Weiße Küche Vor Und Nachteile Von Hellen Küchen Kueche

halle innenarchitektur Weiße Küche Vor Und Nachteile Von Hellen Küchen Kueche

halle innenarchitektur Weiße Küche Vor Und Nachteile Von Hellen Küchen Kueche

Moderne puristische küche in weiß
Offene küche nobilia lux
Ikea küche metod in weiß photocredit ikea möbelvertrieb ohg
Weiß und die richtige wandfarbe
Auch bei küchen gilt geschmäcker sind verschieden doch bei modernen küchen geht es längst um mehr als eine bestimmte farbe qualität funktionalität und
Weiße küche chalet nobilia lack
Weiße beton küche von nobilia riva mit fronten in betonoptik foto
Küchenzeile modern hochglanz
Küchenformen und küchengrundrisse vorteile und nachteile living at home
Schlichte holz küche mit kochinsel in modernem design
Helle beige nolte küche in beton optik stone beton grau mit holzelementen in
Küche weiß arbeitsplatte holz weiße küchen küchentrends in weiß kücheco
Pretentious design offene küche mit kochinsel cranz schäfer bild weiße nobilia kueche
Küche 16309
Küche schwarze wandfarbe weiße küschenschränke wanddeko
Küchenzeile landhausstil weiß nextklima küchen landhausstil kuchen
Grifflose küche mit griffleisten in sand
Nobilia küchen
Schwarze edle küchen
Nice design offene küche mit kochinsel küchen thand info

Nachteilig ist, dass, je nach Materialeinsatz, unter Umständen höherer Aufwand bei der Pflege entsteht, da Holz- und Steinoberflächen in regelmäßigen Abständen imprägniert werden müssen. 

Weiß kann für die unterschiedlichsten Stile genutzt werden. In Kombination mit grauen Arbeitsplatten, Edelstahl und schwarz wird es modern.

Darüber hinaus reflektieren helle Oberflächen deutlich mehr Licht als dunkle. Somit brauchen Sie auch weniger Lampen, um die gewünschte Lichtstimmung in Ihrer Küche zu erreichen, was sich nicht zuletzt auch in geringeren Anschaffungs- und Stromkosten für die Küchenbeleuchtung niederschlägt.

Nachteilig an hellen Küchen ist, dass man Schmutz deutlich schneller sieht als in dunklen Küchen. Allerdings muss hier von Fall zu Fall, sprich von Schmutz zu Schmutz, unterschieden werden. Denn alltägliche Gebrauchsspuren wie z.B. Fingerabdrücke auf sind auf hellen Fronten oft weit weniger auffällig als bei dunklen. Der entscheidende Unterschied bei der Augenfälligkeit von Schmutz ist weniger der Farbton, sondern vielmehr, ob Sie sich für eine hochglänzende oder matte Oberfläche entschieden haben. Denn ganz generell gilt unabhängig von der Farbe: auf glänzenden Oberflächen sind Verschmutzungen deutlich eher zu sehen als auf matten.

Mehr Küchentrends entdecken Landhausküche: Die Küche mit Wohlfühlgarantie Moderne Küchen: Tipps für Planung und Kauf Hochglanzküchen: Vor- und Nachteile der Edeloptik Grifflose Küchen: Alle Fakten im Überblick

Zu Landhaus oder skandinavisch angehauchte Küchen passt Offwhite, ein heller Ton, der einen Hauch Grau, Beige oder Creme enthält. Kombiniert mit Holz-Arbeitsplatten, Korbelementen und Pflanzen holen Sie Gemütlichkeit in die Küche.

Der größte Vorteil dunkler Küchen ist mit Sicherheit die besondere Optik, mit der Sie ein echtes Statement in Bezug auf modernes Design setzen. Besitzer dunkler Küchen zeigen, dass sie sich vom Mainstream absetzen und enormen Wert auf erstklassige Gestaltung legen. Ein weiterer, eher praktischer Vorteil dunkler Küchen ist, dass sie nicht so schnell verschmutzt wirken wie helle Varianten. Denn während ein angetrockneter Kaffeespritzer auf einer weißen Oberfläche sofort ins Auge springt, fällt er auf einer dunklen Oberfläche kaum auf. 

