, Farben und Materialien.

Die Kunststofffront ist eine preisgünstige und widerstandsfähige Front, die viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Als Trägerplatte werden MDF-Platten aber auch Spanplatten verwendet. Sie erkennen diese Front meist an der ringsherum angebrachten Kante.

Top 10 Schlagwörter Ausstattung Küchenkauf Preis Prospekt Werbung Küchenplanung Materialsysteme Ergonomie Materialkunde Elektrogeräte Alle Schlagwörter (68) Abfalltrennung Abluft Aqua-Stopp Arbeitsplatte Armatur Aufmaß Ausstattung Backofen Bedarfsanalyse Beleuchtung Dunstabzugshaube Einbaugeräte Einkauf Elektrogeräte Ergonomie Fehlervermeidung Fliesenspiegel Front Galerie Gefrierschrank Geschirrspüler Griffe Grifflos Herd Hersteller Händler Innenorganisation Insel Kochfeld Konditionen Küchenaufmaß Küchenbilder Küchenformen Küchenhersteller Küchenkauf Küchenmöbel Küchenplanung Küchenschrank Küchenzonen Kühlschrank L Licht Materialien Materialkunde Materialsysteme Maßgedeck Nische Nischenverkleidung Ordnungssysteme Planungsbeispiele Planungsideen Preis Prospekt Rabatt Schrankauswahl Side-by-Side Siegel Spülbecken Spüle Standgeräte Tipps U Umluft Verband Werbung Zeile Zertifikate Zubehör

Der Unterschied zwischen einem freistehenden Geschirrspüler und einem Unterbaugeschirrspüler ist die Geräteabdeckplatte. Unterbaugeräte werden ohne Abdeckplatte geliefert und müssen unter die Küchenarbeitsplatte geschoben werden. Die Front der Spülmaschine bleibt vollständig sichtbar. Sie gibt es meistens in Edelstahl aber auch in Weiß und Braun.

Wie bei Waschmaschinen haben auch die meisten Geschirrspüler ein Schutzmechanismus installiert, der bei Schäden, die Wasserzufuhr stoppt. Bereits am Wasserhahn wird hierfür ein entsprechendes Ventil montiert.

Melaminharze werden sehr gerne zur Holzwerkstoffveredelung genutzt, da sie sehr widerstandsfähig und robust sind. Um eine Melaminharzfront oder Kunststofffront herzustellen, werden in Melaminharz getränkte Dekorpapiere direkt mit Druck und Hitze auf die Trägerplatte gepresst und mit einer Dickkante ringsherum verklebt. Diese Fronten gibt es in diversen Farben, matt oder glänzend und in unterschiedlichen Strukturarten. Da dieses Material sich auch auf Strukturplatten oder profilierte Untergründe sehr gut pressen lässt, werden diese gerne für Holznachbildung angewandt, um eine gewisse Optik und Haptik des Holzes zu erhalten.

Vor- und Nachteile von LackfrontenVorteileNachteile+ einfach zu reinigen- empfindlich gegen Fingerabdrücke und Kratzer+ unempfindlich gegenüber Reinigungsmitteln- vergleichsweise teuer+ strapazier- und widerstandsfähig

Lackfronten können hochglanz oder matt sein. Der Lack wird in mehreren Schichten aufgetragen und anschließend poliert. Da es eine längere Prozedur ist, sind Lackfronten mit höheren Anschaffungskosten verbunden.

Einige von Ihnen kennen vielleicht noch die schicken Prilblumen, die erst auf den Spülmittelverpackungen klebten und danach am Fliesenspiegel. Die Zeiten des “Spülen von Hand“ sind ja nun so gut wie vorbei. Geschirrspüler übernehmen das Abwaschen. Vor allem schont es Ihre Hände und Ihre Wasserbilanz.

Glasfronten sind sehr pflegeleicht und weitestgehend kratzfest. Die Glasfronten sind als Komplettküche im obersten Preissegment angesiedelt.

Massivholzküchen sind heute zur Rarität geworden. Stattdessen gibt es viel häufiger Küchen mit Holzfurnierfront, die als Echtholzfronten bezeichnet werden. Sie sind kostengünstiger als Massivholzküchen, da unter dem Furnier eine Span- oder MDF-Platte steckt. Furnierfronten lassen sich lasieren, beizen, kalken, patinieren und mit Farben lackieren. Abschließend werden sie mit einem Lack versiegelt.

Vor- und Nachteile von Folienfronten VorteileNachteile+ kostengünstig- nicht hitzeresistent und säurefest+ pflegeleicht- Kanten sind schnell beschädigt- Folie kann sich mit der Zeit vom Träger ablösenVor- und Nachteile von SchichtstofffrontenVorteileNachteile+ hitzebeständig bis 230 Grad, säureresistent- aufgrund der Härte sind nicht alle Formen möglich+ kratz- und schnittfest- kein natürlicher Stoff+ pflegeleicht Vor- und Nachteile von Melaminharzfronten (Laminatfronten)VorteileNachteile+ hitze- und säurebeständig- kein natürliches Material + kratz- und stoßfest+ pflegeleicht + UV-beständig

Ein Geschirrspüler als Standgerät oder Sologerät kann frei in den Raum gestellt werden und muss nicht unter einer Arbeitsplatte und/oder zwischen zwei Schränken montiert werden. Freistehende Geschirrspüler haben eine feste Seitenverkleidung und verfügen darüber hinaus noch über eine abnehmbare Abdeckplatte, die zusätzlich als Ablagefläche genutzt werden kann. Wenn die Abdeckung entfernt wird, kann der Geschirrspüler unter eine Arbeitsplatte gestellt werden. Die Geräte sind meist Weiß. Sie gibt es aber auch in Edelstahloptik.

