Küchenzeile Ideen Design Gestaltung Und Bilder Homify

halle innenarchitektur Küchenzeile Ideen Design Gestaltung Und Bilder Homify

halle innenarchitektur Küchenzeile Ideen Design Gestaltung Und Bilder Homify

Light and blue minimalistische küche von tobi architects
Alles individuell küche minimalistische küche von design manufaktur gmbh
Moderne küche von kris bristot arquitetura
K chen ideen design gestaltung und bilder homify
Andere in küchen ideen design gestaltung und bilder homify on einfach küche im landhausstil 16
Objekt 254 moderne küche von meier architekten
Moderne küche von cuzinhas ls unipessoal lda
Alles individuell küche landhausstil küche von design manufaktur gmbh
Klassische k chen ideen design und bilder homify
Wenn in eurer küche platz auch mangelware ist findet ihr 7 weitere ideen für küchentheken im artikel küchentheken küchenideen kleineküchen homify
Mehr als küche moderne küche von hysenbergh gmbh
Moderne küche küchenzeile von pomp friends interior designer
Beleuchtung küche ausgefallene küche von licht design skapetze gmbh co
Die neue küche der familie bosch in s heerenberg
House in uitikon by meier architekten
Küchenzeile ideen design gestaltung und bilder homify
Küchenzeile ideen design gestaltung und bilder homify
Klassik trifft moderne einbauküche von wir leben haus
Einbauküche von arq beatriz gómez g
Andere für landhausstil küchen ideen design und bilder homify on unglaublich küche im 3

• Weil die Küchengeräte in der Einbauküche als Element eingebaut sind, erhält die Küche einen ästhetisch ansprechenden Look.

Der Landhausstil erfreut sich in den Innenräumen ebenso anhaltender Beliebtheit wie das Landhaus an sich – kein Wunder, denn mit warmen Farben und natürlichen Materialien strahlt er besonders viel Gemütlichkeit aus und macht das Zuhause zu einem Rückzugsort, an dem man sich jederzeit wohlfühlen kann. Im Gegensatz zu einer Küche im modernen Stil, die durch gerade Linien und schlichte Formen gekennzeichnet ist, weist eine Landhausküche durchaus verspielte Elemente auf. Diese können bei der Auswahl der passenden Küchenmöbel im Landhausstil zum Tragen kommen, aber auch bei der Wahl der Textilien und Dekorationen oder aber bei der Wandgestaltung.

In den meisten Fällen beginnt der Weg zur eigenen Einbauküche im Küchenstudio. Dort wird die zukünftige Küche mit Hilfe eines Küchenplaners an einem 3D-System geplant. Die groben Maße des Raumes und die Deckenhöhe sollte man dann bereits mitbringen. Hilfreich ist auch eine Skizze, in der Fenster und Türen maßgerecht eingezeichnet sind. Ist die Küche im Studio vorgeplant, kommen Fachleute ins Haus, um in der Küche Maß zu nehmen. Denn am Ende geht es um Millimeter, die über den perfekten Einbau entscheiden. Die eigentliche Anfertigung der Küche dauert in aller Regel sechs bis acht Wochen. Beim Aufbau stellen Fachleute zunächst die Küchenzeile auf und hängen Oberschränke auf. Sie verlegen Elektrik und schließen Küchengeräte oder Wasserleitungen an, bevor zum Schluss die Arbeitsplatte eingebaut wird. Details wie Steckdosen, Schalter oder die Beleuchtung sind ganz zum Schluss dran.

Kunststoff: Fronten aus Kunststoff sind gut für Küchen, die sehr stark genutzt werden. Denn sie sind sehr robust und einfach zu reinigen. Sie können unter Umständen manchmal etwas billig wirken.

Glas: Glasfronten lasen sich in unterschiedlichsten Farben lackieren sind sehr resistent gegenüber Kratzern und Hitze. Häufig werden gerade für die Oberschränke Fronten aus Glas genutzt.

• Zuweilen haben die eingebauten Küchensysteme etwas kompliziertere Systeme und Anleitungen als herkömmliche Produkte.