InhaltWarum Landhausküchen so beliebt sindWas eine moderne Landhausküche auszeichnetLandhausstile im ÜberblickTipps für die Planung einer LandhauskücheVorteile und Nachteile von Landhausküchen

Dunkle Möbel galten früher als zu düster für kleine Räume. Heute werden auch kleine Küchen in schwarz und grau gestaltet, da man mit diversen Beleuchtungen den Raum größer wirken lassen kann.

Mittlerweile stehen aber dem Verbraucher eine Vielzahl moderner Beleuchtungslösungen und Lichttechnologien zur Verfügung, mit denen man diese Wirkung vermeiden kann. Ein ausgeklügeltes Lichtkonzept mit indirekter Beleuchtung und ein paar Highlight-Spots genügen oft schon, um aus einer tristen dunklen Fläche ein elegantes Ensemble zu machen, das den Betrachter begeistert. Trotzdem sollten Sie beachten, dass dunkle Küchen sich am ehesten für große und helle Räume eignen. Je heller der Raum, um so besser entfalten dunkle Küchen ihre Wirkung.

Mehr Küchentrends entdecken Inselküchen: Formen, Funktionen und Voraussetzungen Hochglanzküchen: Vor- und Nachteile der Edeloptik Trend Holzküchen: So wird Ihre Küche zum Wohlfühlort Singleküche mit Stil: So geht Kochen auf kleinstem Raum Küchentrends 2018: Frische Ideen für die Küche

Weiße Kassettenfronten in Hochglanz geben der Landhausküche einen edlen Hauch. Die offenen Regale unterstützen den Landhaus-Charakter.

Auch englische Landhausküchen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Da in England Küchen oft in kleinen Räumen untergebracht werden müssen, zeichnet sich dieser Stil vor allem durch die effiziente Nutzung des vorhandenen Raumes aus. Klassisch waren englische Küchen weiß oder cremefarben, aber in der modernen Variante sind Ihrer Fantasie bei der Farbauswahl keinerlei Grenzen gesetzt. Kennzeichnend sind auch Armaturen im Retro-Look aus Bronze, Kupfer oder Gold, sowie Knäufe aus verschiedenen Materialien. 

Wenn Sie die Anschaffung einer weißen Küche planen, sollten Sie unbedingt auf eine pflegeleichte Oberfläche achten. Denn einige Schmutzarten fallen auf hellen, glänzenden Flächen besonders ins Auge. Die Fronten sollten deshalb schnell und einfach zu reinigen sein. Im Idealfall sollte ein einfaches Wischen mit einem feuchten Tuch genügen, damit Ihre Küche wieder im gewohnten Glanz erstrahlt. 

Nachteilig – gerade in beengten Räumen – ist, dass, um die Wirkung der dunklen Farben aufzuheben, Teile der Beleuchtung oft auch tagsüber eingeschaltet bleiben sollten. So entstehen natürlich höhere Stromkosten, die sich aber durch effektive und sparsame LED-Leuchten so sehr minimieren lassen, dass sie sich kaum noch auf ihr Budget auswirken. 

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, sich eine Landhausküche zuzulegen, gilt es zunächst zu bedenken, dass bei diesen Küchen das familiäre Zusammenleben im Vordergrund steht. Viel Platz für einen großzügigen Essbereich sollte also idealerweise vorhanden sein. Falls der Grundriss eine große Küche im amerikanischen Stil mit Kücheninsel oder Butcher Block nicht zulässt, können Sie den skandinavischen oder englischen Landhausstil wählen. Dort sind die Küchen traditionell kleiner, was aber nicht bedeutet, dass Sie auf eine Sitzgelegenheit verzichten müssen. Der Essplatz wird dann entweder in die Küche integriert oder in einen anderen Raum ausgelagert.   

Alles in allem bieten dunkle Küchen ein breites Spektrum an Möglichkeiten sich von der klassischen und oft langweiligen hellen Variante abzugrenzen. Für welche Farbe oder welchen Stil Sie sich entscheiden, hängt dabei letzten Endes ganz von Ihrem persönlichen Geschmack ab.