Nur noch für kurze Zeit: Wir verlängern beim Kauf einer Küche die Garantie für Ihre Elektrogeräte auf fünf Jahre!

Vor- und Nachteile von GlasfrontenVorteileNachteile+ pflegeleicht – nur eine begrenzte Auswahl an Griffen verfügbar+ äußerst robust und kratzfest – Fingerabdrücke sind schnell sichtbar+ hygienisch 

Ob grifflos oder mit Griffen: Es ist und bleibt eine Frage der Optik. Ohne Griffe wirken die Fronten puristischer. Bedenken müssen Sie aber, dass grifflose Fronten mehr geputzt werden müssen, da die Mechanik es verlangt, auf die Front zu tippen oder oben an die Front zu fassen.

1 Teller (ø 26 cm) 1 Suppenteller (ø 23 cm) 1 Dessertteller (ø 19 cm) 1 Untertasse (ø 14 cm) 1 Tasse (200 ml) 1 Trinkglas (250 ml) 1 Messer 1 Gabel 1 Suppenlöffel 1 Teelöffel 1 Dessertlöffel

Auf sie schaut man zuerst, sie wird unzählige Male angefasst und sie bestimmt über den gesamten Stil – die Küchenfront. Die Front ist das Aushängeschild der Küche. Deshalb sollte die Auswahl auf keine Fall übers Knie gebrochen werden, sondern gut überlegt sein. Welche Farbe und aus welchem Material sollten die Fronten sein? Und welche Griffe passen zum angestrebten Stil? Oder möchten Sie gar eine grifflose Küche? Wir geben Aufschluss über Küchenfronten – damit Ihnen die Auswahl leichter fällt.

Abwaschbar: Was wie eine Selbstverständlichkeit klingt, ist keine: Je nach Oberfläche ist die Küchenfront nur mehr oder weniger leicht zu reinigen. Denken Sie an Echtholzfronten, die wie Arbeitsplatten eine regelmäßige Behandlung benötigen, um schmutzabweisend zu bleiben.

Besonders Furniere bilden eine weniger glatte Küchenfront, was zur wahren Hygieneherausforderung werden kann.Langlebig: Eine Küche kauft man nicht oft im Leben, daher sollten nicht nur die Geräte möglichst wertig und robust sein, sondern auch die Küchenfronten.

Achten Sie auf die Verarbeitung der Schränke und gegebenenfalls ein Normmaß. Somit stellen Sie sicher, dass die Küche auch nach Jahren noch erweitert oder Teile ausgetauscht werden können.Säureresistent: Von Essig bis Zitrone, in der Küche spritzt es manchmal! Daher sollten auch die Küchenfronten Säure aushalten können.

Oberflächen, die in Bezug auf Säure oder Putzmittel empfindlich reagieren, zwingen zu ausgesuchten Reinigungsgeräten und -mitteln. Hitze- bzw. Lichtbeständigkeit: Gerade bei Lacken ist die Lichtbeständigkeit immer ein Thema.

Natürlich können Küchenfronten verblassen, vor allem, wenn südseitige Fenster das Licht auf die Fronten scheinen lassen. Sollte die Wahl auf Kunststofffronten fallen, sollte auf eine hochwertige, lichtbeständige Oberfläche geachtet werden.

Tipps vom Fachmann, bevor die neue Küchenfront ausgewählt wird, sind daher unverzichtbar.Stoß- und abriebfest: Dass auch Küchenfronten leichten Stößen und Reibungen standhalten müssen, gilt nicht erst seit den Zeiten der grifflosen (Push-to-open-)Küchenmöbel.

Gerade wenn Kinder im Haushalt leben, muss auf eine Stoßfestigkeit der verwendeten Küchenfrontmaterialien geachtet werden.

Die Energieeffizienzklasse bei Geschirrspülern reicht von Energieeffizienzklassen D (schlechteste) bis A+++ (beste). Seit Dezember 2011 müssen alle Geräte wenigstens eine Energieeffizienzklasse von A erfüllen. Ab Dezember 2013 sogar A+.

Die Geräuschentwicklung wird in Dezibel (dB) angegeben und sollte 50dB nicht übersteigen. Die Geschirrspüler liegen um die 40dB und sind somit sehr leise. 50 Dezibel entsprechen ungefähr der Lautstärke eines normal geführten Gespräches oder leiser Musik im Radio.

Derzeit liegen hochwertige Kunststoffküchenfronten in der Gunst vorne. Die unschlagbare Vielfalt an Dekoren und Farben lassen die Herzen der Küchenliebhaber höherschlagen. Durch die Melaminschicht sind Kunststofffronten widerstandsfähig und pflegeleicht. Ein Nachteil ist die breite Preis- und Qualitätsspanne. Da gilt es, aufmerksam zu sein und gegebenenfalls Nachforschungen über die Herstellung anzustellen, um sicherzugehen, dass es sich um eine hochwertige Küchenfront handelt. In Kombination mit Glaselementen, die entweder auch in Lackoptik hinterlegt sind oder durch Glasschliff wirken, sind Kunststoffküchenfronten besonders begehrt. Dichtauf bei den Küchentrends 2018 folgt die Lackküchenfront. Die dichte Versiegelung und Kratzfestigkeit sprechen für sich, die einmalig höheren Anschaffungskosten zahlen sich gerade bei beanspruchten Küchen schon nach kurzer Zeit aus. 