– Nuss (dunkelbraune bis violettschwarze Farbtönung, sehr elegantes Holz)

– Kirsche (rötliche bis rotbraune Färbung, wird gerne für Küchen mit eleganter Optik verwendet)

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Dieser Satz erschließt sich sicher auch bei der Auswahl der möglichen Fronten für eine Küche. Neben Massivholz und MDF- Platten kommen auch andere Materialien zum Einsatz.

• Weil die Küche als kompakte Einheit im Raum integriert ist, lassen sich weitere Möbel wie ein Esstisch, Stühle oder eine Bar problemlos einfügen.

Damit die Landhausküche ein harmonisches Wohngefühl vermittelt, kommt es nicht nur auf die Wahl der Küchenmöbel an sich an, sondern auch auf die entsprechende Gestaltung von Wand und Boden. Bei einer kleinen Küchen bietet sich eine helle Wandgestaltung an. Schlichtes Weiß lässt den Raum größer wirken und die Landhausmöbel perfekt zur Geltung kommen. Abwechslung kann hierbei ein mit schicken Fliesen im Landhausstil gestalteter Fliesenspiegel bieten sowie eine ansprechende Dekoration, etwa mit Blumen oder mit dekorativer Keramik. Wer sich eine Alternative zu Weiß wünscht, kann auch ein helles Gelb oder andere, passende Pastellfarben in Betracht ziehen. In größeren Räumen kann man die Wände auch mit kräftigeren Farben oder mit Mustern in Szene setzen. Eine tolle Idee, die zu jeder Küche passt, ist zudem, eine Wand komplett mit Tafelfarbe in eine Tafel umzuwandeln. Diese lässt sich immer wieder kreativ mit Kreide gestalten und kann zugleich als praktischer Einkaufszettel und für Notizen genutzt werden.

• Spätere Nachbesserungen sind schwerer umzusetzen, da sich die Einbauküche als Einheit darstellt.

Küchenschränke, in denen sich Spülmaschine, Backofen, Mülleimer und Co. verstecken lassen, sind ideale Begleiter im Alltag. Denn sie sind vor allem praktisch. Weil sie an Ort und Stelle integriert werden, haben wir sehr kurze Wege in der Küche, die uns die Zubereitung des Essens deutlich erleichtern. Auch große Kühlschränke finden heute hinter diesen kompakten Fronten ihren Platz. Das bedeutet einen großen Vorteil für das Design. Denn ein freistehender Kühlschrank beeinflusst durch seine Größe die Optik maßgeblich. Wir benötigen eine Mikrowelle in der Küche? Auch die findet heute in einem modularen Element Platz und braucht nicht frei auf der Arbeitsplatte zu stehen. Tipp: Wir sollten bereits im Rahmen der Planung darüber nachdenken, wie sich Küchenzubehör am besten in die Gestaltung integrieren lässt. Auf diese Weise kommen wir am Ende zu einem Küchendesign, wo nichts Überflüssiges auf der Arbeitsplatte herumsteht oder uns im Alltag stören könnte.

• Falls in der Zukunft Reparaturen erforderlich sind, können die sich zeit- und kostenintensiver darstellen.

Lackierte Fronten: Lackierten Fronten aus Massivholz schauen zugegeben exklusiv und können viel aushalten. Allerdings sind sie auch in der Anschaffung teuer.

Arbeitsplatten: Steinplatten aus Granit oder Marmor, Platten aus Holz oder in Holzoptik, Kunststein, Naturstein, Edelstahl, Beton, Glas, Quarzit Komposit

– Buche (hartes Holz und besonders strapazierfähig, eignet sich gut für Kombination mit anderen Küchenelementen, Edelstahl-Oberflächen oder Farben)

MDF-Platten: Bei der Produktion von MDF-Platten werden feine Holzfasern unter hoher Hitze und hohem Druck zu Schichten zusammengepresst. Da sie ohne chemische Zusätze auskommen, lassen sie sich gut in Küchen einsetzen. Sie sind leicht zu reinigen und lassen sich recyceln.