Gleiche Küche, andere Wirkung: Werden die roten Fronten durch schwarze getauscht, wird die Küche klassisch elegant. Weiß und Schwarz sind eine bewährte Kombination, mit der man nichts falsch machen kann.

Auch in einer Landhausküche kann man mit Materialien spielen. Die Arbeitsplatten müssen nicht zwingend in Holzfarben sein, auch dunkler Stein harmoniert mit dem Landhaus. Obwohl man in Landhausküchen von Edelstahl-Elementen abrät, kann es – wie hier – einen tollen Kontrast schaffen.

Küchen in grau und schwarz: Jetzt wird es unbunt Dunkle Küchen sind schon durch die Farbe ein optischer Hingucker. Wir erklären die Vor- und Nachteile. Moderne Küchen: Mehr als nur Design Ein schlichtes, puristisches Design, klare Linien und hochwertige Materialien – das zeichnet die moderne Küche aus.

Dunkle Küchen, insbesondere schwarze, entfalten ihren besonderen Charme meistens erst durch ganz gezielt gesetzte Highlights. Mit Griffen, Armaturen oder einzelnen Front-Elementen aus Stahl oder Aluminium erhält die Küche im Handumdrehen einen stylischen Industrial-Look, der insbesondere durch den Materialmix besticht. Mit einer Arbeitsplatte aus Beton oder rohen Steinwänden wird die industrielle Anmutung perfekt umgesetzt. Setzen Sie die Akzente dagegen in Kupfer, Messing oder gar Goldtönen um, so verleiht dies dem Raum eine außergewöhnliche Extravaganz, die Sie durch eine punktuelle Beleuchtung der Metallelemente noch verstärken können. 

Moderne Landhausküchen kommen in vielen verschiedenen Farben daher, wie diese Küche in hellem Grau. Die Kassettenfronten verschaffen der Küche den typischen Landhaus-Look.

Über viele Jahre waren dunkle Küchen kaum verbreitet, was vor allem daran lag, dass Räume durch dunkle Möbel oft kleiner wirken, als sie tatsächlich sind. In Zeiten, in denen eine einfache Deckenlampe oft die einzige Lichtquelle war, konnte diese Wirkung der Farben auch nur schwer vermieden werden. In Räumen, die aufgrund der Fenstersituation schon von Natur aus über wenig Tageslicht verfügen, können dunkle Küchenmöbel schnell eng, düster und unfreundlich wirken. 

Landhausflair schaffen Schon mit wenigen Mitteln lässt sich der typische Landhausstil auch in Ihrer Küche verbreiten. Kochen im Landhausstil Rustikal im Aussehen, modern in der Technik: Range Cooker sind die perfekte Ergänzung zu einer Landhausküche.

Offene Regale und Vitrinen eignen sich, um Ihre Retro-Dekorationen und hochwertiges Geschirr zu präsentieren. Offene Regale können zusätzlich mit verspielten Deko-Elementen wie verzierten Leisten versehen werden.

Trendfarbe 2018: Grau Grau liegt voll im Trend. Sehen Sie hier, wie vielfältig die Farbe ist und welche Kombinationsmöglichkeiten es gibt. Moderne Küchen: Tipps für Planung und Kauf Ein schlichtes Design, klare Linien und hochwertige Materialien – das zeichnet die moderne Küche aus.

Hinter den verspielten Fronten dieser modernen Landhausküche verbergen sich Elektrogeräte der neuesten Generation.

Je nach persönlichem Geschmack können Sie natürlich auch einzelne Flächen, beispielsweise die Rückwand der Arbeitsfläche, mit Hilfe knalliger Farben zum Blickfang in Ihrer Küche machen. Entweder mit bunten Kacheln, oder aber mit Rückwänden aus Glas, die sich, sollten Sie sich an der Farbe satt gesehen haben, deutlich einfacher tauschen lassen als Fliesen. In Kombination mit weiß sind es vor allem die starken Kontraste, die den Eindruck einer dunklen Küche prägen. So können sie beispielsweise einzelne Küchenelemente besonders betonen oder die Küchenfront strukturieren. Meistens sind es moderne, minimalistische Küchen, die mit dunklen Farben gestaltet werden. Aber auch der klassische Landhausstil muss nicht zwingend in hellem Holz oder Terrakottatönen gehalten werden. Auch dunkle Hölzer wie beispielsweise Nussbaum schaffen eine gemütliche Atmosphäre, in der man sich einfach wohlfühlt. 