Damit die Front nicht zur Belastung wird:Top-5-Checkliste für den Frontenkauf

Das Bedienelement befindet sich hierbei auf der oberen Kante des Geschirrspülers. In geschlossenem Zustand sind die Elemente nicht zu sehen und nur wenn die Tür, also die Front nach vorne aufgezogen wird, können die Elemente bedient werden. Ein Licht leuchtet auf den Fußboden und zeigt so an, ob das Gerät noch in Betrieb ist. Nach Erlöschen der Leuchte, ist das Spülprogramm abgeschlossen. Einige Geräte bieten anstatt des Lichtes auch die Anzeige der Restlaufzeit als Spot auf dem Boden an.

Glasfronten werden schon lange und in fast allen Programmen als Akzentfronten eingesetzt, um die Küche aufzulockern und um Einblick in die geschlossenen Schränke zu gewähren.

Das durchschnittliche Fassungsvermögen der Geschirrspüler je Größe liegt bei

Entscheiden Sie sich für Griffe, haben Sie damit ein zusätzliches Gestaltungselement zur Verfügung, um Ihrer Küche den letzten optischen Schliff zu geben. Lassen Sie sich beim Küchenplaner die Griffvariationen zeigen und demonstrieren, wie es sich anfühlt und auf Sie wirkt.

Einige der Küchenhersteller unterteilen anhand der Front und den dazugehörigen Ausstattungsmerkmalen, wie Kranzprofilen, Pilaster, Frontausführung und der Küchenplanung die Küchen in Stilrichtungen oder in Zielgruppen. Diese lauten dann beispielsweise:

Holzfronten – egal ob Massiv oder Furnier – bringen Wärme und Natürlichkeit in die Küche. Massivholzfronten sind aufwendig in der Pflege, da sie regelmäßig gewachst und geölt werden müssen.

Auch bei dem Stromverbrauch punkten die Geschirrspüler ebenfalls gegenüber dem Handabwaschen. Für einen Spülgang benötigen die meisten modernen Spüler ca. 1 kWh, +/-.

Sie bestimmen mit der Entscheidung für eine bestimmte Front, wie intensiv Sie Ihre Küche putzen müssen und wie lange Ihre Küche noch wie „neu“ aussieht. Im Küchenfachgeschäft sollten Sie die Oberflächen genau unter die Lupe nehmen und sich die Unterschiede erklären lassen. Eine Küchenfront sollte nicht nur unempfindlich sein und den individuellen Ansprüchen und Belastungen gerecht werden, sondern auch leicht zu reinigen sein. Die Top-5-Checkliste für den Kauf von Küchenfronten hilft Ihnen, sich für die richtige Front zu entscheiden. 

Umweltfreundlich und nachhaltig: Massivholzküchen überzeugen mit naturbelassener Optik und wohnlichem Flair. Küchen aus Vollholz werden in der Regel nach Maß hergestellt und sind per se einzigartig. Durch die weitestgehend schadstofffreie Herstellung sind Massivholzküchen vor allem bei Allergikern und Menschen mit Atemwegserkrankungen beliebt. Am weitesten verbreitet sind Hölzer von Nussbaum, Erle, Esche, Kirsche, Eiche, Fichte, Birke, Buche und Ahorn. Wer auf reine Natur steht, kommt um eine Massivholzküche kaum herum. Übrigens: Bei einer Echtholzküche können beispielsweise nur die Fronten aus echtem Holz bestehen. Bei einer Massivholzküche ist durch die Vollholz-Norm DIN 68871 festgelegt, dass die komplette Küche aus massivem Holz bestehen muss (ausgenommen Rückwand und Schubkästenböden).

Die nachstehenden Piktogramme sollen Ihnen einen schnellen Überblick über die Eigenschaften der jeweiligen Materialsysteme verschaffen:

Die Acrylfront ist ebenfalls eine Hochglanzfront. Der Unterschied zwischen der Hochglanzlackfront und der Acrylfront liegt im Herstellungsverfahren. Wie bereits unter Lackfronten geschrieben, werden die Lackfronten im Mehrstufenverfahren mit dem gewünschten Farblack lackiert. Bei der Acrylfront wird auf die Trägerplatte eine Folie in der gewünschten Farbe oder dem gewünschten Dekor verklebt und diese anschließend mit speziellem Lack überspritzt. Die Kanten werden mit einer Kunststoff-Dickkante oder ähnlichen Bekantungsmaterialien verklebt. Aufgrund der geschlossenen Oberfläche lassen sich diese Fronten gut reinigen. Optisch ähnelt die Acrylfront einer Glasfront. Die Acrylfront ist jedoch günstiger.