Einbauküchen sind moderne Küchen, die individuell geplant werden und sich genau nach den vorhandenen räumlichen Gegebenheiten richten. Entscheidender Vorteil: Sie sind maßgeschneidert und passen bis auf den Millimeter genau in den vorhandenen Raum. So entsteht eine Küche, die optimal passt und den Platz so gut wie möglich nutzt. Dem individuellen Design, der Farbe, U-förmigen Küchen oder Kücheninseln sind in der Küchengestaltung keine Grenzen gesetzt. Die Einbauküche besteht in aller Regel aus offenen oder geschlossenen Küchenschränken, elektrischen Geräten wie Spülmaschine, Herd und Ofen oder Spüle sowie einer Arbeitsplatte, auf der sich das Essen zubereiten lässt. Manchmal beinhaltet eine Einbauküche Oberschränke, die zusätzlichen Stauraum bieten. Gerade in kleinen Häusern mit begrenztem Raum schafft eine solch modernes Küchendesign den nötigen Stauraum. Beliebt sind heute moderne Küchen, die zu der eigentlichen Einbauküche auch einen Essplatz mit Stühlen oder eine kleine Bar an der Kücheninsel anbieten.

Acryl: Versiegelte Acrylfronten sind in heutigen Küchen sehr beliebt, denn sie gibt es in vielen Farben und Maßen. Auch hinterleuchtet, sehen sie toll aus!

• Alle Anschlüsse für Mixer, Küchen- oder Brotmaschinen sind direkt in der Arbeitsplatte integriert und können schnell in Betrieb genommen werden.

Küchenzeilen sind auf den ersten Blick und im Vergleich mit Einbauküchen eine vergleichsweise günstige Alternative zur Küchengestaltung. Denn die Küchen kommen von der Stange und lassen sich durch die vorgefertigten Module direkt einbauen. Allerdings braucht man ein wenig Erfahrung, denn häufig müssen Details doch angepasst werden – allem voran die Arbeitsplatte. Wer sich das nicht zutraut, beauftragt lieber einen Fachmann oder holt sich Tipps vom Profi. Denn meistens entscheiden am Ende einige Details über den Erfolg oder Misserfolg eines Einbaus.

Die Art und Weise, wie wir Einbauküchen beleuchten, hat einen großen Einfluss auf den Look einer modernen Küche. Meistens hat bereits der Küchenplaner gute Ideen, wo sich Lichter integrieren lassen. In Küchen eignen sich vor allem Einbauleuchten unterhalb der Oberschränke oder LED-Streifen. Aber auch Fliesenspiegel oder Oberschränke bekommen mit Lichtern hübsche Effekte. Toll sind zum Beispiel, hinterleuchtete Fliesenspiegel aus Glas.

• Separat eingebaute Öfen und Kochfelder lassen sich auch in Form von Gas-Kochfeldern und Wandbacköfen integrieren.

Bei der Gestaltung der Landhausküche wählt man nicht nur die Farbe und das Material von Boden und Wänden, sondern auch das passende Material für Fronten und Arbeitsplatte. Zu den klassischen und auch beliebtesten Materialien für die Landhausküche gehört Massivholz. Holz wirkt sofort warm und gemütlich, ist unbehandelt aber etwas pflegeintensiver als andere Materialien, da es regelmäßig geölt oder gewachst werden muss. In der Küche wird aufgrund der hier entstehenden Feuchtigkeit daher empfohlen, die Oberflächen mit Lack zu versiegeln. Transparenter Lack sorgt dafür, dass das Holz vor Umwelteinflüssen geschützt bleibt und sich reinigen lässt, ohne dass hierbei die Naturholzoptik beeinträchtigt wird. Das Design von Vollholzküchen kann ganz unterschiedlich sein. Die verschiedenen Hölzer mit ihrer unterschiedlichen Farbe, die von fast Weiß über Rötlich bis hin zu Dunkelbraun beziehungsweise nahezu Schwarz reichen kann, bieten für jeden Geschmack das Richtige. Hinzu kommt eine Vielfalt an Maserungen, die aus jeder Landhausküche aus Vollholz ein Unikum macht.