Lange führte die Landhausküche ein Nischendasein, da sie als altmodisch galt. Das ihr zugeschriebene Attribut „rustikal“ lässt annehmen, dass Küchen im Landhausstil und modernes Wohnen unvereinbar wären. Doch diese Annahme hat sich in jüngster Zeit gründlich verändert. Junge, zeitgemäße Landhausküchen, geplant mit modernen Materialien und ausgestattet mit neuesten Hightech-Geräten haben bewiesen, dass der Landhausstil aktueller denn je ist. Entscheidend für viele Käufer ist vor allem die Gemütlichkeit und Wärme, die diese Küchen ausstrahlen. Das ist auch in den modernen Versionen immer noch gegeben. So entsteht mit der modernen Landhausküche ein wohliger Rückzugsraum, in dem man sich wunderbar vom Alltagsstress erholen kann.

Auch Küchen im Landhausstil können in dunklen Farben daher kommen. Die grauen Fronten sehen zu den typischen Landhauselementen wie Holz, offene Regale und viel Grünes einfach edel aus.

Wieso sollten immer nur die Arbeitsplatten aus Holz sein? Die kompletten Fronten in Holzfarben lassen die Küche rustikal und natürlich daher kommen. Dank Edelstahl und dunkler Arbeitsplatte ist es trotzdem noch modern.

Gemütlichkeit wird in Landhausküchen groß geschrieben. Mit einem leichten Trick werden Sitzplätze geschaffen: Planen Sie einfach Auszüge mit niedriger Höhe ein. Mit Sitzkissen ausgestattet können Sie zum entspannten Lesen genutzt werden.

Ein weiterer Nachteil von Weiß ist, dass eine entsprechende Küche schnell steril wirken kann. Denn da Weiß im professionellen Bereich, insbesondere dort, wo es auf besondere Sauberkeit ankommt verwendet wird, beispielsweise im Gesundheitswesen oder bei der Verarbeitung von Lebensmitteln, assoziiert man die Farbe oft mit extremer Hygiene und Sterilität. Dem können Sie schon mit wenigen Accessoires oder einer Topfpflanze leicht entgegen wirken. Farbige Wände, eine gemusterte Nischenrückwand oder Regale beziehungsweise Frontelemente aus Naturholz können hier wahre Wunder bewirken und aus einer vermeintlich kühlen und unpersönlichen Küche eine echte Wohlfühloase machen. 

Weiße Landhausküchen werden mit ein wenig Farbe einladender und wohnlicher. Die Nischenrückwand bietet eine gute Möglichkeit, Farbe in die Küche zu integrieren.

Mit unserem Quiz finden Sie in nur 6 Schritten heraus, welcher Küchenstil für Sie der richtige ist.

Gerade junge Leute, die sich ihre erste eigene Küche kaufen, interessieren sich für den Landhausstil. Oft sind sie mit modernen, sehr schnörkellosen Küchen aufgewachsen und wünschen sich jetzt ein bisschen mehr Gemütlichkeit. Was aber nicht bedeutet, dass sie auf modernste Technik verzichten wollen. Das ist auch gar nicht nötig: Aus einer modernen Landhausküche lässt sich genauso wie aus ihrem grifflosen Design-Gegenstück eine Smart Kitchen mit allen Raffinessen machen.

Profilierten Fronten geben einer simplen, weißen Küche Landhaus-Flair. Die lila Wände geben einen interessanten Kontrast.

Typisch in der Landhausküche ist ein Essplatz für das gemütliche Beisammensein. In dieser Küche wurde der Tisch an die Insel gebaut. So können Sie den Tisch auch nutzen, um Essen im Sitzen vorzubereiten.