Wassertemperatur aus der Leitung: 10° gewünschte Wassertemperatur: 40° Temperaturdifferenz: 30° Wärmekapazität von Wasser bei 10°C 4,1922 C in kJ (kg K) Benötigte Wassermenge bei Handspülung 35 Liter

Aber nicht nur das. Der Verbrauch an Wasser und Energie ist weitaus weniger als beim Abwaschen per Hand. Zudem bieten Geschirrspüler unterschiedliche Spar- und Beladungsprogramme, um die Wassermenge und den benötigten Energieverbrauch so gut wie möglich an der Menge des Geschirrs auszumachen.

Geschirrspülmaschinen erleichtern die Küchenarbeit. Die modernen Geräte bieten mit ihren flexiblen Körben sogar ausreichend Platz für sperrige Gegenstände wie große Töpfe oder Pfannen.

Die modernen Geschirrspüler benötigen für eine komplette Reinigung von schmutzigen Geschirr weniger Wasser als bei dem Abwaschen mit der Hand.

Schichtstofffronten lassen sich aufgrund ihrer geschlossenen Oberfläche leicht reinigen und sind kratz- und stoßfest.

Stylisch und topmodern wirken Küchen mit Fronten aus Glas. Die unterschiedlichsten Küchenfrontvariationen mit Glaselementen erobern im Moment deutsche Küchen. Von der Holz-Glas- über die Edelstahl-Glas- oder eine Komplett-Glas-Lösung ist alles realisierbar. Glas sieht nicht nur edel aus, sondern punktet auch mit unerreichter Pflegeleichtigkeit und Variabilität. Gerade kleine, gedrungene Küchen kann man mit Glas größer wirken lassen. Dank verschiedenartiger Glas-Facettenschliffe lassen sich solche glasdominierten Küchenfronten vielfach individualisieren, zudem lässt sich Glas auch mit einer farbigen Lackfront versehen. 

Vor- und Nachteile von EdelstahlfrontenVorteileNachteile+ hitzebeständig und langlebig- Wasserflecken und Fingerabdrücke sind schnell sichtbar+ unkomplizierte Reinigung – nicht kratzfest+ äußerst hygienisch

E = Energie in Joule m = Masse in Kg c = Wärmekapazität in kWh

Das Trägermaterial einer Front ist in der Regel ein Holzwerkstoff aus Span oder MDF. Die MDF-Platte (Medium Density Fibreboard = Mitteldichte (Holz-)Faserplatte), besteht ebenfalls wie die Spanplatte aus verleimten Holzfasern. Sie ist hochwertiger in ihrer Stabilität und wird hauptsächlich verwandt, da sie feiner in ihrer Struktur ist und eine glatte Oberfläche aufweist.

Themenvorschau Küchenfronten im Überblick Melaminharzfronten / Kunststofffronten Schichtstofffronten Folienfronten Lackfronten Holzfronten Massivholzfronten Echtholzfronten / Furnierte Fronten Acrylfronten Glasfronten Zusammenfassung   Küchenfronten im Überblick

Einige Hersteller bieten nun die Fronten für alle Schrankausführungen an, also eine Küche komplett aus Glasfronten. Aus Sicherheitsgründen wird ESG Glas eingesetzt. Die ESG Glasplatte wird auf der Rückseite beliebig farbig lackiert und auf eine Holzwerkstoffplatte verklebt. Da gerade die Kanten sehr stoßempfindlich sind, werden diese entweder mit einer Acrylkante versehen oder in einen umlaufenden Alurahmen eingelassen.

Einbaugeschirrspüler werden ebenfalls unter die Arbeitsplatte der Küche montiert. Durch das Anbringen einer zur Küche passenden Küchenfront integriert sich die Geschirrspülmaschine optimal ins Gesamtbild der Küche und ist bei der vollintegrierten Variante nicht mehr als Geschirrspüler von außen zu erkennen. Der Sockel wird ebenfalls verkleidet und passt sich der Küche optisch an, bzw. ist durchlaufend.

Bei einer Schichtstofffront wird das Trägermaterial mit Kunststofflaminaten beschichtet. Es besteht aus unterschiedlichen Papierschichten, die in Kunstharzen getränkt werden. Die Trägerpapiere oder Kernpapiere werden in Phenolharz (Kunstharz) und das Dekorpapier, welches als einfarbiges oder bedrucktes Papier verwendet wird, wird in Melaminharz (Naturharz) getränkt und unter hohem Druck und Hitze auf das Trägermaterial verleimt. Ein Overlaypapier wird zusätzlich als Abriebschutz aufgebracht. Strukturen und Profile werden diesen Fronten mit entsprechenden Pressblechen beigebracht. Im Anschluss werden die Fronten bekantet. Man nennt Schichtstoff auch HPL Laminate (High Pressure Laminated) oder CPL (Continuous Pressure Laminated). Bei CPL Laminaten werden die Papiere im Endlosverfahren (continuous) in von oben und unten beheizten Rollenbandpressen verpresst. Dieses Verfahren ermöglicht größere Formate für Küchenfronten.

Die Spüler verbrauchen für einen kompletten Spülgang nur rund 10 Liter Wasser und das bei 12-14 Maßgedecken. Das ist bei der guten alten Methode per Hand nicht realisierbar. Bei dieser Menge an Geschirr müsste mindestens 2-3-mal frisches Wasser ins Spülbecken eingefüllt werden, um das Geschirr sauber zu bekommen. Und wenn man von einem Wasserverbrauch von 15 Liter pro Spülgang mit der Hand ausgeht, sind wir weit über dem Wasserverbrauch einer Geschirrspülmaschine.

