U Küche L Küche Oder G Form Welche Küchenform Passt Zu Ihnen

halle innenarchitektur U Küche L Küche Oder G Form Welche Küchenform Passt Zu Ihnen

halle innenarchitektur U Küche L Küche Oder G Form Welche Küchenform Passt Zu Ihnen

L küchen die ideale form für viele grundrisse
Insel küchen
Moderne einbauküchen günstig vom küchenhersteller auswahl an modernen küchen
Planungsbeispiele küchenformen was passt zu ihnen
U küchenform anspruchsvolle planung für mehr stauraum u förmige küchen
Planungsbeispiel einzeilige küche
U form
Mood5
Mood5 jpg mood1 jpg
G form
Nobilia küchen
Hängeschrank
L form u form g form insel previous einzeilig
Die passende küchenform finden
Küche in u form von arclinea
Insel
Küche 16309
L form
Küchenformen und küchengrundrisse vorteile und nachteile living at home
Beispiel einer l form küche

Küchen Küchentrends 2018 Markenküchen Ausstellungsküchen Ausstattung Samsung Smart Home Elektrogeräte Arbeitsplatten Spülen Planung Küchenstile Ergonomie in der Küche Küchenformen Checkliste 5-Sterne-Service Service Inspektor Aktuelles Kieler Woche 2018 Aktuelle Werbung Jobs Abverkaufsküchen Angebotsküchen Kontakt

Hier lässt sich zwar ein Essplatz leicht integrieren, doch ist dieser dann vom Arbeitsplatz abgewandt. Gemütlicher Smalltalk, während man das Essen zubereitet, ist so schwer machbar.

All diese Fragen lohnt es sich vorab zu stellen und so einen ersten Eindruck zu bekommen, wohin die Küchenreise gehen könnte. Die beste Küchenform für Ihre Bedürfnisse zu finden, kann etwas Zeit in Anspruch nehmen, wird mit kompetenter Beratung aber zum Kinderspiel. Damit Sie optimal darauf vorbereitet sind, geben wir Ihnen die wichtigsten Grundinformationen mit auf den Weg.

Eine Küche in G-Form ist im Grunde eine U-Form mit einer zusätzlichen angesetzten Küchenzeile, die man auch Halbinsel nennt. Diese besteht entweder aus Unterschränken und bietet somit zusätzlichen Stauraum bzw. Platz für einen integrierten Essplatz oder eine Theke. Daher ist eine G-förmige Küche eine gute Lösung für offene Planungen mit angrenzendem Wohnbereich für Menschen, die die Offenheit lieben. Auch bietet die G-Küche viel Platz für Stauraum und Arbeitsfläche sowie kurze Arbeitswege. Wichtig bei der Küchenplanung ist, dass diese Küchenform einen Platzbedarf von mindestens 12 bis 14 Quadratmetern benötigt.

Rufen Sie uns kostenfrei an. Wir vereinbaren für Sie einen Termin beim Fachhändler in Ihrer Nähe!

Bei Küchen bis ca. 12qm bieten sich oft die platzsparenden Lösungen Ein- oder Zweizeilig oder die L-Form an. Hier wird der vorhandene Platz optimal genutzt, damit genügend Arbeitsfläche und Stauraum entsteht. Praktisch dafür sind Oberschränke, durch die außerdem Stellflächen für Geräte wie zum Beispiel Kaffeeautomat oder Küchenmaschine frei bleiben.

Die offene Wohnküche mit Kücheninsel ist sehr beliebt, da Kochen und Wohnen heutzutage wieder miteinander verschmelzen. Die Kücheninsel bildet dabei den Mittelpunkt, sie kann gut vor einzeiligen Küchen, L-Küche oder einer U-förmigen Küche geplant werden. Besonders kommunikativ sind Planungen, die einen Thekenbereich bzw. Essplatz beinhalten. Wichtig ist bei offenen Küchen, dass ein leistungsstarker Dunstabzug integriert wird, der auf den gesamten Raum berechnet wird. Als Alternative bietet sich auch ein Kochfeldauszug an.

© Andy Dean Photography/Fotolia Funktionale Küchenplanung Bei der Planung sollte nicht nur das Aussehen eine Rolle spielen – auch die Funktionalität muss beachtet werden. © Rawpixel Ltd./Fotolia Fehler vermeiden bei der Küchenplanung Wir zeigen Ihnen die häufigsten Planungsfehler – damit Sie sie vermeiden können.