Was zeichnet eine moderne Landhausküche aus?Natürliche Materialien schaffen eine warme AtmosphärePerfekte Kombination aus Tradition und ModerneUnterschiedlichste Ausführungen trotz gleicher StilrichtungHoch funktional und urgemütlichLandhausküchen: Die Stile im Überblick

Die Farbe Cremeweiß passt perfekt zu Landhausküchen. Dadurch wirken die Küchen nicht zu steril. Kombiniert mit Holzarbeitsplatten, Rattan und Grün von Pflanzen bringen Sie den typischen Charakter vom Landhaus in die Küche.

Seit Jahrzehnten stehen dunkle Farben für Eleganz und Luxus. Seien es das kleine Schwarze oder der dunkle Smoking für die Abendgesellschaft, der schimmernd schwarze Lack eines edlen Flügels oder das seriöse Business-Outfit, das selbstverständlich ebenfalls in gedeckten, dunklen Farbtönen getragen wird. Und auch Luxuslimousinen der Oberklasse werden zum allergrößten Teil ebenfalls in distinguiertem Dunkel angeboten. 

Außerdem ist Weiß eine Farbe, die durch ihre Zeitlosigkeit und ihre Eleganz überzeugt, die – zumindest in unserem Kulturkreis – für Reinlichkeit und Sauberkeit steht, und die darüber hinaus zu fast allen anderen Farbe passt. Und nicht nur mit anderen Farben harmoniert Weiß ganz wunderbar, sondern es passt auch zu jedem Küchenstil. Ob Landhausstil, Industrial-Look oder edle Designerküche, ob gemütliche Wohnküche, funktionale Hightech-Küchenlandschaft oder schlichter Kocharbeitsplatz: weiße Küchen funktionieren in jeder denkbaren Küchenvariante.

Helle Küchen erfreuen sich seit Jahren, ja sogar seit Jahrzehnten, enorm großer Beliebtheit. Und die hellste aller Farben, Weiß, ist sogar die Farbe, die am häufigsten in der Küche zum Einsatz kommt. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Zum einen verleihen helle Farben einem Raum eine angenehm freundliche Atmosphäre, und zum anderen lassen sie gerade kleine Räume deutlich größer wirken. Und auch für Küchen, die aufgrund der Fenstersituation eher dunkel sind, empfehlen sich Weiß und ähnliche Farbtöne, da sie die entsprechenden Räume deutlich heller wirken lassen. 

Diese vier Landhausstile sind in Deutschland am häufigsten anzutreffen. Die Grenzen bei der individuellen Gestaltung Ihrer Landhausküche setzt aber, auch dank des reichhaltigen Angebots der Hersteller, einzig Ihre Fantasie.

Je kleiner die Küche, desto wichtiger ist ausreichende Helligkeit. Helle Farben und, sofern es an natürlichem Licht mangelt, ein durchdachtes Beleuchtungskonzept sind daher dringend anzuraten. Andernfalls wirkt der Raum weniger gemütlich sondern eher beengt. Dies gilt insbesondere für Fronten mit Kassetten, die die Küchenschränke stark gliedern. Allerdings ist dies nur eine Empfehlung. Es gibt auch Verbraucher, die gerade diese Einschränkung als besonders heimelig schätzen. Sie sollten sich daher im Küchenstudio Ihrer Wahl die verschiedenen Möglichkeiten der Landhausküchen genau zeigen lassen.

Der größte Vorteil und das wichtigste Argument für den Kauf von Landhausküchen ist sicher die einzigartige Atmosphäre, die solche Küchen schaffen. In Kombination mit moderner Küchentechnik entsteht ein Raum, der anderen Küchen in Sachen Funktionalität in nichts nachsteht und trotzdem pure Wohnlichkeit verbreitet. 

Der Klassiker unter den Kombinationen: schwarz und weiß. Wem eine komplett schwarze Küche zu düster ist, der schafft mit weiß einen tollen Kontrast. Hier ist auch wieder die Beleuchtung ein Schlüsselelement, damit die Küche nicht zu dunkel wirkt.