Lackfronten sind aufgrund ihres Herstellungsprozesses im gehobenen Preissegment zu finden. Die Qualität der Lackfronten ist hierbei ausschlaggebend. Je mehrschichtiger lackiert wurde, desto höher ist auch die Preisgruppe. Lackfront ist jedoch nicht gleich Lackfront. Jede Front, die als letzte Bearbeitungsschicht eine Lackierung erhält, darf als Lackfront bezeichnet werden. So kann z.B. auch eine Front mit Folienbeschichtung als Lackküche ausgezeichnet werden und als Lackfront in den unteren Preisstufen auftauchen.

Mehr zum Thema Küchenfronten Grifflose Küchen: Alle Fakten im Überblick Nischenrückwände: Holz, Glas oder Metall? Trend Holzküchen: So wird Ihre Küche zum Wohlfühlort Hochglanzküchen: Vor- und Nachteile der Edeloptik Landhausküche: Die Küche mit Wohlfühlgarantie Material: Welche Oberflächen passen in Ihre Küche?

Im Bereich Kunststofffronten gibt es mehrere Kategorien: Folienfront, Schichtstofffront und Melaminharzfront (auch Laminat genannt). Die Beschichtungen unterscheiden sich dabei nicht nur preislich, sondern auch in der Haltbarkeit.

Postforming Platten sind Schichtstoffplatten mit besonderen Papiersorten, die ein nachträgliches Weichmachen der Imprägnierung ermöglichen. Durch Wärme und Druck ist ein nachträgliches Verformen möglich und der Schichtstoff kann um die Trägerplatte gezogen und verklebt werden.

Edelstahlküchen sind aus dem Profibereich nicht mehr wegzudenken. Doch auch im Privatbereich werden sie immer beliebter aufgrund der Pflegeleichtigkeit und hohen Hygiene. Aber: Edelstahl entwickelt mit der Zeit eine eigene Patina. Wem das nicht gefällt, der muss von Edelstahlfronten Abstand halten.

Für jede Haushaltsgröße werden entsprechende Geschirrspülmaschinen angeboten, in denen auch große und sperrige Töpfe genügend Platz finden. Die Geschirrspüler gibt es als Einbau- und Unterbauspüler oder auch als Standgerät.

Kunststofffronten finden sich in trendigen Designerküchen. Es gibt dabei drei Kunststofffronten-Typen, die von den Küchenherstellern angeboten werden: Der Wertigkeit nach sind dies Folienfronten, Schichtstofffronten und Melaminharzfronten (auch Laminat genannt). Zu Ersteren ist zu sagen, dass sie meist im Einsteiger-Preissegment vorkommen. Bei diesem Verfahren wird auf eine MDF-Platte eine Folie aufgebracht. Schichtstoff- und Melaminharzfronten sind mehrschichtig aufgebaut: Mit Harz und Hitze werden mehrere Papierschichten so lange aufeinander laminiert, bis die gewünschte Dicke der Platte erreicht ist. Den Abschluss bildet eine ebenfalls auflaminierte Dekorfolie, die der Front dann ihre Optik verleiht. Inzwischen hat sich als Qualitätsmerkmal die Laserkante etabliert: Bei diesem Verfahren wird die Dekorschicht an der Kante „angelasert“, wodurch ein sichtbarer Übergang von Folie und Trägerplatte eliminiert ist.

Es wird unterschieden in Massivholzfronten und Echtholz- bzw. furnierte Fronten. Beide Bezeichnungen sagen nur etwas über die Beschaffenheit der Front aus und nicht über den Korpusaufbau. Dieser besteht weiterhin aus Spanplatten. Wenn Sie eine Küche komplett aus Massivholz wünschen, wird von einer Vollholzküche gesprochen. Die Holzfronten werden durch Veredelungen z.B. Ölen oder Lacken vor Schmutz, Feuchtigkeit und Kratzern weitestgehend geschützt. Einer hohen und dauerhaften Feuchtigkeit und Hitze sollte eine Holzfront jedoch nicht ausgesetzt werden, da Holz ein natürlicher Werkstoff ist und eine dauerhafte Aussetzung zum Aufquellen und Schwinden der Fronten führen könnte. Durch Lichteinwirkung kann die Farbstruktur des Holzes sich verändern.

Passend zur Küchenfront werden 3-4mm starke sogenannte Dekorplatten in den dafür vorgesehenen Dekorrahmen am Geschirrspüler eingeschoben. Die Dekorplatte wird über den Küchenhersteller geliefert. Nach Einschub unter die Arbeitsplatte sind nur noch das Bedienelement und der dünne Rahmen um die Platte zu sehen. Die Sockelanbringung im Dekor der Küche ist auch hier möglich.

Technisch weit entwickelt und optisch kaum voneinander unterscheidbar, so stellen sich Küchenfronten für den Laien dar. Das ist weit gefehlt, sieht man sich die unterschiedliche Beschaffenheit der Schichtmaterialien an. Kaum ein anderer Bereich in der Küche – die Arbeitsplatte mal ausgenommen – ist so strapaziert und gefordert wie die Küchenfront. Daher sollte gerade bei Küchenfronten keineswegs nur nach Ästhetik entschieden werden, sondern vor allem nach den verwendeten Frontmaterialien. Die Grundmaterialien sind, abgesehen von Korpussen aus Massivholz, in der Regel MDF- oder Spanplatten. Auf diese werden Schichten unterschiedlichster Materialien aufgebracht. Selbst Glas, Acryl und Edelstahl lassen sich so zu einer Küchenfront verarbeiten. Ein Überblick über materielle Unterschiede und Arten der Frontgestaltung:

Landhaus Klassik Design Modern Prime Image Start Living BestAger Starter Family uvm.