– Kiefer (Weichholz, das etwas zu Dellenbildung neigt und nicht so strapazierfähig ist)

Auch Miniküchen haben ihre Berechtigung und Küchenzeilen sind eine geeignete Möglichkeit, trotz kleiner Räume das Beste aus dem vorhandenen Raum zu holen. Als Küchenidee bieten sich die maßgeschneiderten Küchenzeilen an. Denn sie nutzen jeden Zentimeter und integrieren auf intelligente Weise Oberschränke, um Stauraum an der Wand zu schaffen. Schiebetüren können eine platzsparende Alternative gegenüber aufklappbaren Schränken sein, wenn der Raum begrenzt ist. Am besten arbeitet man eher mit hellen Farben als Basis an Wänden, Decke und Fußböden. Das streckt den Raum und macht ihn optisch größer. In der Küchenzeile selbst sollte man ebenfalls in einer hellen Farbpalette bleiben. Helle Modelle wie Küchen aus Birken- oder Buchenholz sind wunderschön geeignet für kleine Küchen. Allerdings schadet ein kräftiger Hingucker nicht, sondern lenkt den Blick des Betrachters von der Raumgröße ab. Achten sollte man ebenfalls auf eine optimale Beleuchtung. Befreit Fenster von schweren Vorhängen oder Rollos, um so viel Tageslicht wie möglich in den Raum zu lassen. Eine kräftige Deckenbeleuchtung und weitere Lichtquellen wie LED-Streifen an den Oberschränken geben genug Licht, wenn an der Küchenzeile gearbeitet wird. Umschauen sollte man sich in der Küche auch nach weiteren toten Ecken. Die lassen sich manchmal um Oberschränke oder Regale ergänzen, um so weiteren Platz zu schaffen. Und ein kleiner Tipp unserer Experten am Ende: In kleinen Küchen immer für Ordnung sorgen. Denn Chaos verbreitet ein Gefühl von Beengtheit gerade in kleinen Räumen.

Bei Wasserleitungen müssen mit der Stichsäge Öffnungen in die Hinterwand des Schrankes geschnitten werden oder man verzichtet auf die Rückwand in dem Bereich komplett. Stehen alle Schränke, muss die Arbeitsplatte, sofern noch nicht geschehen, auf Maß geschnitten und Öffnungen für Spüle oder Herdplatten berücksichtigt werden. Zum Schluss werden Spüle, Dunstabzugshaube und Herd mit Dichtungen eingebaut und Armaturen angeschraubt. Fachleute kommen, um Wasser- und Strom anzuschließen.

Edelstahl: Edelstahl ist ein robustes Material, das eigentlich in gastronomischen Betrieben zum Einsatz kommt. Es ist zwar weitestgehend pflegeleicht, allerdings sieht man Fingerabdrücke oder Kratzer auf den ersten Blick. Wen das stört, der sollte auf ein anderes Material zugreifen.

• Die Produkt- und Installationskosten sind im Vergleich zu freistehenden Küchen etwas höher.

Der absolute Klassiker sind für den Küchenboden Fliesen. In Natursteinoptik greifen sie optimal das Konzept der Landhausküche auf. Wer es moderner mag, kann auch besonders große Fliesen in rechteckiger Form wählen, beispielsweise in elegantem Anthrazit, das natürliches Holz stilvoll kontrastiert. Denkbar ist ein einer Landhausküche zudem ein Holzboden, sei es in Form von Naturholzdielen oder in Form von hochwertigem Laminat. Solche Ideen – und viele mehr – haben professionelle Interior Designer und Innenarchitekten parat.

– Ahorn (sehr helles Holz, wird häufig in klassischen Küchen verwendet)

Statt Holz kommen hinsichtlich der Küchenfronten auch Kunststoff- oder Schichtstofffronten in Frage. Hierbei wird eine Dekorschicht auf eine Trägerplatte aufgebracht. Diese Fronten sind günstiger als Vollholzfronten, können aber deren Optik bieten. Zudem gelten Fronten aus Kunststoff oder Schichtstoff als pflegeleicht und feuchtigkeitsunempfindlich.