 

Die Küche in U-Form eignet sich besonders gut für die kompakte Nutzung quadratischer Räume, denn sie bietet neben viel Arbeitsfläche und kurzen Wegen vor allem viel Stauraum. Besonders in großzügigen Räumen kommt eine U-Küche gut zur Geltung. Aber auch in kleinen schmalen Räumen lässt sich eine U-förmige Küche umsetzen. Die U-Form kann auch noch zusätzlich mit einer Kochinsel, einem Essplatz oder mit einer reinen Arbeitsinsel geplant werden. Zwischen den jeweiligen Küchenzeilen sollte mindestens ein Abstand von 1,20 m vorhanden sein, um Schränke mit Vollauszug bedienen zu können. Damit die Küche nicht wuchtig wirkt, sollte auf zu viele Hochschränke verzichtet werden.

Eine Küche ist heutzutage oft viel mehr als nur Ort der Essenszubereitung. Welche Rolle genau sie in Ihrem Alltag spielt und welche Küchenform somit für Sie die optimale ist, hängt deshalb von verschiedenen Faktoren ab. Formulieren Sie zuerst Ihre eigenen Wohnbedürfnisse und Ansprüche, die Sie an Ihre Küche stellen:

Wichtig bei zweizeiligen Küchen ist es, den Mindestabstand von 1,20 Meter zwischen den beiden Zeilen einzuhalten. So ist gewährleistet, dass Sie sich gut in der Küche bewegen können.

Küchen mit zwei Zeilen sind für geschlossene Räume ab einer Größe von 8 qm geeignet. Vorteil ist, dass Sie bei dieser Form mehr Stauraum haben im Vergleich zu einer einzeiligen Küche. Die Unterbringung eines Essplatzes ist bei dieser Form schwierig.

Sie haben sich für den Einbau einer neuen Küche entschieden und stehen schon zu Beginn der Planung in einem Dschungel aus verschiedenen Formen und Grundrissen? 

Ob beim Neubau oder Renovieren: wer über den Einbau einer neuen Küche nachdenkt, entscheidet nicht nur über den Küchenstil und die Anordnung der Küchenzonen, sondern auch darüber, welche Küchenform am besten passt. Soll die Küche nur zum Kochen benutzt werden oder einen integrierten Essplatz haben? Wie viel Stauraum wird benötigt? Der Küchengrundriss und die Raumgröße bilden dabei die Grundlage der Küchenplanung. Um eine möglichst effiziente Raumnutzung zu gewährleisten, kommen unsere Küchenexperten zu Ihnen nach Hause und nehmen kostenlos Aufmaß und bestimmen mit Ihnen gemeinsam den Grundriss, der am besten zu Ihnen und Ihren Räumlichkeiten passt.

Um Stauraum nicht unnötig zu verschwenden, bieten sich vielfältige Lösungen für alle Küchenformen an. Spezielle Schränke, auch mit drehbaren Rondellen, nutzen jede Ecke bestmöglich aus. Apothekerschränke können in verschiedenen Breiten eingesetzt werden und werten so auch schmale Zwischenräume auf. Scheuen Sie sich nicht davor, auch sehr hohe Oberschränke einzuplanen, wenn die Raumhöhe dies ermöglicht. Neue Technologien lassen das Innenleben mit einem Griff einfach herunter fahren, so dass Sie auch häufig genutzte Utensilien bedenkenlos dort verstauen können.

Aber die „G”-Küche benötigt auch viel Platz. Mindestens 12 qm Raum müssen es sein, um diese Küchenform zu realisieren.

Telefon: 04348 / 91 70-0 Telefax: 04348 / 91 70-60 E-Mail: [email protected]

Eine Wandlänge von 3 Metern sollte mindestens vorhanden sein, damit Sie alle nötigen Geräte und zusätzlichen Stauraum in der Küche unterbringen können.

Nur noch für kurze Zeit: Wir verlängern beim Kauf einer Küche die Garantie für Ihre Elektrogeräte auf fünf Jahre!

Bei der Küchenplanung gibt es viele ergonomische Aspekte, die berücksichtigt werden können. Erfahren Sie, wie Sie rücken- und gelenkschonend arbeiten und verkürzen die Laufwege.

Eine Küche mit Insel kann nur in Räumen ab 15 Quadratmeter realisiert werden. Für Familien perfekt, da hier genug Stauraum für alle nötigen Utensilien vorhanden ist.