Noch mehr Küchentrends entdecken Beton in der Küche: Tipps zu Betonfronten und Arbeitsplatten Alles über offene Wohnküchen Landhausküche: Die Küche mit Wohlfühlgarantie Trend Holzküchen: So wird Ihre Küche zum Wohlfühlort Hochglanzküchen: Vor- und Nachteile der Edeloptik

Schwarze Küchen haucht man mit Holzoptik mehr Gemütlichkeit ein. Dabei reichen schon wenige Akzente wie hier in dieser Küche, um den Effekt zu erzielen.

Lassen Sie sich von kreativen Küchentrends, Planungs-Tipps und den neuesten Geräte-Trends inspirieren!

Landhaus ist nicht gleich Landhaus. Seit einigen Jahren halten verschiedene Landhausstile aus der ganzen Welt auch in deutschen Küchen Einzug.

Außerdem sollten Sie sich über die Beleuchtung Ihrer Küche schon in der Planungsphase Gedanken machen. Denn durch die höhere Lichtreflexion der hellen Küchenelemente ist es zum einen erheblich einfacher, die ganze Küche hinreichend auszuleuchten, aber zum anderen ist es schwerer, mit Licht einzelne Highlights der Küche besonders in Szene zu setzen. Der Planungsprofi im Küchenstudio hilft Ihnen, die richtige Beleuchtung für die helle Küche zu wählen.   

Weiße Küche: Ein heller und freundlicher Platz für die ganze Familie

Modern und edel wirkt Weiß in Verbindung mit Blau- oder Grautönen. Beispielsweise einer Arbeitsplatte aus Naturstein oder einem Boden in Betonoptik. Und natürlich passt Weiß auch ganz ausgezeichnet zu Holz, was Ihrer Küche einen warmen und gemütlichen Touch verleiht. Mit welcher Farbe Sie Weiß kombinieren hängt letztlich ganz allein von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Die Anzahl der Möglichkeiten ist nahezu unbegrenzt.

Weiß ist die perfekt Grundfarbe, um sie mit anderen zu kombinieren. In dieser Küche wurde durch wenige rote Fronten ein aufregender Akzent gesetzt.

Schon die Wandfarbe kann viel bewirken. Bei einer weißen Küche sollte die Wand nicht auch noch weiß gestrichen sein – das würde alles sehr steril wirken lassen.

Wie bereits erwähnt sind die Hauptvorteile heller und weißer Küchen das optische Aufhellen sonst eher dunkler Räume, sowie die fast unbegrenzte Kombinierbarkeit mit anderen Farben. Da außerdem viele Küchengeräte wie Kühlschrank oder Geschirrspüler standardmäßig in Weiß angeboten werden, können Sie sie ganz ohne aufwändige Vollintegration – sprich den Einbau in einen Küchenschrank und dem Verstecken hinter der Küchenfront – farblich in Ihre Küchenplanung mit aufnehmen. Bei anderen Farben ist es wesentlich schwieriger, einen freistehend Kühlschrank zu platzieren, der den gleichen Farbton aufweist wie der Rest der Küche.

Landhausküchen leben nicht nur vom Design der Küche: Vor allem die Dekoration kann einiges bewirken. Rustikales Geschirr und Kochutensilien machen die Küche interessant, Pflanzen und Kräuter zeigen die Verbindung zur Natur.

Grau ist die Trendfarbe 2018. Diese Küche mit den grauen Betonfronten in Schieferoptik wirkt edel und zeitlos, Edelstahl an Geräten und Armatur und weiße Glasarbeitsplatten geben einen zusätzlich wertigen Look.

Natürliche Materialien passen zur Landhausküche. Wände aus echtem Stein oder Imitat sehen in Kombination mit einer modernen Landhausküche richtig toll aus.

Kassettentüren und ein profiliertes Wandpaneel in dunklem Blau treffen auf helles Holz: Auch so kann eine moderne Landhausküche aussehen. Ungewöhnlich, aber es ergibt dennoch ein absolut stimmiges Bild.