Die vollintergierte Spülmaschine verschwindet komplett hinter der Küchenmöbelfront und ist von den anderen Schränken äußerlich nicht mehr als Geschirrspüler zu erkennen. Das ist die beste Lösung, wenn ein einheitliches Küchenbild gewünscht wird.

Um nun einmal groß den Energieverbrauch beim Abwaschen zu ermitteln, gehen wir von folgenden Annahmen und Werten aus.

Bei der Reinigung dieser Fronten ist es wichtig, KEINE Microfasertücher zu verwenden, sondern ein feuchtes Baumwolltuch. Beachten Sie die Pflegehinweise der Hersteller.

Die Wassertemperatur, so wie es aus der Leitung kommt, schwankt über das Jahr und kann mit einer Durchschnittstemperatur von rund 10°C angenommen werden. Bei einem Wasserverbrauch von ca. 35 Litern per Handabwaschung würden sogar 1,218 kWh anfallen. Dazu kommt noch die Reinigungsleistung, die beim Geschirrspüler höher ist als per Hand. Auch das sollte berücksichtigt werden. Beim Geschirrspüler ist die Reinigungskraft einfach höher.

Bei Folienfronten werden polymere Folien um die Frontfläche einer MDF-Platte gezogen. Das erfolgt meist in einem Tief-Ziehverfahren, bei der die thermoplastische Folie über die Front gezogen wird. Zu erkennen sind diese Fronten meist daran, dass sie keine Kanten und Fugen am Rand der Front aufweisen, sondern die Folie auch um die Ecken gezogen wird und diese entsprechend ummantelt. Die Fronten gibt es in vielen Farben oder auch als Holznachbildung, in matt, in glänzend und als glatte oder profilierte Front.

Bei der Massivholzfront besteht die komplette Front aus massivem Holz. Sie zeichnet sich durch Maserungen aus, die entsprechend abhängig von den gewählten Hölzern ist. Um die Fronten gegen Schmutz, Feuchtigkeit und Kratzern zu schützen, werden diese entweder geölt oder lackiert. Die verwendeten Lacke sind hochwertige Wasserlacke auf lösungsmittelfreier Basis und schützen die Holzfront noch besser als die geölte Variante. Da die Lacke nur ganz dünn aufgetragen werden, sollten keine aggressiven Reinigungsmittel verwendet werden.

Für das Erhitzen von Wasser um 1°C wird eine Energie von 0,00116 kWh benötigt.

Diese Geschirrspülmaschinen ermitteln über Sensoren wie viel Wasser und wie viele Spülgänge zur Reinigung des Geschirrs benötigt werden. Ein Beladungssensor ermittelt, wie voll die Maschine beladen ist und passt die benötigte Wassermenge entsprechend an.

Der integrierbare Geschirrspüler oder auch teilintegriert genannt, wir mit einer Küchenfront verkleidet. Die ist im Gegensatz zur Dekorplatte 2-3cm dick, je nach Küchenmöbelprogramm und Hersteller leicht abweichend. Die Küchenfront wird auf dem Gerät unterhalb des Bedienelementes befestigt, so dass eine ebene Optik entsteht. Das Bedienelement ist ebenfalls wie bei dem dekorfähigen Gerät noch sichtbar, jedoch ist die Verwendung einer Küchenfront optisch ansprechender als nur eine Dekorplatte. Zudem wird die Front ohne Zuhilfenahme eines Rahmens befestigt. Sockelanbringung ist ebenfalls möglich.

Rufen Sie uns kostenfrei an. Wir vereinbaren für Sie einen Termin beim Fachhändler in Ihrer Nähe!

Klicken Sie sich zu Ihrer Traumküche – mit dem Online-Küchenplaner ganz einfach in drei Minuten.

Geschirrspülmaschinen gibt es in den gängigen Breiten von 45cm und 60cm und passen optimal unter die Arbeitsplatte. Das Fassungsvermögen wird bei Geschirrspülern nicht in Litern angegeben sondern anhand von Maßgedecken.

Einige Maschinen reduzieren sogar noch das Wasser, wenn der Geschirrspüler nicht voll beladen ist.

Auf dem Energielabel sind Werte wie Wasserverbrauch, Stromverbrauch, Geräuschentwicklung, Anzahl der Maßgedecke, die Trockenwirkungsklasse und natürlich die damit verbundene Energieeffizienzklasse abgebildet.