Diese Küchenform benötigt eine Raumgröße von mindestens 10 qm mit 2,40 Meter Breite. Dabei sollten nur wenige Hochschränke eingeplant werden, da diese schnell erdrückend wirken können.

Eine Küche bestehend aus nur einer Küchenzeile bietet sich besonders für kleine Räume an, in denen auch nur eine Wand zur Küchenmontage genutzt werden kann. Einzeilig bedeutet auch, dass alle Küchenschränke und die damit verbundenen Arbeitszonen nebeneinander geplant werden. Unsere Küchenplaner sorgen dafür, dass die einzelnen Küchenzonen in einer sinnvollen Reihenfolge eingesetzt werden, um die Laufwege so kurz wie möglich zu halten. Berücksichtigt werden muss dabei die unterschiedliche Planung für Links- und Rechtshänder. Die Küchenzeile sollte eine Mindestlänge von 3 Meter aufweisen, damit genügend Arbeitsfläche zur Verfügung steht.

Wenn Sie die Raumgröße und Nutzer kennen, können Sie meist zwischen unterschiedlichen Küchenformen wählen. Für kleine Räume ist die einzeilige Küche perfekt.

Das „L“ gehört zu den Klassikern. Ein Essplatz lässt sich hier flexibel integrieren. Die Form ist sowohl für geschlossene als auch für offene Räume geeignet.

In vielen kleinen Räumen bietet sich die Umsetzung einer zweizeiligen Küche an: Sie ist praktisch, da sie geräumig aufgebaut ist und die Arbeitswege in der Küche enorm verkürzt. Daher sollten beispielsweise Herd und Spüle in der gleichen Zeile eingebaut werden. Eingeplante Ober- und Hochschränke bieten zusätzlichen Stauraum. Zwischen den Küchenzeilen sollte ein Abstand von 1,20 Metern eingeplant werden, damit auch Auszüge gut bedient und sich zu zweit mühelos in der Küche bewegt werden kann. Auch als offene und gesellige Küchengestaltung mit Essbereich oder Theke eignet sich die zweizeilige Küche gut und lässt sich so in den Wohnbereich integrieren.

Beachten Sie jedoch, dass die korrekte Anordnung der verschiedenen Module zwar für effizientes Arbeiten in der Küche elementar ist, allerdings auch ein Stück weit vorgegeben wird durch vorhandene Anschlüsse, zum Beispiel für Wasser oder (Stark-)Strom.

Mehr zu Küchenformen Küchenformen im Überblick: Küchenzeile Küchenformen im Überblick: die G-Küche Küchenformen im Überblick: die L-Küche Küchenformen im Überblick: die U-Küche

Klicken Sie sich zu Ihrer Traumküche – mit dem Online-Küchenplaner ganz einfach in drei Minuten.

Für Küchen in U-, G-Form oder mit integrierter Kochinsel benötigen Sie eine größere Grundfläche, sie eignen sich besonders gut für offene Lösungen, bei denen der Koch- in den Essbereich übergeht.

Wir helfen Ihnen, den Durchblick zu behalten und erklären Schritt für Schritt, welche Küchenformen es gibt, welche Vor- und Nachteile sie haben und worauf Sie bei Planung und Umsetzung achten sollten.

Wissen Sie schon, was Ihnen bei Ihrer Traumküche wichtig ist? Wie nutzen Sie Ihre Küche? Mit unserer Checkliste kommen Sie gut vorbereitet zum Küchenkauf.

InhaltSechs GrundformenVor- und Nachteile der KüchenformenGröße und Grundriss beachtenSinnvolle AnordnungTote Ecken nutzen

Überlegen Sie vorher auch, welche Wege Sie in der Küche häufig gehen, also zum Beispiel vom Gemüse putzen an der Spüle zur Arbeitsfläche und von dort aus zum Herd oder Backofen. Bedenken Sie, dass Sie tropfnasses Geschirr, das Sie am Spülbecken vorgespült haben, nicht quer durch die Küche zum Geschirrspüler tragen möchten. Dieses sogenannte „Arbeitsdreieck“, in dem Sie sich in den verschiedenen Küchenzonen (Zubereiten – Kochen – Spülen) bewegen, sollte also wenn möglich realisiert werden.