– Birke (helles, haltbares Holz, das sich für kleine Küchen anbietet)

Der Landhausstil muss keineswegs altmodisch wirken, auch wenn er zumeist an die guten, alten Zeiten erinnern soll. Wer sich eine Küche im klassischen Landhausstil wünscht, kann beispielsweise auf schwere Küchenmöbel aus robuster Eiche zurückgreifen. Moderne Landhausküchen dagegen wirken leichter und setzen auf hellere Töne, wie Weiß oder helle Naturfarben, ohne dabei den Landhausstil aus den Augen zu verlieren.

Die Arbeitsplatte muss in einer Küche am meisten aushalten – heiße Töpfe ebenso wie Wasserspritzer, schwere Gegenstände und vieles, was Kratzer verursachen kann. Wie bei den Fronten auch, sind Arbeitsplatten aus Vollholz verfügbar, gelten aber als relativ pflegeaufwendig und können bei zu viel Feuchtigkeit aufquellen. Allerdings verzeiht Vollholz Kratzer, verleihen diese ihm doch erst seinen urigen Charakter, und lassen sich bei Bedarf erneut abschleifen und mit einer neuen Schutzschicht versehen. Ein weiterer Klassiker sind Natursteinplatten, zum Beispiel aus Granit oder Marmor. Diese wirken sehr hochwertig, sind unempfindlich gegen Hitze, Kratzer und Wasser, aber auch dementsprechend kostenintensiv. Kostengünstiger und pflegeleicht sind Arbeitsplatten aus Kunststoff, die in den verschiedensten Dekoren verfügbar sind. Über weitere Möglichkeiten, zur Verfügung stehende Designs und die richtige Pflege von Küchenarbeitsplatten kann der Küchenplaner beraten.

Bevor man überhaupt über einen Aufbau nachdenkt, sind vorab einige Schritte erforderlich. Zunächst muss die Küche ausmessen und so genau wie möglich die Position der Wasser- und Stromanschlüsse ermittelt werden. Auch die Dunstabzugshaube und der Einbaukühlschrank brauchen für den späteren Betrieb Strom. Starkstrom, der nur vom Fachmann angeschlossen werden sollte, wird für den Herd nötig sein.

– Eiche (stark, langlebig, wird gerne in Landhausküchen eingesetzt)

Bei der Einrichtung der Küche sollte man einerseits darauf achten, dass die Möbel so geplant werden, dass genügend Bewegungsfreiheit bleibt und Abstände sinnvoll gewählt werden. Andererseits sollte auch genügend Arbeitsfläche und genügend Stauraum vorhanden sein. Hierbei kann ein Küchenplaner wertvolle Dienste erweisen.

Massivholz: Massivholz ist das wohl natürlichste Material für die Küchengestaltung. Bei ihnen besteht alles aus hochwertigem Massivholz. Dazu eignen sich unterschiedliche Holzarten:

In modernen Küchen werden Einbauküchen und Esszimmer oft zu einer großen Einheit verwoben. Die Besonderheit solcher modernen Systeme: Die Küchen sind nicht mehr alleine zum Zubereiten der Speisen da, sondern ebenfalls zum Wohnen und Lifestyle. Aber es geht bei den Küchensystemen auch noch verzahnter. Häufig finden wir zum Beispiel eine Kombination aus Kücheninsel und Bar: Mit Hilfe einiger Hocker können die Hausbewohner gemütlich direkt in der Küche essen. Das ist perfekt für ein schnelles Frühstück oder Abendessen. Esstische lassen sich aber auch direkt mit der Arbeitsplatte verbinden. So lässt sich diese zum Beispiel zu einer Bar verlängern. Manchmal finden sich auch unterhalb der Arbeitsplatte ausziehbare Platten: Eine praktische Lösung bei sehr begrenztem Platzangebot. Toll sehen solche kombinierten Systeme aus, wenn sie sich nicht nur funktional, sondern auch optisch voneinander unterscheiden – zum Beispiel durch unterschiedliche Materialien oder Farben. Es gibt ein großes Fenster im Raum das bislang ungenutzt war? Möglicherweise lässt sich eine Nische schaffen, auf der sich eine gemütliche Fensterbank integrieren lässt. So schafft man für die Hausbewohner Platz zum Sitzen ohne dabei zusätzlichen Raum zu verlieren.