Vor- und Nachteile von FurnierfrontenVorteileNachteile+ natürliches Material- empfindlich gegenüber Wasser, Furnier kann aufquellen+ günstiger als Massivholz- nicht schnitt- oder kratzfest 

Der MHK-Experte Dirk Schläfer, Inhaber eines Küchen-Fachgeschäftes in Mainz, weiß: „Küchenfronten sind das Gesicht Ihrer Küche. Wir zeigen unseren Kunden gerne Fronten, die optische Raffinesse, Haltbarkeit und Pflegeleichtigkeit miteinander verbinden. Besonders gefragt ist zurzeit ein Materialmix, der ästhetische Akzente setzt.“ Die Küchenfront ist also das entscheidende Element für die Gesamtwirkung Ihrer Küche. Lassen Sie sich im Fachhandel ausführlich beraten, welche aktuellen Gestaltungsmöglichkeiten Sie haben – für eine Küchenfront, die Ihre Individualität unterstreicht und Ihnen viele Jahre Freude macht. 

Ein Geschirrspüler mit A+++ hat eine Energieersparnis von ca. 30% gegenüber einem Gerät mit A.

Die Schichtstofffront ist sehr widerstandsfähig und pflegeleicht. Die Schichtstoffe gibt es in unterschiedlichen Qualitätsstufen. Hierbei kommt es auf die Anzahl der verwendeten Papierlagen an. Diese Front ist durch die dickere Oberfläche widerstandsfähiger als die Kunststofffront.

Beim Kauf einer Küche mit Massivholzfronten sollte noch einmal genau nachgefragt werden, ob die Front tatsächlich komplett aus Massivholz besteht. Manchmal werden Fronten ebenfalls als Massivholzfront bezeichnet, bei denen der Rahmen aus Massivholz ist, jedoch das Inlay aus Furnier besteht.

Vor- und Nachteile von MassivholzküchenVorteileNachteile+ unempfindlich gegen Fingerabdrücke- empfindlich bei Schnitten und Stößen+ robust und langlebig- aufwendig in der Pflege, muss regelmäßig geölt oder gewachst werden+ gesundes Raumklima dank lebendigem Material

Inhalt:MassivholzkücheHolzküchenfronten (Furnierfront)Lackierte Küchenfronten KunststofffrontenGlasfrontenEdelstahlfrontenTop-5-Checkliste für den FrontenkaufGrifflos glücklich – oder doch lieber alles im GriffKüchenfront-Trends 2017Fachkundige Beratung erleichtert die Wahl der Küchenfront

Holzfronten verleihen der Küche etwas Natürliches und Urgemütliches. Die Fronten fühlen sich angenehm warm an.

Auch wenn an dieser Front eine Griffleiste angebracht ist, gilt die Front als grifflos. Die Leiste ist im geschlossenen Zustand kaum noch zu sehen.

Das EU-Label bietet einen schnellen Überblick über den Energieverbrauch der Geschirrspülmaschinen und ermöglicht so einen guten Vergleich unter den Geräten.

Fronten aus Glas sind stylisch und schick. Sie passen vor allem zu modernen, eleganten und puristischen Küchen. Nachteil: Fingerabdrücke sind hier schnell sichtbar, weshalb Glasfronten oft gereinigt werden müssen, um makellos auszusehen.

Auch bei dieser Frage scheiden sich die Einrichtungsgeister: grifflos oder doch mit Griffen. Wir leben einerseits in Zeiten der Rückbesinnung, in denen etwa die Landhausküche für viele der Inbegriff einer romantischen Lebensprägung im Eigenheim umgeben von Naturidylle darstellt – natürlich mit verspielten Griffen. Dem gegenüber stehen aber die urbanen, puristischen Wohnkonzepte in den Ballungsräumen. Griffe werden hier eher als ästhetische Störenfriede betrachtet und sind absolut tabu. Gehören Sie zur grifflosen Fraktion, müssen Sie an eine entsprechende Mechanik Ihrer Küchenbeschläge denken. „Push-to-open“ ist hierbei am gebräuchlichsten. Das heißt, Sie tippen die Tür nur kurz an und schon öffnet der Mechanismus die Tür ein Stück weit, sodass Sie dahinter greifen und sie öffnen können. Derselbe Mechanismus schließt die Tür wieder mit leichtem Andrücken. Bei Auszügen funktioniert das Verfahren ähnlich und ist kombinierbar mit Selbsteinzügen, die den Auszug sanft in die geschlossene Position gleiten lassen. Um die Fronten noch ruhiger wirken zu lassen, können Sie kleinere Auszüge für Besteck als Innenauszüge konzipieren lassen. Die Auszüge sind auf diese Art hinter einem anderen Auszug oder hinter einer Tür versteckt.

hitzebeständig hygienisch lichtbeständig pflegeleicht kratzfest säurebeständig schlagfest schmutzabweisend

Natürlich ist die Lautstärke, die ein Geschirrspüler beim Spülgang abgibt, auch immer ein wenig davon abhängig, welche Utensilien gerade gespült werden oder wo diese einsortiert wurden. Z.B. entstehen nicht so laute Geräusche wenn Wasser auf Porzellan oder Keramik trifft, als auf Metall. Platten oder Schalen aus Edelstahl sind weitaus lauter.

Es gibt unterschiedliche Bauarten. Der Einbaugeschirrspüler passt sich optimal Ihrer Küchenplanung an. Einbaugeschirrspülmaschinen können Sie als dekorfähige, integrierbare oder vollintegrierbare Variante wählen.

Geht es um die Gestaltung der Fronten, spielen auch die Griffe eine große Rolle. Zuerst müssen Sie sich für oder gegen Griffe entscheiden. Die Auswahl der Griffe ist dann Ihrem Geschmack überlassen – Formen, Farben und Materialien gibt es zuhauf.