Ganz im Gegensatz zu englischen Küchen befinden sich amerikanische Landhausküchen meist in Räumen mit großem Platzangebot. So ist es auch kein Wunder, dass hier oft eine freistehende Kochinsel oder ein Tresen das zentrale Element der Küche ist. Ebenso finden sich hier aufgesetzte Spülbecken oder Spülsteine aus Keramik. Eine Besonderheit im amerikanischen Landhaus ist der Butcher Block, ein quadratischer Holztisch, der ursprünglich in Metzgereien zur Fleischverarbeitung genutzt wurde. Heute hält der praktische Tisch zum Vorbereiten diverser Gerichte auch in privaten Küchen Einzug. 

Wie kaum eine andere Farbe eignet sich gerade Weiß ganz hervorragend zum Kombinieren mit anderen Farben. Wenn Sie beispielsweise eine stylische und kontrastreiche Einrichtung bevorzugen, so ist die Kombination aus Schwarz und Weiß kaum zu übertreffen. Oder Sie setzten lebhafte Akzente, indem Sie einzelne Teile der Küche mit bunten Farben wie Orange, Gelb oder auch einem knalligen Grün hervorheben. 

Ebenfalls weit verbreitet sind skandinavische Landhausküchen, bei denen klare Linien in Weiß- und Grautönen dominieren. Ob Sie die Fronten in hochglanz, matt oder kombiniert mit Holz wählen, bleibt dabei Ihnen überlassen. Generell ist der skandinavische Stil schnörkelloser als die anderen Landhausstile, was sich auch in den Kassettenfronten niederschlägt. Diese sind minimalistischer gehalten. Auch dekorative Elemente spielen eine untergeordnete Rolle, wodurch die Küche einen zeitlosen Look bekommt.

Schon eine farbige Nischenrückwand sorgt dafür, dass die weiße Küche weniger langweilig ist. Die angesagte Natursteinoptik fügt sich perfekt in das Bild ein, ohne überladen zu wirken.

Rufen Sie uns kostenfrei an. Wir vereinbaren für Sie einen Termin beim Fachhändler in Ihrer Nähe!

Mediterrane Landhausküchen sind oftmals mit hellen Pastelltönen, Böden aus Naturstein und familiengerechter Ausstattung mit einem großen Esstisch versehen. Zusammen mit den entsprechenden Accessoires wie Mosaiken, bemalten Kräutertöpfen oder geflochtenen Körben entsteht ein typisches Lebensgefühl, das man sonst nur aus dem Urlaub kennt. Wände mit Mauerwerk, Stein oder Fliesen passen perfekt zum mediterranen Flair.  

Landhausküchen müssen nicht zwingend weiß sein. In dunklem Grau sehen die Kassettenfronten richtig schick aus. Retro-Deko bringt zusätzlichen Flair in die Küche.

Unser Leben wird zunehmend schneller, hektischer und stressiger. Nicht nur im Beruf, sondern auch privat soll man ständig verfügbar und in Echtzeit informiert sein. Kein Wunder also, dass viele Menschen sich nach einem Platz sehnen, der zum Entspannen einlädt. Einer der beliebtesten Orte, um sich einen solchen Platz zu schaffen, ist die Küche im Landhausstil. Allein durch die Behaglichkeit, die sie ausstrahlt, kommen wir zur Ruhe.

In Anbetracht dessen verwundert es kaum, dass der dunklere Teil der Farbpalette mittlerweile auch bei der Gestaltung von Innenräumen immer größere Verbreitung findet. Schließlich umgeben wir uns auch in den heimischen vier Wänden gerne mit elegant wirkenden Gegenständen. Das gilt natürlich auch für die Küche, die schließlich nicht mehr nur ein Raum zum Kochen ist, sondern die sich mehr und mehr zum Zentrum des familiären Zusammenlebens entwickelt. In Folge dieser Trends finden auch dunkle Küchen immer größere Verbreitung. Da überrascht es kaum, dass Grau zur Trendfarbe im Jahr 2018 auserkoren wurde.

Weiße Küche Vor Und Nachteile Von Hellen Küchen Kueche