• Unkomplizierter Ersteinbau / auch ein späterer Austausch ist problemlos möglich

Beim Neubau muss bei der Planung der Küche schon bei der Entscheidung angefangen werden, in welchem Raum oder in welcher Etage die Küche eingerichtet werden soll. Dabei kommt es auf verschiedene Gesichtspunkte an. Zum einen geben vorhandene Wasseranschlüsse zum Teil von vornherein den Ort der Küche vor. Wer diese verlegen möchte, sollte sich über die Möglichkeiten und die hierfür entstehenden Kosten informieren. Ein weiterer Gesichtspunkt ist die gewünschte Raumanordnung. In vielen modernen Einfamilienhäusern wird die untere Etage dem gemeinsamen Wohnen gewidmet – oft in Form von einem offenen Raumkonzept. Hierbei wird die Küche als amerikanische Küche mit Kücheninsel oder Küchentresen in den Wohnraum integriert. Der große Vorteil hierbei ist, dass einerseits ein fließendes, luftiges Ambiente entstehen und andererseits die Kommunikation erleichtert wird. Zudem ist dieses Raumkonzept besonders für Familien mit kleinen Kindern geeignet, da man diese wunderbar im Blick behalten kann, wenn man gerade das Essen zubereitet oder anderweitig in der Küche werkelt, während die Kleinen im Wohnzimmer spielen. Wer die Landhausküche in der oberen Etage installieren möchte, sollte hierbei auf die Statik achten und gegebenenfalls den Rat eines Statikers einholen, denn vor allem robuste Küchenmöbel aus Holz können einiges an Gewicht aufweisen.

Egal, ob Küchenstudio oder Baumarkt: Ist die Küche einmal angeliefert, geht es nun um den Aufbau. Sind die passenden Werkzeuge wie Hammer, Säge, Bohrmaschine, Akkuschrauber oder diverse Schraubendreher vorbereitet? Das gewährleistet, dass später zügig durchgearbeitet werden kann. Sofern eine Küchenzeile mit Oberschränken aufgebaut werden will, sollte man mit diesen beginnen und dann im zweiten Schritt die Unterschränke und erst am Ende die Arbeitsplatte einbauen. Wurde im Vorfeld richtig gemessen, sollten die Schränke nun optimal passen. Oberschränke werden aufgrund des Gewichts mit Dübeln in der Wand installiert. Relativ einfach ist das bei den Unterschränken. Hier werden die Schrankmodule nebeneinander gestellt und geprüft, ob die Türen und Schubladen gut funktionieren, also richtig öffnen und schließen. Sofern das alles in Ordnung ist, lassen sich die Schränke in der entsprechenden Wand fest verschrauben. Achtung: Bei jedem Schrank überprüfen, ob sich Waagerechte und Vertikale im Lot befinden!

• Spülmaschinen sind kleine Einheiten, die unterhalb der Arbeitsplatte Platz finden und eine durch die geschlossene Front eine dezente Optik bieten.

Deswegen sollte man im Vorfeld den Herd dort planen, wo die entsprechende Dose (an fünf in der Dose verklemmten Kabeln erkennbar) liegt. Am einfachsten planen, allerdings nicht am billigsten, lässt sich eine Küchenidee im Küchenstudio. Zusammen mit einem Planer wird die neue Küche in einem 3D-System erstellt – und das bis auf das kleinste Detail, vorhandene Maße vorausgesetzt.

• Einbauküche sind in einer Vielzahl an Designs erhältlich – von rustikal über klassisch hin zu zeitgenössisch.

Küchenzeile Ideen Design Gestaltung Und Bilder Homify