Themenvorschau Bauarten Stand-Geschirrspüler Unterbau-Geschirrspüler Einbau-Geschirrspüler Größe und Kapazität Flexible Geschirrkörbe & Besteckschubladen Aqua-Stopp Geschirrspüler mit Sensorunterstützung Energieeffizienz Wasserverbrauch Stromverbrauch Ein Beispiel zum besseren Verständnis: Geräuschentwicklung Trockenwirkungsklasse Zusammenfassung   Bauarten

Wenn Sie sich an Fingertapser auf der Front stören, sollten Sie lieber zu matten Fronten greifen.

Die Echtholzfront bzw. die furnierte Fronte ist die günstigere Alternative zur Massivholzfront. Auf eine Holzwerkstoffplatte aus Span oder MDF wird eine dünne Holzschicht aufgeleimt und mit einer dünnen Lackschicht überzogen, um sie vor Schmutz und Kratzern zu schützen. Die dünne Holzschicht ist das Furnier. Furnierte Fronten gibt es unter anderem als gebeizte, gekälkte und gebürstete Varianten. Den aktuellen Trends werden die Fronten durch Farblacke angepasst.

Fronten gibt es viele. In unterschiedlichen Farben, Materialien und Qualitäts- bzw. Preisstufen.

Wählen Sie eine Front für Ihre Küche, an der Sie lange Freude haben. Überlegen Sie sich, aus welchem Material die Front gefertigt sein soll und welchen Belastungen Ihre Küche täglich ausgesetzt ist.

Lackfronten verleihen der Küche aufgrund der Reflexionen in den Fronten eine gewisse Tiefenwirkung. Sie wirken edel und schick. Zudem sind sie wirklich strapazierfähig wenngleich auch nicht so kratz- und stoßfest wie die Kunststofffronten. Der Pflegegrad der Fronten ist etwas höher, wenn man keine Fingerabrücke auf diesen sehen möchte.

Related Images of Küchenfronten Ausführliche Informationen Zu Den Unterschiedlichen
Die
Möbelfronten modernes design rote wandfarbe küchengestaltung küchenfronten austauschen der eigenen küche ein neues gesicht verpassen
Ausführliche informationen zu den unterschiedlichen nolte küchen fronten farben beautiful nolte küchen fronten farben contemporary barsetka info
Holzküchenfronten moderne kücheneinrichtung weisse bodenfliesen küchenfronten austauschen der eigenen küche ein neues gesicht verpassen
Fertige küche
Die
Matte küchenfronten
Nolte küchen
Emejing k chenfront hochglanz oder matt ideas unintendedfarms us
Kochinsel von siematic
Nolte küchen fronten farben beautiful nolte küchen fronten farben ideas home design ideas
Nolte küchen fronten kochkor info
Ewe
Ihre hochwertige verarbeitung misst sich an dem besten dass auch der preis stimmt stellt
Küchenfronten austauschen online finden minimalistisch modern holz und acryl küchenfronten austauschen der eigenen küche ein neues gesicht verpassen
Neue nolte küche original verpackt in hochglanz weiß grifflos in
Küchenfronten bekleben mit küchenfolien
Küche In L Form Nach Maß Ihr Kompetenter Küchenausstatter
Küche In L Form Nach Maß Ihr Kompetenter Küchenausstatter

Küche In L Form Nach Maß Ihr Kompetenter KüchenausstatterKüche In L Form Nach Maß Ihr Kompetenter Küchenausstatter Hello I am […]

Küche L Form Ebay Kleinanzeigen
Küche L Form Ebay Kleinanzeigen

Küche L Form Ebay KleinanzeigenKüche L Form Ebay Kleinanzeigen Umständehalber wir die Einbauküche, fast neuwertig mit Marken- Elektrogeräten angeboten. Die […]

Mehr Ergonomie In Der Küche Die Richtigen Küchenmaße Kücheundco
Mehr Ergonomie In Der Küche Die Richtigen Küchenmaße Kücheundco

Mehr Ergonomie In Der Küche Die Richtigen Küchenmaße KücheundcoMehr Ergonomie In Der Küche Die Richtigen Küchenmaße Kücheundco Die Arbeitshöhe sollte […]

Ausstellungsküchen Im Abverkauf Küchenland Ekelhoff
Ausstellungsküchen Im Abverkauf Küchenland Ekelhoff

Ausstellungsküchen Im Abverkauf Küchenland EkelhoffAusstellungsküchen Im Abverkauf Küchenland Ekelhoff Während der mailändischen Designerwoche „Salone del Mobile“ fand vom 17. – […]

Suche Küche Mit E Geräte In Feldkirch Küchenzeilen Anbauküchen
Suche Küche Mit E Geräte In Feldkirch Küchenzeilen Anbauküchen

Suche Küche Mit E Geräte In Feldkirch Küchenzeilen AnbauküchenSuche Küche Mit E Geräte In Feldkirch Küchenzeilen Anbauküchen KÜCHE MIT TOP […]

Burger Küchen Online Kaufen Elektro2000 Küchen
Burger Küchen Online Kaufen Elektro2000 Küchen

Burger Küchen Online Kaufen Elektro2000 KüchenBurger Küchen Online Kaufen Elektro2000 Küchen Die Küchenzeile mit Elektrogeräte + Geschirrspüler wird sehr gerne […]