Die L-Küche gehört sicherlich zu den beliebtesten Küchenformen. In einer Küche in L-Form sind die Wege aufgrund der Anordnung der Küchenzonen relativ kurz, das macht diesen Grundriss sehr praktisch. Die Form macht den Einbau der Küche zudem sehr flexibel, sie eignet sich ideal sowohl für offene, halboffene als auch geschlossene Räume, da sie an zwei Wänden fixiert wird oder die Küchenzeile offen in den Raum ragen kann. In geschlossenen Räumen kann sie zudem mit einem Hochbau-Element kombiniert werden. L-Küchen sind außerdem echte Stauraumwunder: Eckschränke mit Rondellen bzw. Schwenkauszügen sorgen dafür, dass jeder Winkel ausgenutzt werden kann.

Erfahren Sie mehr über den Küchenspezialisten aus Schönkirchen

Möbel Janz GmbH Schönberger Landstraße 59-61 D-24232 Schönkirchen

Ist die Küche oft Treffpunkt und wird zum gemeinsamen Kochen und Essen genutzt?Oder bereiten Sie tatsächlich nur die Speisen darin zu und versammeln sich dann um einen Essplatz in einem anderen Raum?Sind Kinder in Ihrer Familie, die aktiv an der Essenszubereitung teilhaben möchten/sollen?Wie viel Stauraum wird in der Küche benötigt, gibt es zum Beispiel noch weitere Möglichkeiten zur Aufbewahrung, wie eine Speisekammer oder ein Buffet am Essplatz?

Vor- und Nachteile im ÜberblickKüchenformRaumgrößeVorteileNachteileGut geeignetEinzeiligkleine Räume, schmal und langmin. 3 m Wandfläche platzsparendbudgetfreundlichwenig Stauraumwenig Stellflächefür kleine HaushalteZweizeiligab 8 qm und für offene GrundrisseMindestabstand 1,20 m zwischen den Zeilenausreichend Arbeitsfläche und Stauraumfür geschlossene Räume geeignetungünstige Integration des Essplatzesfür kleine bis mittelgroße Haushalteals Koch- und ArbeitskücheL-Formab 8 qm, mit Essplatz ab 12 qmEssplatz lässt sich gut integrierensehr flexible Kücheneinrichtung geeignet für offene und geschlossene Räumevom Essplatz abgewandtes Arbeitenfür mittelgroße Haushalteals Koch- und WohnkücheU-Formab 10 qm mit min.

2,40 m Breiteviel Arbeitsflächekurze Arbeitswegeoptimal für quadratische Räume Hochschränke sollten nur bedingt mit eingeplant werden, wirken schnell erdrückendEssplatzintegration nicht immer möglichfür größere Haushalte und Familienals reine Koch- und Arbeitsküche oder als Wohnküche mit integriertem EssbereichG-Formab 12 qmviel Stauraum und Arbeitsflächegünstige Arbeitswegeeignet sich sehr gut als großzügige Wohnküchebesonders gut für Familien geeignetbenötigt viel Platzfür größere Haushalte und Familienfür Kochliebhaberals Wohnküche mit integriertem EssbereichInselab 15 qm viel Stauraum und ArbeitsflächePlatz für viele Personen, gemeinsames Kochen als Eventbenötigt viel Platzfür größere Haushalte und Familienfür Kochliebhaberals Wohnküche

Hilfe bei der Planung? 0800 / 20 90 200 Ihre Vorteile bei MHK Kueche.de

Grundsätzlich können Sie Ihre Küche in einer der sechs Grundformen planen:

Küchen mit Inseln sind außerdem ausgezeichnet, um Koch-Events zu veranstalten. Die Inseln sind groß genug, dass mehrere Köche nebeneinander das Essen vor- und zubereiten können.

Die „G”-Form eignet sich besonders gut für Familien. Diese Küchenform bietet zudem viel Stauraum und Arbeitsfläche. Auch die Arbeitswege sind in dieser Form günstig gelegen.

Optimal für quadratische Räume ist das „U“. Diese Form bietet nicht nur viel Arbeitsfläche, sondern meist noch einen kleinen Essbereich.

Verschiedene Parameter sind maßgeblich für die Planung. So gibt zum Beispiel die Raumgröße Ihrer Küche sowie deren Grundriss bereits einige Gestaltungsmöglichkeiten oder auch -grenzen vor. Kurz gesagt: Nicht jede Küchenform passt in jede Küche. Welche Form für Ihre Küche infrage kommt ist darum nicht nur Geschmackssache.

U Küche L Küche Oder G Form Welche Küchenform Passt Zu Ihnen